Montag, November 30, 2020

BVB | Deshalb ging Bellingham zu Dortmund – “Hier ist der Klub Europas Spitze”

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

News | Im Sommer ist Jude Bellingham mit gerade einmal 17 Jahren für 25 Millionen Euro zu Borussia Dortmund gewechselt. Damit setzte sich der BVB gegen zahlreiche andere Topklubs Europas durch – für Bellingham war die Entscheidung pro Dortmund laut eigener Aussage einfach.

Bellingham: “Für mich gab es nur Dortmund”

Mit frischen 16 Jahren feierte Jude Bellingham (17) sein Profi-Debüt beim FC Birmingham in der zweiten englischen Liga – der Start eines kometenhaften Aufstiegs. Der U-Nationalspieler Englands wurde auf Anhieb Stammspieler und 41 Ligaspiele später wurde er im vergangenen Sommer für 25 Millionen Euro von Borussia Dortmund verpflichtet. Der BVB setzte sich gegen eine namenhafte Konkurrenz durch, vor allem Manchester United hatte großes Interesse an Bellingham. So ließen sie Klublegende Sir Alex Ferguson (78) Bellingham das Vereinsgelände zeigen – vergebens.

“Manchester United hat einen tollen Kader und meine Entscheidung war keine gegen den Verein”, gab Bellingham gegenüber dem Guardian zu, allerdings sei er bereits “so fokussiert und glücklich über das Interesse” des BVB gewesen, dass er keine andere Wahl mehr treffen wollte. “Für mich gab es nur Borussia Dortmund und das war’s.”

Bellingham lobt Integration junger Spieler

Weshalb Bellingham einzig nach Dortmund wollte, hatte einen zentralen Grund. “Wie sie junge Spieler in den Profi-Kader integrieren, ist auf einem anderen Level. Hier ist der Verein Europas Spitze”, schwärmte der 17-Jährige. Für ihn sei die Betreuung beim BVB herausragend. “Für jeden Spieler ist jemand da, vor allem Otto Addo (45, seit dieser Saison “Talente-Trainer” in Dortmund”) arbeitet viel mit den jungen Spielern. Er ist toll.”

“Für gab es ausschließlich fußballerische Kriterien für meinen Wechsel im Sommer und hier ist der beste Ort dafür”, erklärte Bellingham. Für ihn gäbe es kaum einen anderen Klub, der jungen Spielern solch große Chancen einräumt, sich in der ersten Mannschaft zu beweisen. “Ich bin ein gutes Beispiel dafür.” Weitere Namen wären Jadon Sancho (20) oder Giovanni Reyna (17). Bellingham kam bislang in allein drei Wettbewerben zum Einsatz, in der Bundesliga stand der englische U21-Nationalspieler viermal in der Startelf. Sein Vertrag ist bis 2023 gültig.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Tottenham Titelkandidat? Mourinho: “Wir sind nicht mal ein Pferd sondern ein Pony”

News | Obwohl Tottenham in der Premier League den ersten Platz belegt, sieht Trainer José Mourinho seine Mannschaft nicht als Titelanwärter.

Wolves | Jimenez erleidet Schädelbruch – Kritik an Protokolle bei Kopfverletzungen

News | Raul Jimenez, Stürmer des englischen Erstligisten Wolverhampton Wanderers, hat bei einem schockierendem Zusammenprall mit David Luiz vom FC Arsenal einen...

VfB Stuttgart | Mislintat beschwert sich über Bayern-Bonus

News | Beim Bundesliga-Spiel zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München (1:3) kam es zu zwei strittigen Schiedsrichterentscheidungen. Sven Mislintat, Sportdirektor...

FC Barcelona | Nach Entlassung: Quique Setien will klagen

News | Quique Setien, Ex-Trainer des spanischen Erstligisten FC Barcelona, möchte gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber vor Gericht ziehen. Grund dafür ist angeblich...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen