Samstag, November 28, 2020

DFL | Fritsch sieht mögliche Strukturreform kritisch

Empfehlung der Redaktion

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

News | Die Deutsche Fußball Liga (DFL) muss sich nach einem neuen Geschäftsführer umsehen, nachdem Christian Seifert sein Ausscheiden im Jahr 2022 bekannt gab. Diskutiert wird derzeit, ob Seiferts Verlust mit einer Strukturveränderung aufgefangen werden soll. Rüdiger Fritsch, Vorsitzender des SV Darmstadt und Präsidiumsmitglied der DFL, befürwortet die aktuelle Struktur.

Rüdiger Fritsch spricht sich gegen diskutierte Strukturreform der DFL aus

Am Montag wurde bekannt, dass DFL-Geschäftsführer Christian Seifert (51) seinen 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Nun muss der Verband sich auf die Suche nach einem Nachfolger begeben. Unter anderem wurden die Namen Max Eberl (47) und Fredi Bobic (48) gehandelt. Hans-Joachim Watzke (61) sagte gegenüber dem Kicker: „Einen Mann wie Christian Seifert, der so lange auf so hohem Niveau gearbeitet hat, 1:1 zu ersetzen, ist ein schwieriges Unterfangen.”

Da Watzke anscheinend nicht der einzige mit dieser Meinung ist, wurde bereits über eine Strukturveränderung diskutiert. Möglich scheint beispielsweise eine Aufteilung der Verantwortung auf drei Geschäftsführern. Diese würden dann jeweils die Bereiche Vermarktung, Sport und Marketing und Kommunikation abdecken. Alternativ ist auch die Rückkehr zu einem Modell mit drei Geschäftsführern und einem Vorsitzenden der Geschäftsführung im Gespräch.

Wie der Kicker in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, steht Rüdiger Fritsch (59), Präsident des SV Darmstadt und Mitglied des DFL-Präsidiums, einer Strukturveränderung kritisch gegenüber. Fritsch sagte: „Ich glaube, mehrere gleichberechtigte Vorstände nebeneinander würden so nicht funktionieren, weil es auch immer darum geht, die Interessen von 36 unterschiedlichen Klubs zu berücksichtigen und dennoch zu Lösungen zu kommen. Das funktioniert aus meiner Sicht am Ende nur mit einem Entscheider an der Spitze, der im Rahmen von Abstimmungsprozessen letztlich in der Lage ist, Entscheidungen zu treffen.”

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

 (Photo by Alex Grimm/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Klopp: “Wijnaldum einer der besten Spieler, die ich je trainiert habe”

News | Der Vertrag von Georginio Wijnaldum läuft im Sommer aus und der Liverpool würde diesen gerne verlängern. Jürgen Klopp hat den...

Ajax: Einigung mit Tagliafico – Vertragsverlängerung steht kurz bevor

News | Nicolas Tagliafico wurde in der Vergangenheit immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Nun steht der Argentinier kurz vor...

Guardiola kritisiert Premier League und TV-Sender: “Trainer werden nicht involviert”

News | Die Premier League hat die Spieltermine für die kommenden Wochen veröffentlicht und Pep Guardiola blickt schon mit großen Sorgen auf...

Weghorst entscheidet Acht-Tore-Spektakel in Wolfsburg

News: Den 9. Spieltag der Fußball Bundesliga eröffneten der VfL Wolfsburg und der SV Werder. Beide Mannschaften sorgten für eine spannende und...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen