EM 2021 | Belgien, Finnland, Dänemark, Russland: Die Kader der Gruppe B

EM 2021
News

News | Vom 11. Juni bis zum 11. Juni wird die UEFA Europameisterschaft in zwölf verschiedenen Städten in Europa ausgetragen. 24 Mannschaften wollen auf sich aufmerksam machen und kämpfen um den Einzug in die K.O.-Runde. Wir stellen die Kader der EM 2021 vor! 

  • Belgien: Der Weltranglistenerste hat eine starke Mannschaft
  • Finnland: Die Skandinavier wollen überraschen
  • Welche Rolle kann Dänemark bei der EM 2021 spielen?

EM 2021: Die Gruppe B mit Belgien, Finnland, Dänemark und Russland

Bereits in der Gruppe B der EM 2021 findet sich mit Belgien einer der Favoriten. Die belgische Auswahl hat in den letzten Turnieren immer zu den Geheimfavoriten gehört, doch jetzt sind die einst so talentierten Spieler gereift. Die internationale Erfahrung spielt eine Rolle, auch die Mischung im Team stimmt. Zudem ist Trainer Roberto Martinez seit geraumer Zeit im Amt, weiß also genau, worauf es ankommt. Neben Belgien ist vor allem auf Dänemark zu achten. Die Dänen verfügen über viel Qualität und Schlüsselspieler, die der Weltklasse zuzuordnen sind. Dass Russland bei einem großen Turnier immer unangenehm sein kann, ist zudem kein Geheimnis. Das große Fragezeichen ist Finnland. Gespielt wird in dieser Gruppe in St. Petersburg und in Kopenhagen.

EM 2021: Der Kader von Belgien

Seit geraumer Zeit ist die belgische Mannschaft das Team, das die Weltrangliste anführt. Belgien gehörte bei den letzten Turnieren immer zum erweiterten Kreis der Favoriten, will in diesem Turnier aber mehr. Die belgische Auswahl will zeigen, dass sie reif genug ist, um den Titel zu gewinnen. Roberto Martinez hat eine unglaublich talentierte Mannschaft zur Verfügung. Die Mischung stimmt, es stehen Talente sowie erfahrene Spieler zur Auswahl. Jetzt muss Belgien das nur noch auf den Platz bringen und schon in der Gruppenphase versuchen zu zeigen, dass mit dieser Mannschaft zu rechnen ist.

Torhüter: Thibaut Courtois (Real Madrid), Simon Mignolet (Club Brugge), Mats Selz (Strasbourg)

Abwehr: Toby Alderweireld (Tottenham), Dedryck Boyata (Hertha BSC), Jason Denayer (Lyon), Thomas Vermaelen (Vissel Kobe), Jan Vertonghen (Benfica), Thomas Meunier (Dortmund), Timothy Castagne (Leicester)

Mittelfeld: Nacer Chadli (İstanbul Başakşehir), Yannick Carrasco (Atlético Madrid), Kevin De Bruyne (Manchester City), Leander Dendoncker (Wolves), Thorgan Hazard, Axel Witsel (Dortmund), Dennis Praet, Youri Tielemans (Leicester), Hans Vanaken (Club Brugge)

Angriff: Michy Batshuayi, Christian Benteke (Crystal Palace), Jérémy Doku (Stade Rennais), Eden Hazard (Real Madrid), Romelu Lukaku (Inter), Dries Mertens (Napoli), Leandro Trossard (Brighton)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt.

Photo by Imago

EM 2021: Der Kader von Finnland

Die große Unbekannte in der Gruppe B ist die finnische Auswahl. Finnland ist nun nicht gerade Dauergast bei großen Turnieren, umso erfreulicher ist die Teilnahme in diesem Jahr. Viele Spieler sind alles andere als bekannt, aber der ein oder andere Spieler aus der Bundesliga ist doch im Aufgebot zu finden. Torhüter Hradecky, Mittelfeldspieler Jensen oder Stürmer Pohjanpalo: Solche Spieler haben die Qualität, um auch bei einem solchen Turnier auf sich aufmerksam zu machen. Und dann wäre da ja noch Teemu Pukki, der mit Norwich City in England für Furore sorgt.

Torhüter: Lukas Hradecky (Leverkusen), Jesse Joronen (Brescia), Anssi Jaakkola (Bristol Rovers)

Abwehr: Paulus Arajuuri (Pafos), Daniel O’Shaugnessy (HJK Helsinki), Joona Toivio (Häcken), Leo Väisänen (Elfsborg), Sauli Väisänen (Chievo), Robert Ivanov (Warta Poznań), Jere Uronen (Genk), Nikolai Alho (MTK Budapest), Jukka Raitala (Minnesota United), Pyry Soiri (Esbjerg)

Mittelfeld: Glen Kamara (Rangers), Robert Taylor (Brann), Robin Lod (Minnesota United), Joni Kauko (Esbjerg), Onni Valakari (Pafos), Rasmus Schüller (Djurgården), Thomas Lam (Zwolle), Tim Sparv (Larissa), Fredrik Jensen (Augsburg), Lassi Lappalainen (Montréal)

Angriff: Joel Pohjanpalo (Union Berlin), Marcus Forss (Brentford), Teemu Pukki (Norwich)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt. 

EM 2021: Der Kader von Dänemark

Der Europameister von 1992 will bei diesem Turnier eine gute Rolle spielen. Dänemark verfügt über einen guten Kader mit einigen Schlüsselspielern. Allen voran ist Kasper Schmeichel im Tor zu nennen, der ein sehr sicherer Rückhalt ist. Doch auch Spieler wie Joakim Maehle, Simon Kjaer oder Jannik Vestergaard verleihen der Defensive Stabilität. Gute Einzelspieler ziehen sich durch den gesamten Kader, Dreh- und Angelpunkt ist beispielsweise Christian Eriksen im Mittelfeld. Die Dänen haben einiges vor und können definitiv die K.O.-Runde erreichen.

Torhüter: Kasper Schmeichel (Leicester), Jonas Lössl (Midtjylland), Frederik Rønnow (Schalke)

Abwehr: Jens Stryger Larsen (Udinese), Simon Kjær (AC Milan), Andreas Christensen (Chelsea), Joachim Andersen (Fullham), Daniel Wass (Valencia), Mathias Jørgensen, Nicolai Boilesen (FC Kopenhagen), Joakim Mæhle (Atalanta), Jannik Vestergaard (Southampton)

Mittelfeld: Mathias Jensen (Brentford), Christian Nørgaard (Brentford), Pierre-Emile Højbjerg (Tottenham), Thomas Delaney (Dortmund), Anders Christiansen (Malmö), Christian Eriksen (Inter Milan), Mikkel Damsgaard (Sampdoria), Robert Skov (Hoffenheim)

Angriff: Martin Braithwaite (Barcelona), Andreas Cornelius (Parma), Andreas Skov Olsen (Bologna), Yussuf Poulsen (Leipzig), Kasper Dolberg (Nice), Jonas Wind (Copenhagen)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt.

EM 2021

Photo by Imago

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

EM 2021: Der Kader von Russland

Seit einigen Jahren hat die russische Mannschaft durchaus das Potenzial, um bei großen Turnieren auf sich aufmerksam zu machen. Man erinnert sich gut und gerne an die Europameisterschaft 2008, als Arshavin, Pogrebnyak, Zyryanov & co. für Furore sorgen konnten. Und auch die Heim-WM 2018 war für die russische Mannschaft durchaus ein Erfolg. Große Titel oder zumindest ein Finale sprangen nicht heraus und auch in diesem Jahr ist es unwahrscheinlich, dass sich die Sbornaja für die letzten K.O.-Runden qualifiziert, aber das Überstehen der Gruppenphase ist drin. Und das ist das Hauptziel dieser Mannschaft.

Torhüter: Yuri Dyupin (Rubin), Matvei Safonov (Krasnodar), Anton Shunin (Dinamo Moskva)

Abwehr: Georgi Dzhikiya (Spartak Moskva), Igor Diveev (CSKA Moskva), Yuri Zhirkov (Zenit), Vyacheslav Karavaev (Zenit), Fedor Kudryashov (Antalyaspor), Andrei Semenov (Akhmat), Mario Fernandes (CSKA Moskva)

Mittelfeld: Dmitri Barinov (Lokomotiv Moskva), Rifat Zhemaletdinov (Lokomotiv Moskva), Maksim Mukhin (CSKA Moskva), Aleksandr Golovin (Monaco), Daniil Fomin (Dinamo Moskva), Roman Zobnin (Spartak Moskva), Alexei Ionov (Krasnodar), Daler Kuzyayev (Zenit), Andrei Mostovoy (Zenit), Magomed Ozdoev (Zenit), Denis Makarov (Rubin), Aleksei Miranchuk (Atalanta), Denis Cheryshev (Valencia)

Angriff: Artem Dzyuba (Zenit), Anton Zabolotny (Sochi), Aleksandr Sobolev (Spartak Moskau)

Anmerkung: Der Kader ist komplett und bestätigt. 

Photo by Imago

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search