EM 2021 | Dänemark-Trainer Hjulmand stellt Spielern den Einsatz frei

Hjulmand Dänemark UEFA
Gruppe B

News | Die dänische Nationalmannschaft hat den Schock infolge des lebensbedrohlichen Kollaps von Christian Eriksen noch längst nicht verarbeitet. Trainer Kasper Hjulmand lässt seinem Kader daher alle Optionen offen.

Hjulmand: „Es ist in Ordnung, wenn es einige Spieler gibt, die emotional nicht bereit sind, gegen Belgien zu spielen“

Kollektives Freude herrschte in der Fußballwelt, nachdem sich Christian Eriksen (29) erstmals – nach seinem Kollaps im EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland (0:1)- aus dem Krankenhaus meldete und öffentlich Worte an seine Mitspieler richtete. Auf einer Pressekonferenz (via Transfermarkt.de) am Dienstag sprach Nationaltrainer Kasper Hjulmand (49) erneut über den auf vielen Ebenen denkwürdigen Samstagabend. Dabei ging er kritisch auf das Verhalten der UEFA ein: „Ich hatte das Gefühl, dass wir und die Spieler unter Druck gesetzt wurden. Es ist unbestreitbar, dass wir von der UEFA zwei Optionen bekommen haben. Ich war dabei. Ich weiß es. Es gab nur die beiden Möglichkeiten. Und es war sehr, sehr klar.“

 

Schließlich bilanzierte Hjulmand: „Ich glaube nicht, dass es die richtige Entscheidung war. Es war auch nicht die richtige Art, zu führen. Aber vielleicht ist das auch eine Lehrstunde für die Zukunft.“ Wie er das für Donnerstag (18.00 Uhr) angesetzte Gruppenspiel gegen Belgien angehen wird, gab er noch nicht bekannt. Denn dem Chefcoach ist noch gar nicht bekannt, welche Akteure ihm überhaupt zur Verfügung stehen. Er stellte ihnen nämlich den Einsatz frei: „Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob jeder Spieler mental bereit sein wird, das Spiel am Donnerstag zu spielen. Und es ist in Ordnung, wenn es einige Spieler gibt, die emotional nicht bereit sind, gegen Belgien zu spielen“

Immerhin erkannte Hjulmand hinsichtlich der Stimmung auch Fortschritte. Die vergangenen 24 Stunden seien gut für die Gruppe gewesen. „Wir wissen, dass es Christian gut geht. Und wir sind zurück auf dem Trainingsplatz. Es war wieder ein Lächeln im Gesicht der Spieler zu sehen“, so der seit 2019 amtierende Nationaltrainer.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search