EM 2021: Dumfries! Niederlande gewinnt wildes Spiel gegen die Ukraine

News

Spielbericht | Im späten Sonntagabendspiel der EM 2021 trafen in Gruppe C die Niederlande und die Ukraine aufeinander. In einer in der ersten Halbzeit einseitigen und in der zweiten Halbzeit spektakulären Partie gewann die Niederlande mit 3:2 (0:0).

Chancenwucher bei der Niederlande gegen die Ukraine

Die von Frank De Boer trainerten Niederländer starteten wie erwartet im 3-5-2. Im Tor stand der inzwischen 38 Jahre alte Maarten Stekelenburg, im Angriff startete Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. Bei den Ukrainern, bei denen der ehemalige Weltklasse-Stürmer Andriy Shevchenko an der Seitenlinie steht, war die Aufstellung vor allem im Tor spannend, Georgiy Bushchan bekam den Vorzug vor Andriy Pyatov.

Von Beginn an war das Tempo extrem hoch, denn beide Mannschaften spielten nach vorne. Chancen hatte ausschließlich die Elftal, die von den heimischen Fans in Amsterdam angefeuert wurden. Memphis Depay düpierte im Alleingang die komplette Defensive der Ukrainer, scheiterte jedoch mit seinem Abschluss an Bushchan (2.). Drei Minuten später rettete Bushchan erneut gegen den freistehenden Rechtsverteidiger Denzel Dumfries (5.), Georginio Wijnaldum hingegen verpasste das Gehäuse knapp (7.). Die Gegenstöße der Schowto-blakytni konnten die niederländischen Verteidiger in der Anfangsphase stark unterbinden.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Die nächste gefährliche Szene war ein Steckpass von Depay auf Weghorst. Frei vor Bushchan verpasste dieser den Abschluss, der Torwart nahm ihm den Ball stark vom Fuß (28.). Die Abschlüsse der Ukrainer hingegen waren allesamt harmlose Fernschüsse, etwa vom ehemaligen Dortmunder Andriy Yarmolenko (31.). Die besten Chancen der Partie hatten die Niederländer kurze vor der Pause. Wijnaldums verdeckten und dazu abgefälschten Schuss aus knapp 15 Metern parierte Keeper Bushchan stark (39.), Dumfries verpasste freistehend per Kopf aus kurzer Distanz (40.). Und so ging es torlos in die Kabine.

Doppelschlag der Niederlande kurz nach der Pause

Photo: Imago

Was in der ersten Halbzeit nicht klappen wollte, funktionierte in der zweiten Halbzeit mit der ersten Chance. Nach einer flachen Flanke rettete Bushchan vor Depay, legte damit jedoch direkt für Wijnaldum auf, der aus 13 Metern ins leere Tor zur Führung der Oranje traf (52.).  Kurz darauf hatte Weghorst die Chance, nachzulegen, scheiterte jedoch an Bushchan (54.). Vier Minuten später traf der Wolfsburger dann doch zum 2:0. Nach einem vermeintlichen Foul von Dumfries schaltete die ukrainische Defensive ab, Weghorst nahm sich den Ball und traf aus kurzer Distanz per Vollspann (58.).

EM: Der Spielplan und die Tabellen

Ausgleich innerhalb von vier Minuten, Dumfries erlöst die Gastgeber

Danach zog sich die Elftal etwas weiter zurück und ließ die Ukrainer etwas mehr spielen, wirklich zwingend wurde es jedoch zunächst nicht. Roman Yaremchuk scheiterte aus der Distanz an Stekelenburg (72.). Aus dem Nichts machte Yarmolenko das Spiel mit einem Traumtor wieder spannend. Nach einem Doppelpass nahm der Kapitän aus knapp 20 Metern Maß und versenkte den Ball wunderbar in den linken oberen Winkel (75.). Wenige Augenblicke später schockten die Ukrainer die Niederländer endgültig. Yaremchuk kam nach einer Freistoßflanke frei zum Kopfball und nickte zum Ausgleich ein (78.).

Die Niederlande warf danach alles nach vorne und traf tatsächlich nochmals zur Führung. Nach einer Flanke von Nathan Ake kam Dumfries zum Kopfball und traf zum vielumjubelten 3:2 (85.). Die Ukraine versuchte es danach zwar nochmals, doch die Oranje spielte die Zeit geschickt herunter, es blieb beim 3:2 für die Niederländer.

Photo: Imago

Lukas Heigl

Liebhaber des britischen Fußballs: Von Brighton über Reading und Wimbledon bis nach Inverness. Ist mehr für Spiele der dritten englischen Liga als für den Classico zu begeistern. Durch das Kommentatoren-Duo Galler/Menuge auch am französischen Fußball interessiert

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search