EM 2021: Modric schießt Kroatien ins Achtelfinale

Gruppe D

News: In der spannenden EM-Gruppe D kämpften Kroatien und Schottland um den Einzug ins Achtelfinale mit besserem Ausgang für die „Vatreni“. Vlasic, Modric und Perisic sorgten für den 3:1 (1:1) Endstand.

Vlasic bringt Kroatien in Führung – McGregor gleich aus



 

Im Hampden Park in Glasgow gingen die Schotten energischer und energievoller in die Partie. Die „Bravehearts“ witterten die Chance auf das Achtelfinale und verzeichneten in Person von Che Adams in der 10. Minute die erste gefährlichere Tormöglichkeit.

Der WM-Finalist von 2018 ging die wichtige Aufgabe bedacht an und probierte das Spiel bei eigenem Ballbesitz zu kontrollieren. In der 17. Minute kurbelte Modric an und legte auf Juranovic raus, der mit seiner zu weiten Flanke lediglich Perisic bediente. Der letztjährige Triple-Sieger legte per Kopf auf Vlasic zurück, der wiederum Marshall keine Abwehrchance ließ. Ein Distanzschuss von Kapitän Modric sieben Minute später verfehlte nur knapp das Ziel.

Anschließend probierten die Jungs von der Insel das Spiel mit Kampf und Wille wieder an sich zu reißen. In der 42. sollte diese Mühe auch belohnt werden. Nach einem kläglichen Abwehrversuch von Vida nutze McGregor eine auftauchende Lücke in der kroatischen Hintermannschaft und platzierte das Spielgerät ins linke Eck zum Ausgleich.

Alle Spiele und Ergebnisse der EM

Modric-Traumtor entscheidet die Partie

In der zweiten Spielhälfte entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, mit leichten Vorteilen für die Mannschaft von Zlatko Dalic. Ivan Perisic besaß in der 56. Minute die große Chance, seine Farben in Führung zu bringen. Einen Pass von Luka Modric konnte der italienische Meister jedoch nicht mit einem Tor belohnen. Sein Schuss prallte an Marshall ab.

Fünf Minuten später war es jedoch so weit. Der kommende Leipzig-Spieler Gvardiol sah Kovacic im Rückraum, der auf Modric ablegte. Der Mittelfelddirigent von Real Madrid schlenzte den Ball mit dem Außenrist oben links in den Winkel. Traumtor.

Schottland reagierte geschockt. Schließlich brauchten die „Bravehearts“ nun zwei Treffer, um den Einzug zu finalisieren. Als Perisic in der 77. nach einer Ecke am höchsten stieg und den Ball ins Tor einnickte, waren alle Hoffnungen erloschen. Einen letzten Versuch von Che Adams in der 80. parierte Livakovic.

Mit dem 1:0 der Engländer gegen Tschechien dürfen die „Three Lions“ nun den Gruppensieg zelebrieren. Kroatien rückt, durch ein mehr geschossenes Tor gegenüber Tschechien, auf Platz zwei vor, während Schottland die EM auf Platz vier beendet. Da es bereits zwei schlechtere Gruppendritte gibt, feiern auch die Tschechen als Drittplatzierte den Einzug in die KO-Runde.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Photo: imago

 

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search