EM 2021 | Ungarische Fans mit Affenlauten gegen Mbappe

Mbappe Affenlaute Ungarn
Gruppe F

News | Ungarn ergatterte am Samstagnachmittag überraschenderweise ein Remis gegen Frankreich. Einige Anhänger benahmen sich allerdings daneben, da sie sich rassistisch gegenüber Kylian Mbappe äußerten.

Bei Ballbesitz: Affenlaute in Richtung von Mbappe

Angetrieben von den rund 55.000 Fans in Budapest erkämpfte sich Ungarn ein 1:1 gegen Frankreich. Doch nicht alle Zuschauer trugen zu einer tollen Atmosphäre bei. Laut einem dpa-Reporter (via Welt.de) ertönten immer wieder, wenn der dunkelhäutige Kylian Mbappe (22) den Ball am Fuß hatte, Affenlaute von den Rängen. Ebenfalls schwere Beleidigungen musste der mit algerischen Wurzeln ausgestattete Angreifer Karim Benzema (33) hinnehmen.

EM-Tag 9 – DFB-Elf im Rausch: Hier gehts zum Podcast

 

Schon im Auftaktspiel gegen Portugal (0:3) kam es zu unschönen Vorfällen in Budapest. In der ungarischen Fankurve wurden Hitlergrüße gezeigt. Die UEFA bezog bislang noch keine Stellung zu sämtlichen Vorgängen. Dafür könnte Budapest sogar zum Austragungsort der Halbfinalpartien sowie dem Endspiel aufsteigen, da sich in London aufgrund der Delta-Variante die Coronafälle mehren. Ungarn bietet – ganz im Sinne der UEFA – harmlose Corona-Auflagen, die unter anderem ein ausverkauftes Stadion garantieren. Verantwortlich dafür ist der rechtspopulistische Präsident Viktor Orban (58).

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Imago)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search