EM 2021 | Wijnaldum fordert UEFA zum Handeln gegen Rassismus auf

Wijnaldum Rassismus UEFA
EM 2021

News | Während der EM 2021 kam es zu mehreren Rassismusvorfällen. Daher erwartet Georginio Wijnaldum von der UEFA ein konsequentes Vorgehen.

Wijnaldum in Bezug auf Rassismus: „Die UEFA sollte eine führende Rolle dabei spielen, die Spieler zu schützen“

Die derzeit laufende Europameisterschaft erlebte bereits einige Tiefpunkte. Dazu zählten auch die Affenlaute in Richtung der französischen Spieler beim Spiel in Ungarn. Genau dort wird die Niederlande ihre Achtelfinalpartie gegen Tschechien absolvieren, weshalb sich Georginio Wijnaldum (30) intensiv mit der Thematik befasste. Auf einer Pressekonferenz (via Sport1.de) erzählte  er: „Ehrlich gesagt habe ich viel überlegt und ich habe mir gesagt: Gini, du wirst nächsten Sonntag in Ungarn spielen. Was wirst du tun, wenn es tatsächlich passiert? Früher habe ich gedacht, dass ich sofort vom Feld gehen würde. Das würde ich vielleicht auch am kommenden Sonntag. Ich würde vielleicht runtergehen, aber ich habe begonnen, anders darüber zu denken.“

 

Inzwischen würde der Mittelfeldspieler bei solchen Vorkommnissen zunächst mit seiner Mannschaft und dem Schiedsrichter darüber sprechen. Letztendlich verlangt er jedoch von der UEFA eine stringente Verfahrensweise. „Ich denke, dass die UEFA eine führende Rolle dabei spielen sollte, die Spieler zu schützen. Sie sollten diejenigen sein, die sagen: Wenn so etwas passiert, brechen wir das Spiel ab. Wir hören auf zu spielen“, so Wjnaldum. Am Sonntag wird er mit einer „speziellen OneLove-Kapitänsbinde“ auflaufen, um seine Position „für Zusammenhalt und damit gegen Ausgrenzung und Diskriminierung“ zu verdeutlichen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo: Imago)

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search