EURO 2020 | Gosens führt Deutschland zum Sieg gegen Portugal

News

Am 2. Spieltag der Gruppe F traf Portugal auf Deutschland. Es entwickelte sich von Beginn an ein spektakuläres Spiel, in dem die DFB-Elf einen eminent wichtigen 4:2-Sieg feierte.

Portugal trifft dreifach – Deutschland führt 2:1

Deutschland erwischte den besseren Start in die Partie. 5. Minute, Joshua Kimmich spielte die Kugel rechts raus zu Matthias Ginter. Der flankte direkt in den Strafraum, wo Robin Gosens artistisch zum vermeintlichen 0:1 vollendete. Warum vermeintlich? Serge Gnabry machte vor ihm die Bewegung zum Ball und stand währenddessen abseits, was Schiedsrichter Anthony Taylor im Gespräch mit VAR Stuart Attwell erkannte.

Deutschland schnürte die Portugiesen in der Anfangsphase in der eigenen Hälfte ein, erarbeitete sich eine Reihe von guten Situationen, kamen immer wieder bis an die Grundlinie. Das Tor schien phasenweise eine Frage der Zeit. Und genau das war es auch. 15. Minute, Ecke Kroos, Cristiano Ronaldo köpfte sie aus dem Strafraum. Und schon lief der Konter. Bernardo Silva spielte die Kugel punktgenau wie butterweich auf die linke Seite zu Diogo Jota. Der tauchte allein vor Manuel Neuer auf, legte nochmal quer. So musste CR7 nur noch einschieben. Kalte Dusche. Für Cristiano Ronaldo war es das erste Länderspieltor gegen Deutschland, nachdem er viermal leer ausgegangen war.

 



 

So plätscherte die Partie lange vor sich hin. Deutschland fiel nicht viel ein, Portugal tat auch nicht mehr als nötig. Erst in der 35. Minute wurde es wieder interessant. Joshua Kimmich verlagerte das Spiel auf die linke Seite, wo Robin Gosens – analog zu Lucas Hernández – die Kugel mit Wucht in den Fünfmeterraum flankte. Dort war Rúben Dias vor Kai Havertz zur Stelle – Eigentor, 1:1.

Die DFB-Elf nutzte das Momentum. Nur vier Minuten später flankte Thomas Müller in die Mitte. Kai Havertz bekam die Kugel nicht richtig aufs Tor, am zweiten Pfosten setzte Joshua Kimmich nach – und Raphael Guerreiro beförderte den Ball mit Wucht unters Tordach. Das dritte Tor der Portugiesen an diesem Abend, aber Deutschland hatte das Spiel gedreht. Kurz vor der Pause lief Serge Gnabry noch Pepe davon, scheiterte aber an Rui Patricio. So blieb es beim verdienten 2:1.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Gosens vergoldet seinen Auftritt, Deutschland wieder zurück im Rennen

Fernando Santos reagierte und brachte zur zweiten Halbzeit den Ex-Münchener Renato Sanches für Bernardo Silva. Allerdings war es wieder Deutschland, das früh zuschlug. Kai Havertz initiierte den Angriff. Rechts spielte Thomas Müller den Doppelpass mit Joshua Kimmich. Von dort hatte Deutschlands Nummer 25 das Auge für Robin Gosens. Der flankte erneut scharf in den Strafraum, fand zur Abwechslung aber den eigenen Mann, nämlich Kai Havertz, der Rest war aus wenigen Metern Formsache. 3:1, 51. Minute.

emonline, emspor/imago

Dieser Treffer gab der deutschen Mannschaft sichtlich Zutrauen. Die Kombinationen liefen wesentlich flüssiger, auch das Spiel in die Tiefe besser funktionierte. 60. Minute, Thomas Müller leitete grätschend zu Kai Havertz weiter. Der bediente rechts Joshua Kimmich, Flanke an den zweiten Pfosten, Kopfball Robin Gosens, 4:1! Nachdem er früh im Spiel noch ein Tor aberkannt bekam, rundete Gosens seine Performance nun ab.

Aber das Spiel war noch lange nicht zu Ende. 67. Minute, ein Freistoß aus dem linken Halbfeld segelte an den zweiten Pfosten zu Cristiano Ronaldo, so stand Diogo Jota am langen Eck völlig frei und musste nur noch einschieben, 2:4.

Zwölf Minuten vor Schluss kam auch Portugal nochmal. Renato Sanches bekam den Ball nach einer kurzen Ecke gut 23 Meter vor dem Tor – und nagelte in kompromisslos an den linken Pfosten. Glück für Deutschland. Aber auch die Mannschaft von Joachim Löw bekam noch eine Gelegenheit. Bei einem Drei-auf-Zwei-Konter zog der eingewechselte Leon Goretzka allein aufs Tor, Rui Patricio parierte. So blieb es beim verdienten 4:2-Sieg. Damit springt Deutschland auf Platz 2 und hat das Weiterkommen gegen Ungarn in der eigenen Hand. Die Portugiesen stehen ihrerseits gegen Frankreich unter Druck.

emonline, emspor/imago

Victor Catalina

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search