EURO 2020 | Holes und Schick kegeln Niederlande raus

EM 2021

Am frühen Sonntagabend traf die Niederlande in Budapest auf Tschechien. In einem rasanten Spiel machte ein grober Abwehrschnitzer den Unterschied. Tschechien gelang mit einem 2:0-Sieg die Überraschung.

Rasantes Spiel zwischen der Niederlande und Tschechien, aber ohne Tore

Es entwickelte sich von Beginn an eine rasantes Partie. Die Niederlande war die spielerisch dominante Mannschaft, kam auch zu einer Reihe an guten Möglichkeiten. So, wie in der 8. Minute, als Memphis Depay eine Direktabnahme auf Vorlage von Matthijs De Ligt relativ klar am Tor vorbeisetzte. Nur fünf Minuten später kam Tomas Vaclik übermotiviert aus seinem Tor, Tomas Kalas verhinderte per Tackling den dritten Turniertreffer des links durchgebrochenen Denzel Dumfries.

 



 

Aber auch Tschechien kam zu seinen Chancen. In der 22. Minute kombinierten sich Masopust, Coufal und Sevcik rechts durch. Am Ende dieser Aktion köpfte Tomas Soucek links vorbei. Die größte Chance der Partie hatte ebenfalls Deutschlands Finalgegner von 1996. Masopust steckte durch auf Barak. Doch im aller-, aller-, allerletzten Moment kam Matthijs De Ligt geflogen und fälschte mit rechts den Abschluss von Tschechiens Nummer 7 über das Tor ab. So nahmen beide Teams das 0:0 in die Kabine mit.

Alle Spiele und Ergebnisse der EM

De Ligts Handspiel lässt die Partie kippen – Holes und Schick entscheiden

Die erste Möglichkeit im zweiten Durchgang gehörte den Niederländern. Nach einem herausragenden Absatzkick von Memphis Depay tankte sich Donyell Malen durch die Abwehr und stand in der 52. Minute allein vor Vaclik. Sevillas Torhüter fischte ihm im letzten Moment die Kugel vom Fuß. Durchatmen.

Aber im direkten Gegenzug kam schon wieder Tschechien. Der Leverkusener Patrik Schick wurde steil geschickt. Matthijs De Ligt ging klar mit der Hand zum Ball. Sergei Karasev entschied zunächst auf Gelb, änderte nach Rücksprache mit VAR Stuart Attwell aber seine Meinung und sorgte für eine niederländische Unterzahl. Der folgende Freistoß von Vladimir Coufal verpuffte wirkungslos. Gleich darauf wechselte Frank De Boer erstmals und brachte Quincy Promes für Donyell Malen. Holland spielte nun in einem 4-4-1.

Bildquelle: imago

Das gab Tschechien natürlich Auftrieb. In der 65. Minute kam der Ball zum links freistehenden Hoffenheimer Pavel Kaderabek – und Denzel Dumfries zeigte, dass er nicht nur Tore schießen, sondern auch verteidigen kann. Mit einem gekonnten Block vehinderte er die tschechische Führung. Und nur drei Minuten später war die Elftal fällig. Ein Barak-Freistoß von der rechten Seite landete am zweiten Pfosten. Dort setzte sich Tomas Kalas gegen Georginio Wijnaldum durch und köpfte quer. Am langen Eck stand Tomas Holes komplett frei und köpfte locker zur verdienten Führung ein.

Die Niederlande tat sich im Anschluss schwer, Tschechien wartete auf die Chance, dieses Spiel zu entscheiden. Und die ergab sich genau zehn Minuten vor Schluss. Torschütze Holes spritzte gegen Wijnaldum links dazwischen. Im Strafraum hatte er die Übersicht und legte zurück zu Patrik Schick, der gekonnt zu seinem vierten Turniertor ins kurze Eck schob. Bei diesem Ergebnis blieb es auch. Tschechien gewinnt 2:0 gegen die Niederlande, steht im Viertelfinale der Europameisterschaft und trifft dort auf Dänemark.

Bildquelle: imago

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

Victor Catalina

 

Victor Catalina

Mit Hitzfelds Bayern aufgewachsen, in Dortmund studiert und Sheffield das eigene Handwerk perfektioniert. Für 90PLUS immer bestens über die Vergangenheit und Gegenwart des europäischen Fußballs sowie seine Statistiken informiert.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

England | UEFA greift nach Krawallen beim EM-Finale durch

18. Oktober 2021

News | Die europäische Fußballverband UEFA hat den englischen Verband nach den Krawallen beim Finale der Europameisterschaft 2020 bestraft. England muss ein Geisterspielen abhalten und eine Geldstrafe hinnehmen. Krawalle bei der EM 2020 haben für England Konsequenzen Die englische Nationalmannschaft das nächste Spiel in der Nations League vor leerer Kulisse austragen. Ein weiteres Geisterspiel kann […]

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]


'' + self.location.search