„Hass wird niemals gewinnen“: Sancho-Statement zu Rassismusvorfällen nach EM-Finale

News

News | Am Sonntag verlor die englische Nationalmannschaft das Finale der Europameisterschaft im Elfmeterschießen gegen Italien. Im Anschluss an das Spiel kam es zu zahlreichen rassistischen Beleidigungen in den sozialen Medien, die an Jadon Sancho, Bukayo Saka und Marcus Rashford gerichtet waren. 

Sancho äußert sich zu den rassistischen Vorfällen nach dem EM-Finale

Nach dem EM-Finale am Sonntag, das England gegen Italien verlor, wurden die drei Spieler, die ihre Elfmeter verschossen haben, Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Teamkollegen, Klubs und Prominente verurteilten diese Beleidigungen, die leider keine Seltenheit sind, auf das Schärfste. Nach einem beeindruckenden Statement von Marcus Rashford (23) meldete sich nun mit ein wenig Abstand auch Jadon Sancho (21), der in Kürze bei Manchester United vorgestellt wird, zu Wort.

Mehr news und Storys rund um den internationalen Fußball 

In einem Statement in den sozialen Medien gab Sancho einen Einblick in seine Gefühlswelt. „Ich hatte einige Tage, um das Finale noch einmal zu reflektieren und fühle immer noch sehr viele verschiedene Emotionen. Ich möchte mich bei meinen Teamkollegen entschuldigen, das ist das schlimmste Gefühl, das ich in meiner Karriere hatte“, so Sancho zur sportlichen Seite. Sancho, der genau wie Saka und Rashford zuletzt viel Rückendeckung erfuhr, thematisierte allerdings auch die erneut unschönen Vorfälle.

„Ich werde nicht so tun, als hätte ich die rassistischen Beleidigungen gegen mich und meine Teamkollegen Marcus und Bukayo nicht gesehen, aber leider ist das nichts Neues“, so der Offensivspieler. Und weiter: „Hass gewinnt niemals. An alle jungen Menschen, die sich mit ähnlichen Beleidigungen konfrontiert sehen: „Haltet die Köpfe weiter oben und verfolgt weiterhin euren Traum.“ Zudem appellierte der 21-Jährige an die Gesellschaft, die sich verbessern müsse. Abschließend sagte Sancho, dass er weiterhin stolz ist, dass er das Trikot der „Three Lions“ tragen darf und dass er sicher sei, dass die Mannschaft stärker zurückkommt.

Photo by Imago

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

Nach Online-Rassismus gegen englische Nationalspieler: Polizei nimmt erste Täter fest

16. Juli 2021

News | Marcus Rashford, Jadon Sancho und Bukayo Saka vergaben im EM-Finale die Elfmeter, weshalb England schließlich verlor. Anschließend litten sie unter Rassismus im Netz. Nun vermeldete die Polizei Ermittlungserfolge. Rassismus gegen England-Trio: Polizei findet vier Täter und kündigt konsequentes Vorgehen an England schnupperte Sonntag erstmals am EM-Titel. Doch das Elfmeterschießen ging tragisch gegen Italien […]

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

Bukayo Saka: „Ich wusste sofort, welchen Hass ich abbekommen würde“

15. Juli 2021

News | Mit Bukayo Saka hat sich ein weiterer Elfmeterschütze Englands nun zu Wort gemeldet.  Der Spieler von Arsenal kritisiert auch Instagram, Facebook und Twitter. Bukayo Saka kritisiert Social Media Plattformen Nachdem sich schon Marcus Rashford und Jadon Sancho auf ihren Social Media Kanälen zu Wort gemeldet haben, gibt es nun auch ein Statement von […]

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

England: Fans sollen nach Rassismus im Netz schneller von Spielen ausgeschlossen werden

14. Juli 2021

News | Nach dem Endspiel der Europameisterschaft zwischen England und Italien wurden drei Spieler der „Three Lions“ Opfer rassistischer Beleidigungen in den sozialen Medien. Zukünftig soll dieses Problem stärker bekämpft werden.  Nach Vorfällen bei der EM: England will Online-Rassismus weiter bekämpfen Nach den Vorfällen im Anschluss an das Finale der EM 2021 gab es erneut […]


'' + self.location.search