UEFA: Neue „Equal Game“-Kampagne gegen Diskriminierung mit Pogba, Sancho, Harder und Co.

UEFA CL/EL

News | Vor der anstehenden EM im Sommer startet die UEFA eine neue „Equal Game“-Kampagne im Kampf gegen den Rassismus. Topstars rufen zum Mitmachen auf.

UEFA: Pogba, Sancho, De Ligt und Co. als Gesichter der neuen „Equal Game“-Kampagne

Rassismus im Fußball und in der Gesellschaft ist leider weiterhin ein großes Thema. Im Kampf gegen Diskriminierung hat die UEFA eine neue „Equal Game„-Kampagne ins Leben gerufen. Diese soll es jedem Fan ermöglichen, sich zu beteiligen. So ist es möglich, auf der Website der Kampagne den Aufruf nach einem „Equal Game„, also einem ausgeglichenen Spiel für alle, zu unterzeichnen und so seine Unterstützung deutlich zu machen. Auf der Website der UEFA werden deutliche Worte gefunden: „Rassismus, Homophobie, Sexismus und alle Formen von Diskriminierung sind ein Schandfleck für unsere Gesellschaft – und stellen heutzutage eines der größten Probleme im Fußball dar. Diskriminierendes Verhalten beschädigt nicht nur die Spiele selbst, sondern auch außerhalb der Stadien die Kommunikation im Netz rund um unseren geliebten Sport.“

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Gesichter der neuen Kampagne sind sechs Topstars der Fußballwelt. Jadon Sancho (21), Paul Pogba (28), Matthijs de Ligt (21), João Félix (21), Pernille Harder (28) und Moise Kean (21) unterstützen den Aufruf. Zudem äußern sich die Beteiligten in Videobotschaften emotional zu ihren persönlichen Erfahrungen mit Diskriminierung. „Wir sind diejenigen, die etwas ändern können. Unterstützen Sie uns im Kampf gegen Rassismus“, wirbt beispielsweise Pogba. 

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin (53) zeigt sich hocherfreut über die prominente Unterstützung. „Es ist motivierend zu sehen, dass eine junge Generation an Spitzenfußballern ihren Einfluss nutzen, um aufzustehen, gegen Diskriminierung vorzugehen sowie andere zu sensibilisieren und zu motivieren. Wir stehen fest hinter diese Sache und nutzen die globale Reichweite der EURO 2020, um den Einfluss dieser Kampagne zu maximieren.“ Die Unterzeichnungs-Aktion ist nur ein Teil der Initiative der UEFA gegen Diskriminierung im Fußball. Und weiter: „Nicht nur Spielerinnen und Spieler, sondern wir alle sollten Vorbilder im Kampf gegen Diskriminierung sein.“

Photo: Cesare Purini/Insidefoto

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Union-Fans nach Polizei-Einsatz in Rotterdam verletzt – 75 Festnahmen

Union-Fans nach Polizei-Einsatz in Rotterdam verletzt – 75 Festnahmen

22. Oktober 2021

News | Nicht nur sportlich war das Spiel von Union Berlin gegen Feyenoord Rotterdam ein Ärgernis, auch neben dem Feld kam es zu äußerst unschönen Szenen. Union-Fans mussten ins Krankenhaus – Polizei-Einsatz in der Kritik Der 1. FC Union Berlin musste sich am Donnerstagabend gegen Feyenoord mit 1:3 geschlagen geben. Es ist die zweite Niederlage […]

Roma | Mourinho übernimmt Verantwortung für 1:6-Schmach gegen Bodö/Glimt

Roma | Mourinho übernimmt Verantwortung für 1:6-Schmach gegen Bodö/Glimt

22. Oktober 2021

News | Die AS Roma hat sich bei der 1:6-Pleite gegen Underdog FK Bodö/Glimt desolat präsentiert. Trainer Jose Mourinho wählte für das Spiel eine sehr durchrotierte Anfangself und übernahm nun die Verantwortung für die Niederlage. Mourinho: Bodö/Glimt hatte „mehr Qualität als wir“ Es war wohl die größte Überraschung dieser internationalen Woche: Die AS Roma unterlag […]

Europa League | Eintracht Frankfurt lässt Olympiakos abblitzen

Europa League | Eintracht Frankfurt lässt Olympiakos abblitzen

21. Oktober 2021

News | Der Donnerstagabend des 3. Europa-League-Spieltags hielt die Gruppen A-E, sowie H bereit. Unter anderem holte Eintracht Frankfurt den ersten Heimsieg der Saison, besiegte Olympiakos 3:1. Eintracht besiegt Olympiakos, wildes Spektakel für Bosz-Elf Die Eintracht zeigte über 90 Minuten ein engagiertes Spiel und ging durch einen Elfmeter von Rafael Santos Borré in Führung. Kurz […]


'' + self.location.search