Montag, November 30, 2020

Aufatmen bei Everton – James Rodriguez wieder fit

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...
Julius Eid
Julius Eid
Redakteur

News | Vor dem Duell gegen Manchester United konnte Everton Trainer Ancelotti heute auf der Pressekonferenz gute Nachrichten in Bezug auf James Rodriguez verkünden.

James Rodriguez wird Everton gegen Manchester United zur Verfügung stehen

Der Start in die neue Premier League Saison verlief für den Everton FC noch besser als erwartet. Die ersten vier Speile konnte man alle gewinnen und im fünften Spiel lieferte man dem amtierenden Meister Liverpool im Merseyside-Derby einen erbitterten Kampf und konnte durch ein 2:2-Unentscheiden weiter unbesiegt bleiben. Doch die Formkurve zeigt nach unten, in den beiden darauffolgenden Spielen gab es zwei, in Teilen enttäuschende, Niederlagen für die Fans der Toffees zu verkraften. Nun steht am Wochenende das Duell gegen Manchester United auf dem Plan. Die Red Devils befinden sich auch ihrerseits in keiner guten Verfassung, beide Teams hoffen im direkten Duell den Trend der letzten Tage umzukehren. Wie Carlo Ancelotti (61) auf der heutigen Pressekonferenz verkündete, darf Everton bei diesem Unterfangen auch auf ihren neuen Superstar hoffen.

Bis zuletzt war fraglich gewesen, ob James Rodriguez (29) pünktlich zum Duell gegen den englischen Rekordmeister wieder für Everton zur Verfügung stehen würde. Ancelotti bestätigte nun, dass er mit dem Kolumbianer beim anstehenden Premier League Spiel plane. Der italienische Trainer zeigte sich verständlicherweise erleichtert, dass sein Schützling, der mittlerweile beim dritten Verein zusammen mit Ancelotti als Trainer agiert, auflaufen kann. Rodriguez hatte kaum Anlaufschwierigkeiten seit seinem Wechsel im Sommer und fungierte vom ersten Spieltag an als Schlüsselspieler im System der Toffees. Seine Rückkehr sollte der Mannschaft neues Selbstvertrauen geben.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Julius Eid

Photo by ALEX LIVESEY/POOL/AFP via Getty Images

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Thomas Partey wird Arsenal länger fehlen

News | Beim FC Arsenal läuft es gerade nicht rund. Neben sportlichen Enttäuschungen folgt nun auch eine personelle Hiobsbotschaft. Neuzugang Thomas Partey...

Everton mit Interesse an Barcas Umtiti

News | Das Interesse des FC Everton an Samuel Umtiti soll wieder aufgeflammt sein. Die Engländer wollen im Winter ihre Verteidigung verstärken...

Barca | Laporta will wieder Präsident werden

News | Der FC Barcelona hat stürmische Jahre hinter sich und große Baustellen vor sich. Ex-Präsident Joan Laporta würde diese gerne angehen...

Liverpool | Klopp wollte Jota schon nach einem gesehenen Spiel

News | Einer der absoluten Lichtblicke in der Saison Liverpools ist Neuzugang Diogo Jota. Wie Trainer Jürgen Klopp nun verriet, reichte ihm...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,335FollowerFolgen