Freitag, November 27, 2020

CL-Hattrick – Jota durchbricht Liverpool-Lethargie

Empfehlung der Redaktion

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

Gracias, Diego

Diego Armando Maradona ist gestern von uns gegangen. Der, für viele, beste Fußballer aller Zeiten starb an...

Diego Maradona: Die magischen Momente für den FC Barcelona und die SSC Napoli

Am Mittwoch verstarb Fußballlegende Diego Maradona im Alter von 60 Jahren. Den Großteil seiner europäischen Klubkarriere verbrachte...

News | Mit seinem Hattrick in der Champions League lässt sich wohl endgültig sagen, dass Diogo Jota beim FC Liverpool angekommen ist. Der portugiesische Neuzugang könnte die dringend benötigte Frischzellenkur des englischen Meisters sein, der zuletzt etwas schläfrig wirkte.

Klopp lobt Jota

Als Diogo Jota (23) im September von Wolverhampton Wanderers zum FC Liverpool wechselte, war noch keine große Euphorie zu messen. Stolze 45 Millionen Euro legten die “Reds” für den portugiesischen Angreifer auf den Tisch, trotz des großen Grundvertrauens in die Transferaktivitäten von Jürgen Klopp (53) eine Summe, die manch einen die Augenbrauen hochziehen ließen. Schließlich hatte Jota bei Wolverhampton vor allem in der Aufstiegssaison genetzt, sich danach aber nur als ordentlicher Kaderspieler präsentiert – keine Personalie, die womöglich so viel Geld wert ist. Nach zehn Spielen und sieben Toren für Liverpool fällt dieses Urteil nun wahrscheinlich anders aus – Jota ist voll eingeschlagen.

Sein bisheriges Glanzstück gelang dem siebenfachen Nationalspier Portugals am Dienstagabend in der Champions League gegen Atalanta B.C., als er zum 5:0-Kantersieg ganze drei Tore beisteuerte. Es war Ausdruck dessen, dass Jota sich bereits vollends in die Spielweise Liverpools eingefunden hat und nach wenigen Wochen schon zu den Leistungsträgern gehört. “Er ist ein wirklich guter Junge und eine gute Verpflichtung. Wir halten Spieler niemals zurück, nur meistens brauchen sie Zeit, um sich anzupassen. Aber ich wusste schon, dass es bei ihm nicht zu lange dauern würde”, sagte Klopp.

Jota braucht wegen Wolverhampton-Schule nicht lange

Vor der Gala in der “Königsklasse” befand sich Jota bereits in einem Lauf. In den letzten vier Spielen ist der Tempodribbler durch äußerst wichtige Tore zum Matchwinner geworden. Ein Ergebnis der zügigen Adaption Jotas, die Klopp auf dessen Zeit bei Wolverhampton zurückführt. ““Sie spielen zwar ein anderes System, aber die Intensität bei den Wolves war und ist extrem hoch”, erklärte der LFC-Coach. “Die Jungs auf den Flügeln müssen wie verrückt rennen, deswegen war klar, dass er physisch in guter Verfassung sein würde. Dass er technisch gut ist, haben wir auch schon gesehen.”

Mit dieser Klasse wird Jota aktuell sogar den magischen Drei – Mo Salah (28), Sadio Mane (28) und Roberto Firmino (29) – gefährlich. Besonders mit Firmino befindet sich Jota in Konkurrenz, gegen Atalanta musste der Brasilianer für den Mann der Stunde auf die Bank. Was mehr Druck für die seit 2017 eigentlich unantastbaren Stürmer bedeutet, kann für Liverpool nur gut sein. Schließlich profitiert stets die Mannschaft von Konkurrenzkampf, da die Etablierten wieder etwas für ihren Status tun müssen. So könnte die These lauten: Nach Champions-League-Sieg 2019 und Meisterschaft 2020 ist der FC Liverpool nur sehr lethargisch in die neue Saison gestartet, sodass es Transfers wie den von Jota oder auch Thiago (29) gebraucht hat, um das Niveau konstant oben zu halten.

Foto: IMAGO

Erst seitdem Jota in einen Torrausch geraten ist, findet Liverpool langsam wieder zur Normalform: Die letzten fünf Pflichtspiele wurden allesamt gewonnen, mit 16 Punkten nach sieben Spielen sind die Reds wieder englischer Tabellenerster. Auch in der Champions League hat Liverpool mit sechs Punkten und 8:0 Toren in zwei Spielen seine Ansprüche untermauert. Ohne Jota? Wohl kaum möglich gewesen.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

Marc Schwitzky

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Europa League: Leverkusen, PSV und Tottenham siegen

News | In der Europa League hat Bayer Leverkusen einen großen Schritt in Richtung Zwischenrunde gemacht. Gegen Hapoel Beer Sheva gewann die...

FC Bayern | Flick spricht Boateng Vertrauen aus – Verlängerung ein Thema?

News | Der auslaufende Vertrag von Jerome Boateng zum Saisonende ist in den vergangenen Tagen vermehrt Thema in den Medien. Zuerst hieß...

Werder Bremen | Erras trotz Reservistenrolle vor Verbleib

News | Patrick Erras ist bei seinem neuen Verein Werder Bremen bislang noch nicht richtig zum Zug gekommen. Der 25-Jährige kam im...

Gosens: „ Mein großer Traum ist die Bundesliga” – Schalke ergibt “keinen Sinn”

News | Robin Gosens hat sich nach dem gestrigen Sieg mit Atalanta Bergamo beim FC Liverpool in einem Interview zu seinen Zukunftsplänen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,334FollowerFolgen