Samstag, März 28, 2020

Arteta: Meine größte Angst war, dass ich es weitergebe

Empfehlung der Redaktion

Weißt du noch? | Werders Meisterstück in München

Spotlight | Seit mehr als sieben Jahren ist der FC Bayern inzwischen Deutscher Meister. Kinder, die heute...

Ajax Amsterdam unter van Gaal | Wie ein Außenseiter Europa eroberte

Spotlight | Zweimal schwang Ajax Amsterdam in der Philharmonie des europäischen Fußballs den Taktstock. Während sich die...

Fußball als Produkt: Wenn die letzte Maske fällt

Der Fußball entwickelt sich immer mehr zum herzlosen Produkt. Zwar war dies auch vorher schon in Teilen...

News | Arsenals Trainer Mikel Arteta war einer der ersten Protagonisten im Fußball, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Jetzt gilt er wieder als “gesund” und hat nun erstmals über seine Zeit mit dem Virus gesprochen.

Arteta: “Irgendwie fühlte ich, dass ich es hatte”

“Ich habe mich wieder komplett erholt”, sagte Arteta in einem klubeigenen Statement. Angesteckt hat er sich wahrscheinlich bei Evangelos Marinakis, dem Eigentümer von Olympiakos, der mittlerweile ebenfalls als genesen gilt. “Es stimmt, dass ich einige Symptome hatte, als uns am Telefon mitgeteilt wurde, dass wir vielleicht Kontakt zu dem Virus gehabt haben können, aufgrund des Eigentümers von Olympiakos und in diesem Moment… Ich weiß nicht, irgendwie fühlte ich, dass ich es hatte.”

“Wir hatten ein Spiel gegen Manchester City am nächsten Tag, also musste ich eine Entscheidung treffen, rief sofort den Doktor an und bat ihn, nach Hause fahren zu dürfen. Ich sagte, hören Sie, wir haben eine Reihe von Spielern, die dem Virus ausgesetzt waren. Das ist mit einem hohen Risiko verbunden und ich bin der erste, der Symptome hat, sehr klare Symptome. Also, wenn das der Fall ist, dann waren alle Spieler und Mitarbeiter im Klub, die täglich Kontakt zu mir haben, dem Virus ebenfalls ausgesetzt. Wir können diese Entscheidung (zu spielen, Anm. d. Red.) nicht treffen. Wir müssen mit der Premier League, mit Manchester City sprechen und ziemlich schnell die Entscheidung treffen (das Spiel abzusagen, Anm. d. Red.).”

Auch Arteta hatte die für dieses Virus typischen Symptome: Fieber, trockener Husten und Beschwerden im Brustbereich. Seine größere Angst war aber, dass er die Krankheit weitergegeben haben könnte.

“Das ist alles, was wir tun können”

Mikel Arteta appellierte auch nochmal an die Fans, zuhause zu bleiben, der Verein hat von der Regierung dieselben Anweisungen bekommen: An alle, bitte, wir hängen ein bisschen hinter anderen Ländern, zum Beispiel Spanien, ich weiß, in welcher Situation sie dort gerade sind. Wir haben die Chance, das Risiko ein wenig zu minimieren, deshalb ermutige ich jeden, verantwortungsvoll zu sein und so weit wie möglich zuhause zu bleiben.”

“Das ist alles, was wir in unserer Position tun können, wir haben nicht die Fähigkeit, anderen in anderen Fällen zu helfen, also bleibt wenigstens zuhause und tut, was nötig ist.”

“Wir müssen versuchen, der NHS (National Health System, englische Gesundheitsbehörde, Anm. d. Red.) so weit es geht zu helfen und den älteren Menschen, die diese Behandlungen mehr als jeder andere brauchen. Wir müssen den Prozess des Virus verlangsamen, also bleibt bitte zuhause.”

“Ich habe ihnen viele Hausaufgaben gegeben”

Auch für Arsenal kam die Pandemie zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt, sie stehen zwar auf Platz 9 der Premier League, sind aber seit acht Spielen ungeschlagen und genauso viele Punkte vom Viertplatzierten Chelsea entfernt – mit einem Spiel weniger, als die Mannschaft von Frank Lampard.

Wie und in welcher Form die Premier League den Betrieb wieder aufnimmt, ist noch unklar. Trotzdem leitet man bei Arsenal die nötigen Schritte ein, um bereit zu sein: “Wir versuchen alle Bedürfnisse, die Spieler und Mitarbeiter haben, um den Klub mit gesunden Leuten aufrechtzuerhalten, zu befriedigen.”

“Sie haben alle individuelle Trainingspläne, die sie abarbeiten und sie versuchen wirklich in Form zu bleiben, sodass sie vorbereitet sind, wenn es weitergeht.”

“Wir geben ihnen zum einen psychologisch die Unterstützung, die sie brauchen und ich gebe ihnen auch viele Hausaufgaben, weil ich alles überprüfe, was sie machen, seitdem ich übernommen habe.”

Das geschah im Dezember, Mikel Arteta wurde Nachfolger des glücklosen und schließlich entlassenen Unai Emery.

(Photo by ADRIAN DENNIS/AFP via Getty Images)

90PLUS wird für die Monate März und April 15% der Einnahmen an die Initiative #WekickCorona spenden. Auch ihr könnt unterstützen: Jeder Klick, jede Spende zählt.

Victor Catalina

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Premier League will Spielern empfehlen mit dem Training aufzuhören

News | Aufgrund des Coronavirus ruht der Ball derzeit in nahezu allen Wettbewerben. Die Spieler halten sich fit, trainieren individuell, um wieder schnell...

HSV-Paukenschlag | Hoffmann freigestellt – Jansen neuer Aufsichtsratschef!

News | Am heutigen Samstag tagten Vorstand und Aufsichtsrat beim Hamburger SV. Schon unter der Woche gab es Gerüchte, wonach es für...

Französischer Verbandspräsident: Saisonende im Juni „unmöglich“

News | Das Coronavirus sorgt derzeit dafür, dass der Ball in Europa ruht. Wann die Wettbewerbe wieder aufgenommen werden können, ist derzeit nicht...

RB Leipzig | Ampadu vor Rückkehr zu Chelsea

News | Mit Ethan Ampadu, Angelino und Patrik Schick hat RB Leipzig derzeit drei Leihspieler im Kader. Ampadu, der vom FC Chelsea ausgeliehen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Hat sich Milan bei Rangnick verzockt?

Die Serie A ist zwar wie alle anderen Ligen in der Corona-Pause, doch sorgen die Gazzetten weiterhin für eine Menge Gesprächsstoff. Rene...

Derby d’Italia | Conte findet in Sarri seinen Lehrmeister

Am Wochenende standen in der Serie A die Nachholpartien des 26. Spieltags an. Vor allem das Derby d’Italia elektrisierte die Tifosi. Denn...

Juve-Eklat – Ronaldo und Dybala lästern im TV über Mitspieler

On Air | Die Serie-A-Saison ist durch den Corona-Virus ins Stocken geraten, doch außerhalb der ehrwürdigen Spielstätten, entwickelten sich zahlreiche Störfeuer, welche...
600FollowerFolgen
11,950FollowerFolgen