Samstag, Oktober 31, 2020

FC Bayern | Havertz und Upamecano müssen sich hinten anstellen

Empfehlung der Redaktion

RB Leipzig nach dem Debakel in Manchester: Lektion zur richtigen Zeit

RB Leipzig reiste nach Manchester, um im Old Trafford etwas Zählbares mitzunehmen. Zurück kam RB mit einer...

Odsonne Edouard im Porträt: Allmählich zu gut für Celtic

Er ist einer der besten Spieler in der schottischen Liga und wurde bereits mit einigen Klubs aus...

Warum die Topteams der Premier League nicht in die Spur finden

Nach sechs Spieltagen in der Premier League zeigt der Blick auf die Tabelle, dass alles noch sehr...

News | Zuletzt waren von vier – fünf möglichen Neuzugängen beim FC Bayern die Rede. Das hat sich offenbar nun gedreht, weshalb mögliche Transfers von Upamecano und Havertz zunächst auf die lange Bank verschoben wurden, Interesse besteht dennoch weiterhin.

FC Bayern – Havertz und Upamecano 2021?

Es wäre schon überraschend, wenn der FC Bayern, angesichts der aktuellen Kaderstärke und finanzieller Unklarheit aufgrund der Corona-Krise, mehrere hundert Millionen auf dem Transfermarkt verpulvert hätte. Fest steht weiterhin, ein Topstar soll kommen. Das kündigte Sport-Vorstand Salihamidzic und Präsident Herbert Hainer im “Kicker” an, laut “SportBild” Informationen handelt es sich hierbei um Leroy Sane.

Interesse besitzen die Bayern aber auch weiterhin an Kai Havertz und Dayot Upamecano, allerdings sind diese Transfers für den kommenden Sommer nicht so notwendig, wie ein weiterer Spieler auf dem Flügel. Laut Infos der “SportBild” reißt das Interesse nicht ab, im Gegenteil, Bayern will insbesondere Havertz in Zukunft verpflichten. Während der Nationalspieler einen Wechsel in diesem Sommer priorisiert, ist es unwahrscheinlich, dass eine andere Mannschaft die geforderten 100 Millionen Euro zahlt.

Nach den Leistungssteigerungen von Jerome Boateng ist es zudem nicht realistisch, dass der FCB im kommenden Sommer einen weiteren Innenverteidiger verpflichtet. Bayern-Flirt Dayot Upamecano, dessen Vertrag im Sommer 2021 ausläuft, würde auch am liebsten in diesem Sommer wechseln, weshalb RB Leipzig die Ablösesumme von 60 auf 40 Millionen Euro gesenkt hat. Sollte sich sein Käufer finden, steht auch eine Verlängerung im Raum. Fraglich, ob der Franzose im Sommer 2021 dann noch zur Verfügung stehen sollte.

Weitere News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

FC Barcelona | Neuer Vorstoß bei Garcia im Januar?

News | Trotz einer Absage im Sommer von Manchester City plant der FC Barcelona offenbar einen neuen Vorstoß bei Eric Garcia im...

Arsenal | Arteta verteidigt sich gegen Özil-Kritik: “Viele Gelegenheiten”

News | Das Verhältnis zwischen Arsenal und Mesut Özil ist völlig zerrüttet. Nun hat sich Trainer Mikel Arteta zu der jüngsten Kritik...

SSC Napoli | Milik völlig außen vor – Treffen mit Vereinsführung

News | Arkadiusz Milik spielt sportlich bei der SSC Napoli gar keine Rolle mehr. Nun kam es zu einem Treffen mit der...

FC Bayern | Zusätzliche Belastung: Klub-WM wohl im Februar

News | Der FC Bayern wird als amtierender Champions-League-Sieger an der Klub-WM teilnehmen. Diese findet offenbar im Februar in Katar statt.

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Wer kann Milan stoppen?

Die Serie A ging am Wochenende in die fünfte Runde und so langsam kristallisieren sich die Protagonisten der diesjährigen Spielzeit heraus. Ganz...

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...
600FollowerFolgen
12,343FollowerFolgen