Freitag, November 27, 2020

Doppelter Morata bringt Juventus auf die Siegerstraße, Brügge siegt spät

Empfehlung der Redaktion

Der 1. FC Köln vor dem Spiel gegen den BVB in der Krise: Die Luft wird dünner – nicht nur für Gisdol

Der 1. FC Köln tritt am Samstagnachmittag (15:30 Uhr) bei Borussia Dortmund an. Kaum jemand traut den...

Der FC Bayern und die langen Wochen bis zur Weihnachtspause

Am Mittwochabend gewann der FC Bayern München in der Champions League mit 3:1 gegen RB Salzburg und...

Gracias, Diego

Diego Armando Maradona ist gestern von uns gegangen. Der, für viele, beste Fußballer aller Zeiten starb an...

News: Die UEFA Champions League ist nach kurzer Pause wieder zurück. Um 18:55 machten Juventus Turin und Dynamo Kiew, sowie Zenit St. Petersburg und Brügge den Anfang.

Dynamo Kiew 0:2 Juventus Turin

Der Favorit aus Italien ist mit ihrem neuen Cheftrainer Andrea Pirlo positiv in die neue Champions-League-Saison gestartet. Ohne Superstar Cristiano Ronaldo feierte die “alte Dame” einen ungefährdeten 2:0 Sieg gegen Dynamo Kiew.

Mit der Flügelzange Kulusevski/Chiesa und ohne Paulo Dybala schickte der Weltmeister von 2006 seine Elf aufs Feld. Juventus hatte gewohnt viel Ballbesitz, klare Torchancen entstanden jedoch nur durch Einzelleistungen. Kurz nach der Halbzeit erlöste Alvaro Morata die Italiener, Kiew startete in den letzten 20 Minuten eine kleine Schlussoffensive, doch gefährlich wurde es selten. Letztlich war es wieder Morata, der in der 86. Minute alles klar machte.

Zenit St. Petersburg 1:2 Club Brügge

Die Gäste aus Belgien waren auf dem Weg, ganz wichtige drei Punkte aus Russland mitzunehmen, doch Dejan Lovren glich die Führung von Emmanuel Denis (63.) mit einem abgefälschten Distanzschuss aus. Der Kroate hatte Glück, dass Gäste-Keeper Horvath den Ball mit dem Hinterkopf ins eigene Tor bugsierte. Insgesamt agierten beide Teams lange auf Augenhöhe, ehe die Gastgeber nach dem Gegentreffer bestimmender wurden.

Artem Dzyuba hatte er in der 81. Minute gar die Chance zum Sieg, doch, der Pechvogel vom Gegentreffer, Horvath agierte glänzend. In der Nachspielzeit war es dann der 19-Jährige Charles De Ketelaere der Brügge ganz wichtige drei Punkte im Kampf um das Achtelfinale sicherte.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by SERGEI SUPINSKY/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Peter Stöger äußert sich zu Gerüchten um Rückkehr zum 1. FC Köln

News | Markus Gisdol steht beim 1. FC Köln als Trainer noch bis zum Sommer 2023 unter Vertrag, allerdings auch in der Kritik....

Bestätigt: Joan Laporta will erneut Präsident beim FC Barcelona werden!

News | Im kommenden Januar finden die Präsidentschaftswahlen beim FC Barcelona statt. Nach dem Rücktritt von Josep Maria Bartomeu werden sich nun nach...

VfB Stuttgart: Aller guten Dinge sind drei! Auch Borna Sosa verlängert seinen Vertrag

News | Als Aufsteiger spielt der VfB Stuttgart bis dato eine sehr gute Saison. Die Schwaben begeistern mit einem offensiven Ansatz, spielen...

FC Bayern | Flick stellt Nianzou Debüt in Aussicht

News | Am Wochenende spielt der FC Bayern München in der Bundesliga auswärts beim VfB Stuttgart. Neuzugang Tanguy Nianzou, der im Sommer von...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,332FollowerFolgen