Donnerstag, Juli 9, 2020

“Ein ´Weiter So´ wird es nicht geben” – Zäsur auf Schalke

Empfehlung der Redaktion

Arsenal | Englisches Taschenmesser – Wie der junge Saka sich unverzichtbar macht

Spotlight | Trotz seiner 18 Jahre ist Bukayo Saka für den FC Arsenal unverzichtbar geworden. Wir gehen...

Inter | Alessandro Bastoni im Porträt – der nächste große Verteidiger?

Spotlight | Als bekannt gegeben wurde, dass sich Inter im Sommer 2019 mit Diego Godin von Atletico Madrid...

FC Bayern und Leroy Sane: Gut Ding will Weile haben

Lange hat es gedauert, bis der FC Bayern München seinen Wunschspieler für die Offensive verpflichten konnte. Mittlerweile...

News | Der FC Schalke sorgt in diesem Jahr für Schlagzeilen. Gestern gab der Aufsichtsratvorsitzende Clemens Tönnies seinen Rücktritt bekannt, zuvor gab es Diskussionen um eine Landesbürgschaft.

Schalke – Personaletat wird gekürzt

Auf der großes Pressekonferenz des FC Schalke äußerten sich die beiden Vorstände Jochen Schneider (49)(Sport) und Alexander Jobst (46)(Marketing). Jochen Schneider bedankte sich zunächst einmal bei Clemens Tönnies (64). “Es sind bewegte Tage. Wir bedanken uns bei Clemens, der verantwortlich für die Veltins-Arena und für die Knappenschmiede ist. Er hat den Verein gelenkt. Wir wollen ihn nun in ruhige Fahrwasser führen.”

Marketing-Vorstand Jobst wurde auch in finanziellen Gegebenheiten konkreter. “Das Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben verschiebt sich. Wir wollen den Verein gesunden und auch mal die Stop-Taste drücken. Unsere sportlichen Ziele werden wir anpassen und die Gehälter im Personaletat reduzieren.” In den letzten Tagen war eine Gehaltsobergrenze bei S04 im Gespräch, die Aussagen gehen in diese Richtung.

Auch in Richtung Landesbürgschaft, die der Verein wohl beantragt haben soll, äußerte sich Jobst. “Ich kann bestätigen, dass das Thema in den Medien so darstellbar für uns ist. Es ist ein Instrument, was bereits in der Vergangenheit mehrere Vereine genutzt haben. Wir liegen aber unter der Geheimhaltungspflicht, weshalb wir uns erst äußern werden, wenn Fakten geschaffen werden.”

Ein weiteres Problem war das Standing in der Öffentlichkeit, was sich in der Zukunft drehen soll. “Wir haben in der Vergangenheit Fehler gemacht und haben ein miserables Bild in der Öffentlichkeit abgegeben. Wir wollen uns für die Fehler entschuldigen und das Vertrauen zurückgewinnen.” Die Corona-Pandemie habe keinen Einfluss auf eine Ausgliederung. Dennoch würde man in Zukunft sehen, ob eine Änderung der Rechtsform des Vereins sinnvoll sei.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by INA FASSBENDER/AFP via Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Zuschauer beim Finalturnier in der Champions League unrealistisch

News | Im August findet in Portugal das Finalturnier in der UEFA Champions League statt. Die UEFA entwickelt im Hintergrund derzeit ein medizinisches Konzept,...

Bei Sancho-Abgang – BVB sehr gut vorbereitet: “Haben einige Spieler im Visier”

News | Mit Thomas Meunier hat Borussia Dortmund bereits einen Spieler für die kommende Saison verpflichten können, Jude Bellingham von Birmingham City soll...

Bestätigt: RB Leipzig verpflichtet Benjamin Henrichs

News | Mit Hee-chan Hwang hat RB Leipzig am heutigen Mittwoch bereits einen Transfer getätigt, doch das reichte dem Drittplatzierten der vergangenen...

Pizarro nach Karriereende: Angebot von Bayern “interessant”

News | Am Klassenerhalt in der Relegation wirkte Claudio Pizarro nicht mehr als einer der Hauptdarsteller mit. Dennoch war es für den Peruaner...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Hakimi | Schnappt sich Inter jetzt Sandro Tonali?

Die Serie A ist wieder im Normalbetrieb angekommen und sorgt neben den Spieltagen auch für eine Menge Aufmerksamkeit abseits der Stadien. Daher...

Milan | Pioli-Verbleib bei Rangnick-Engagement doch möglich?

Bei „CSN – Der Serie A Talk“ widmen sich Rene Steinhuber und Sascha Baharian dem ersten Spieltag nach der langen Ligapause. Zudem...

Cristiano Ronaldo | Mit neuer Schuhtechnologie noch schneller?

On Air | Rene Steinhuber und Sascha Baharian widmen sich bei „CSN - Der Serie A Talk“ den Halbfinalklassikern der Coppa Italia....
600FollowerFolgen
12,014FollowerFolgen