Freitag, August 7, 2020

La Liga Vorschau | Stadtderby in Madrid – Das große Real gegen das kleine Rayo Vallecano

Empfehlung der Redaktion

Der Transfermarkt und Corona: Das sollte wütend machen

Spotlight | Der Transfersommer hat begonnen und die Beteuerungen, dass der Fußball sich ändert, sind verschwunden. Die...

Bayer 04 | Offensivpower und Balanceprobleme: Leverkusens Chancen in der Europa League

Bayer 04 Leverkusen ist als eines von noch drei Bundesliga-Teams in der Europa League vertreten. Während der...

Champions League: K.O.-Turnier als Vorteil für die Underdogs – Bayern trotzdem Favorit?

Spotlight | Nach fünf Monaten Pause geht es am Freitag wieder in der Champions League weiter. Der FC...
Nico Scheck
Nico Scheck
Redakteur

Letztes Liga-Spiel im Jahr 2018 für Real Madrid! Zum Abschluss empfangen die Königlichen Rayo Vallecano im Santiago Bernabéu zum Stadtderby. Eigentlich eine leichte Aufgabe, oder doch nicht?

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 18:30 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Real Madrid – Nach der CL-Schmach Wiedergutmachung gefragt

“Ein Schandfleck für die Geschichte!” titelte die spanische AS nach der 0:3-Schmach zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase gegen ZSKA Moskau. Noch nie hatten sich die Madrilenen zuvor auf internationaler Bühne im eigenen Wohnzimmer so deutlich geschlagen geben müssen. Prompt folgten die Pfiffe der Fans, der Ärger mit Isco tat sein Übriges. Üble Stimmung in Spaniens Hauptstadt und das, obwohl schon am Mittwoch (19. Dezember 2018) auch für Real der Startschuss für die Klub-WM fällt. 

Zunächst muss allerdings gegen Liganeuling Rayo Vallecano unbedingt ein Sieg her. Der Abstand auf Tabellenführer FC Barcelona beträgt noch immer fünf Zähler und soll an diesem 16. Spieltag in La Liga im besten Fall noch schrumpfen. Dabei wird Trainer Santiago Solari vermutlich wieder auf Casemiro und Sergio Reguilón bauen können. Beide nahmen am Freitag am Abschlusstraining teil, beide dürften somit gegen Vallecano im Kader stehen. Dafür wird der Real-Coach wohl auf Gareth Bale verzichten müssen. Der Waliser hat Schmerzen am Knöchel und insbesondere in Hinblick auf die Klub-WM werden die “Blancos” sicherlich kein Risiko eingehen. Auch für Nacho Fernández (Innenbandverletzung) und Mariano Díaz (muskuläre Probleme) kommt die Partie noch zu früh. 

Rayo Vallecano – Der krasse Außenseiter 

Wie bereits vor der Saison abzusehen war, ist Rayo Vallecano neben SD Huesca der große Außenseiter in La Liga. Zehn magere Punkte nach 15 Spieltagen und damit verbunden Rang 19 belegen das mehr als deutlich. Das Maximalziel Klassenerhalt erscheint schon jetzt sehr unwahrscheinlich, obwohl der Abstand auf das rettende Ufer gerade einmal vier Zähler beträgt. Immerhin: Am vorletzten Spieltag holte Vallecano mit einem 1:0 über Eibar den zweiten Sieg in dieser Runde. Den ersten Dreier hatte es beim 1:0 in Huesca gegeben. 

Dass es auch gegen Madrid Punkte geben wird, erscheint allerdings sehr unwahrscheinlich, zu groß ist der qualitative Unterschied. Trainer Míchel muss neben dem Langzeitverletzten Gorka Elustondo (Kreuzbandriss) auch auf Gaël Kakuta (Hüftverletzung) verzichten. Ansonsten kann der Cheftrainer von Rayo aus den Vollen schöpfen. Gegen Real wird sein Team befreit aufspielen können und möglicherweise liegt genau hier die Chance. Der amtierende Champions-League-Sieger steht nach der peinlichen Niederlage in der Königsklasse enorm unter Druck und wird schon die Klub-WM im Hinterkopf haben. Ob Vallecano die Unruhe des Gegners nutzen kann, ist dennoch äußerst fraglich.

Prognose

Der Unterschied zwischen den beiden Teams aus Madrid könnte kaum größer sein. Während Real allerdings schon die Klub-WM vor den Augen haben dürfte, kann Rayo Vallecano sich voll und ganz auf die Mission Klassenerhalt konzentrieren. Die Punkte werden sie wohl aber trotzdem gegen andere Gegner holen müssen. Die Königlichen dürften ein paar Nummern zu groß sein.

Mögliche Aufstellungen

Real Madrid:Courtois – Carvajal,Varane, Ramos, Marcelo, Kroos, Ceballos, Modric,Vázquez, Benzema, Asensio

Rayo Vallecano: Dimitrievski – Advincula, Galvez, Amat, Moreno, Imbula, Comesaña, Embarba, Trejo, Garcia, de Tomas

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Atalanta beschäftigt sich mit Marc Roca

News | Im Sommer 2019 war der FC Bayern an einer Verpflichtung von Mittelfeldspieler Marc Roca von RCD Espanyol interessiert. Am Ende...

AC Mailand | Optimismus bezüglich Ibrahimovic-Verlängerung wächst

News | Mit 38 Jahren spielt der schwedische Angreifer Zlatan Ibrahimovic noch immer auf einem hohen Niveau. Das zeigte er zuletzt bei Milan,...

Tottenham: Ryan Sessegnon vor Leihe zu Ajax Amsterdam

News | Im Sommer 2019 verpflichteten die Tottenham Hotspurs den sehr vielversprechenden Youngster Ryan Sessegnon vom FC Fulham - für rund 27 Millionen...

Schalke | Harit, McKennie und Uth wollen unbedingt weg

Dem FC Schalke 04 droht der Ausverkauf. Es soll zahlreiche unzufriedene Profis geben, die den Verein verlassen wollen.

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Provoziert Conte seinen Inter-Abschied?

On Air | Am vergangenen Wochenende stand der letzte Spieltag der Serie A an und es ging eigentlich nur noch darum, welches...

Serie A | Francesco Caputo – Ein Mann für die Squadra Azzurra?

Zwar krönt die Serie A zum neunten Mal in Folge Juventus zum Meister, jedoch hat das Wettrüsten der Konkurrenz begonnen und die...

Serie A | Nach Rangnick Absage – Bleibt Zlatan Milan erhalten?

Die Serie A sorgte diese Woche mit der Absage von Ralf Rangnick für die nächste große Sensation, denn damit hatte gewiss kein...
600FollowerFolgen
12,034FollowerFolgen