Donnerstag, Mai 28, 2020

Seltenes Double für ManUtd & eine desaströse Heimkehr für Ancelotti

Empfehlung der Redaktion

BVB vs. Bayern: Ein Sieg der Erfahrung

Analyse | Mit 1:0 gewann der FC Bayern in Dortmund, ein Meilenstein in Richtung achte Meisterschaft in...

Der Klassiker: Bayerns große Chance

Spotlight | Am frühen Dienstagabend steigt das Topduell der Bundesliga, der FC Bayern ist zu Gast in...

Bundesliga | Schalke-Talfahrt, Havertz in Form & ein besonderer Dreierpack

Der 27. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und damit wurde der zweite Geisterspieltag nach der coronabedingten...
Chris McCarthy
Chris McCarthy
Chefredakteur

7 Awards – Premier League | 29. Spieltag auf der Fußballinsel. ManUtd gelingt ein seltenes Double und Carlo Ancelotti erlebt eine desaströse Rückkehr an die Stamford Bridge. Das und mehr:

“Seltenes Double” – Award: ManUtd

Rund um das Old Trafford wird wohl jeder ManUtd-Fan zähneknirschend zugeben müssen, dass die neureichen Cityzens den Red Devils in den letzten Jahren den Rang abgelaufen haben.

Das zeigen nicht nur die Titel sondern auch das direkte Duell, das Manchester United in den drei Spielzeiten vor dieser Saison nur einmal für sich entscheiden konnte.

2019/2020 aber setzte sich ManUtd in der Premier League gleich beide Male gegen die Mannschaft von Pep Guardiola durch. Hatten die Red Devils beim 2:1-Hinspielsieg noch das Glück auf ihrer Seite, was das 2:0 am Sonntag trotz erneut geringerer Spielanteile völlig verdient.

Die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer fühlt sich wohl, wenn sie nicht das Spiel bestimmen muss und kontern darf. Dank einer kompakten Vorstellung, der kreativen Impulse von Neuzugang Bruno Fernandes und nicht zuletzt zweier eklatanten Fehler von City-Torhüter Ederson sicherte sich Manchester United erstmals seit 2009/2010 das “Liga-Double” über den Stadtrivalen. Trainer damals: Sir Alex Ferguson.

“Desaströse Rückkehr” – Award: Carlo Ancelotti

Nach einem traumhaften Einstand als Trainer des FC Everton ist Carlo Ancelotti ausgerechnet an alter Wirkungsstätte unter die Räder geraten.

Die Toffees, dank neuer Stabilität, Struktur und Spielfreude zuletzt einer der unangenehmeren Gegner der Premier League, waren dem FC Chelsea in allen Bereichen hoffnungslos unterlegen und verloren völlig verdient mit 0:4.

Die Niederlage an der Stamford Bridge, wo Ancelotti zwei Jahre den FC Chelsea trainierte und zum Double führte, zog zudem mit der höchsten Pleite seiner Karriere gleich (0:4 mit Real Madrid gegen Atlético 2015).

Nach der Niederlage gegen die Blues, bei denen der 18-jährige Mittelfeldspieler Billy Gilmour herausragte, sagte Ancelotti: “Es ist enttäuschend. Das ist das erste Mal, dass ich über die Leistung der Mannschaft traurig war. Alles war falsch.”

Nach nur einer Niederlage in den ersten sechs Spielen und tapferen Leistungen gegen Manchester United (1:1), Manchester City (1:2) sowie Arsenal (2:3), wirkte Everton unter dem Italiener am Wochenende erstmals komplett von der Rolle.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

“Zurück in der Spur…ergebnistechnisch” – Award: FC Liverpool

Nach der ersten Saisonniederlage und dem Aus im FA Cup gegen den FC Chelsea sprach Liverpool-Trainer Jürgen Klopp davon, dass seine Mannschaft unbedingt direkt wieder in die Spur müsse. Durch das 2:1 gegen den AFC Bournemouth gelang das den Reds auch am Wochenende. Nicht nur das, sie brachen mit dem 22. Heimsieg in Folge sogar einen 38 Jahre alten Vereinsrekord.

Die Vorgabe des Trainers wurde also erfüllt. Leistungstechnisch war der Auftritt des FC Liverpool allerdings weniger überzeugend. Die abstiegsbedrohten Gäste machten den Hausherren mehrfach das Leben schwer und hatten Pech, dass James Milner in der letzten Minute den Ausgleich von der Linie klärte. Die Meisterschaft ist der Klopp-Elf bei 25 Punkten Vorsprung nicht mehr zu nehmen, doch um die 0:1-Hinspielniederlage im Achtelfinale der Champions League zu korrigieren, bedarf es am Mittwoch gegen Atlético einer gewaltigen Leistungssteigerung. 

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

“Schlechte Form zu einem schlechten Zeitpunkt” – Award: Tottenham

Seitdem José Mourinho Mauricio Pochettino als Trainer der Tottenham Hotspur beerbte, haben nur Liverpool und Manchester City mehr Punkte geholt als die Spurs.

Doch die zwischenzeitlichen Ergebnisse täuschten, denn Tottenham wirkte weiterhin platt, statisch und überspielt. Das Fehlen der verletzten Heung Min Son und Harry Kane tut derzeit sein Übriges. In den letzten Wochen paarten sich zu den durchwachsenen Leistungen auch noch schwache Resultate. Das 1:1 gegen den FC Burnley, das die Spurs nur durch eine deutliche Steigerung zur zweiten Halbzeit erkämpften, war das dritte sieglose Spiel in Serie und lässt den Rückstand auf Platz vier auf sieben Punkte heranwachsen.

Die Formprobleme kommen zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt: Das Rennen um die Top-Four ist in der heißen Phase und Konkurrenten wie Arsenal oder Manchester United punkten fleißig. Darüber hinaus steht nach einer 0:1-Hinspielniederlage am Dienstag das Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Leipzig an. Ach ja, vergangene Woche gab es zu allem Überfluss eine Heimpleite in der 5. Runde des FA Cups gegen Schlusslicht Norwich (3:4 n.E.).

Die Spurs drohen, innerhalb von zwei Wochen aus zwei Wettbewerben auszuscheiden und – sollten die Probleme anhalten – eine anvisierte Top-Four-Platzierung zu verspielen.

Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

“Momentum” – Award: FC Arsenal

Das 1:0 des FC Arsenal über West Ham fiel eher unter die Kategorie “Arbeitssieg”. Die Gunners erwischten nicht den besten Tag, fanden allerdings gegen einen unangenehmen Gegner einen Weg, drei Punkte einzufahren.

Nachdem der FC Arsenal nach der Ankunft Mikel Artetas deutliche Leistungssteigerungen zeigte, sich aber zu selten mit Siegen belohnte, ist das ein Dreier, den der spanische Trainer mit Kusshand nehmen wird, zumal er in der Premier League für Momentum sorgt.

Die Gunners haben erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge gewonnen und haben drei der letzten vier Spiele “zu Null” gespielt. Platz fünf – bei einem Ausschluss Manchester Citys sogar zur Champions League berechtigt – ist bei fünf Punkten Rückstand keine Utopie mehr, zumal die Konkurrenz nicht vor Konstanz strotzt.

“Sensationssieg nicht vergoldet” – Award: FC Watford

Der Heimsieg des FC Watford über den FC Liverpool – die erste Niederlage für die Reds in der laufenden Saison – war für die abstiegsbedrohten Hornets das Highlight 2019/2020. Wie Nigel Pearson nach dem Spiel allerdings betonte, handelte es sich dabei “nur” um einen Sieg.

Richtig bedeutsam würden diese drei Punkte im Abstiegskampf nämlich erst durch einen Sieg bei Crystal Palace werden. Doch die Gelegenheit, den Sensationssieg zu vergolden, wurde am Wochenende verpasst. Trotz einer ansehnlichen Leistung ließen die Hornets im letzten Drittel die Präzision vermissen und gingen letztendlich mit 0:1 als Verlierer vom Platz.

Watford steht dank des Torverhältnisses noch über dem Strich, bleibt aber mitten im Abstiegskampf hängen.

“Belebendes Element” – Award: Allan Saint-Maximin

Das große Problem von Newcastle United ist 2019/2020 das Toreschießen. Kein Team hat weniger Tore auf dem Konto als die Magpies.

Gegen Southampton genügte das 25. Saisontor, um den ersten Sieg seit Januar einzufahren. Zu verdanken hatte das Newcastle Sommer-Neuzugang Allan Saint-Maximin. Der französische Offensivspieler krönte seine überragende Leistung mit einem Tor und erntete sich ein Sonderlob von Trainer Steve Bruce: “Als er kam, sagte ich, dass er die Leute begeistern würde. Sein natürliches Talent ist angsteinflößend. Er hat noch einiges zu lernen und wenn er das tut, werden wir einen unglaublichen Spieler haben.”

Der dribbelstarke 22-Jährige deutete an, dass er ein belebendes Element für die statische Offensive sein kann. Es fehlt allerdings noch an der Konstanz, der Siegtreffer gegen die Saints war erst seine vierte Torbeteiligung der Saison.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Düsseldorf mit wichtigem Sieg gegen Schalke, Spektakel in Hoffenheim

Zum Abschluss des 28. Bundesliga-Spieltags standen vier Spiele am Mittwochabend um 20:30 Uhr auf dem Programm. Vor allem der Abstiegskampf stand im...

Tagliafico statt Chilwell? Ajax-Verteidiger wurde Chelsea angeboten

News | Der FC Chelsea sucht auf der linken Defensivseite noch nach einer Verstärkung. Zuletzt wurden die Blues mehrfach mit Ben Chilwell...

Manchester City: de Bruyne offen für Vertragsgespräche

News | Kevin de Bruyne ist einer der besten Mittelfeldspieler der Welt und läuft schon seit 2015 für Manchester City auf. Sein Vertrag...

Hertha BSC holt Punkt nach gutem Spiel bei RB Leipzig

Am frühen Mittwochabend standen sich RB Leipzig und Hertha BSC am 28. Spieltag der Bundesliga gegenüber. Hertha BSC kam mit viel Selbstvertrauen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Machte ein Fisch den Unterschied? | Italiens Weg zum WM-Titel 2006

Das Jahr 2006 dürfte jedes Tifoso-Herz höher schlagen lassen, denn mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft gingen nicht nur zahlreiche Träume...

Ronaldos Schuss, Messis Hirn? Der perfekte Fußballer

On Air | Es gibt eine Unmenge an herausragenden Fußballern auf diesem Planeten, sei es in der Geschichte des Sports oder in...

Der Aufstieg und Fall einer Legende | Diego Maradona im Porträt

Die Serie A hat seit ihrer Gründung im Jahre 1898 zahlreiche Legenden hervorgebracht. Sascha Baharian und Rene Steinhuber haben die lange und...
600FollowerFolgen
11,986FollowerFolgen