Montag, November 30, 2020

AS Monaco | Slimani als neuer Stürmer?

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga: BVB verschläft, Kruse-Gala und ein Freitagsspiel gegen den Trend

Der 9. Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und wieder einmal gab es einige hochspannende Spiele. Schon...

BVB: Welches System passt besser? Teil 2: Viererkette

Borussia Dortmund befindet sich aktuell in einer guten Verfassung und kann im Gegensatz zur Rückrunde der vergangenen...

BVB: Welches System passt besser? Teil 1: Dreierkette

„Was ist das sinnvollste System für Borussia Dortmund? Vierer- oder Dreierkette?“, eine Frage, welche nahezu wöchentlich seitens...
Julius Eid
Julius Eid
Redakteur

News | Das die AS Monaco nach einer Verstärkung im Sturmzentrum sucht, ist kein Geheimnis. Eine Verpflichtung von Milans André Silva scheiterte auf den letzten Metern. Die Suche geht also weiter und scheint zu einem alten Bekannten des Trainers zu führen.

Alte Bekannte

Monaco hat eine verrückte Saison hinter sich. Ein Absturz in der Tabelle sorgte für die Entlassung von Trainer Leonardo jardim. Thierry Henry ersetzte den begabten Trainer, konnte keine Verbesserung herbeiführen und wurde auch entlassen. Sein Nachfolger? Der Vorgänger. Jardim ist zurück an der Seitenlinie in Monaco und soll den Verein in diesem Jahr zurück in gewohnte Gefilde führen. Hierfür wurde ausgemacht, dass auch eine Verstärkung im Sturmzentrum nötig sei.

Diese Verstärkung könnte nun ein alter Bekannter des neuen, alten Trainers sein. Der Algerier Islam Slimani steht bei Leicester unter Vertrag, war in der letzten Saison in die Türkei ausgeliehen. Eine Zukunft soll es für den Arika-Cup-Sieger bei den Foxes nicht mehr geben. Wie “France Football” nun berichtet, könnte es den 31-Jährigen zu Monaco ziehen. Slimani machte sich erstmals bei Sporting Lissabon einen Namen in Europa. Unter anderem war er dann bei der WM 2014 dafür verantwortlich, dass Per Mertesacker ersteinmal die Eistonne aufsuchen würde. Sein damaliger Trainer? Leonardo Jardim. Der Kontakt und die Wertschätzung zwischen Trainer und Spieler soll nie abgerissen sein und wären natürlich ein naheliegender Grund für eine Verpflichtung des Algeriers.

Julius Eid

Photo by KHALED DESOUKI/AFP/Getty Images

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Barca | Laporta will wieder Präsident werden

News | Der FC Barcelona hat stürmische Jahre hinter sich und große Baustellen vor sich. Ex-Präsident Joan Laporta würde diese gerne angehen...

Liverpool | Klopp wollte Jota schon nach einem gesehenen Spiel

News | Einer der absoluten Lichtblicke in der Saison Liverpools ist Neuzugang Diogo Jota. Wie Trainer Jürgen Klopp nun verriet, reichte ihm...

Tottenham Titelkandidat? Mourinho: “Wir sind nicht mal ein Pferd sondern ein Pony”

News | Obwohl Tottenham in der Premier League den ersten Platz belegt, sieht Trainer José Mourinho seine Mannschaft nicht als Titelanwärter.

Wolves | Jimenez erleidet Schädelbruch – Kritik an Protokolle bei Kopfverletzungen

News | Raul Jimenez, Stürmer des englischen Erstligisten Wolverhampton Wanderers, hat bei einem schockierendem Zusammenprall mit David Luiz vom FC Arsenal einen...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen