Arsenal: Gunners ebenfalls im Rennen um Jean Seri

Global News

Bereits im vergangenen Transfersommer wurde Jean Seri von OGC Nizza heiß gehandelt, stand kurz vor einem Wechsel zum FC Barcelona, der im Endeffekt aber nicht zustande kam. Der 26-jährige zentrale Mittelfeldspieler aus der Elfenbeinküste könnte aber in diesem Sommer wechseln, denn sein Vertrag bei Nizza läuft nur noch bis zum Sommer 2019 – und es gibt zahlreiche Interessenten. 

Derzeit scheint, wie die französische „L’Equipe“ berichtet, ein Wechsel in die Premier League wahrscheinlich zu sein. Hier gibt es gleich mehrere Interessenten, darunter den FC Arsenal. Die „Gunners“ hätten im zentralen Mittelfeld durchaus Bedarf und könnten, wie das Blatt berichtet, einen Vorteil haben.

(Photo by MIGUEL MEDINA/AFP/Getty Images)

Gute Berater-Beziehung zu Sanllehi

Denn: Raul Sanllehi, seit Februar Direktor Profifußball beim FC Arsenal, soll sehr gute Kontakte zu den Beratern des Ivorers haben. Als Ablösesumme für Seri werden übereinstimmend 40 Millionen Euro genannt, auch Chelsea und Manchester City sollen ihr Interesse bekundet haben. Bei den „Citizens“ wird wohl lediglich ein zentraler Mittelfeldspieler kommen, auch Fred und Jorginho stehen auf der Guardiola-Liste und dürften wahrscheinlicher sein. Beim FC Chelsea wird – wie bei Arsenal auch – einiges vom neuen Trainer abhängig sein.

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Manchester City besiegt Chelsea dank Gabriel Jesus

Manchester City besiegt Chelsea dank Gabriel Jesus

25. September 2021

Mit Chelsea und Manchester City trafen die beiden heißesten Titelkandidaten Englands aufeinander. Nach langem Abtasten bot sich ein spektakuläres Spiel.

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

24. September 2021

Spotlight | Marco Rose kehrt an diesem Wochenende zu seiner alten Wirkungsstätte in Gladbach zurück. Sein Abgang wird bis heute kritisch gesehen, bietet aber vor allem ein Lehrbeispiel über den modernen Fußball. Rose, Gladbach und Projekte Marco Rose (44) war schon nach seiner Zeit bei RB Salzburg ein gefragter Mann auf dem Trainermark. So soll […]

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

23. September 2021

News | Die FIFA steht einmal mehr in den Schlagzeilen. Momentan wird darüber debattiert, ob die Weltmeisterschaft künftig alle zwei statt vier Jahre stattfinden soll. Arsene Wenger gilt dabei als ein Befürworter der Reformpläne. Wenger: „Wenn wir so weitermachen, fahren wir gegen die Wand“ Arsene Wenger ist einer der großen Befürworter in der aktuellen Debatte um […]


'' + self.location.search