“Aufgrund von Umständen…”: Blind äußert sich zu vorzeitigem Ajax-Abschied

28. Dezember 2022 | Global News | BY Michael Bojkov

News | Etwas überraschend wurde gestern bekannt, dass sich Daley Blind und Ajax auf eine Vertragsauflösung geeinigt haben. Nun äußerte sich die Ajax-Legende erstmals zum Abschied.

Blind: „So hatte ich mir mein Ende bei Ajax nicht vorgestellt“

Via Twitter hat sich Daley Blind (32) in einem offenen Brief an die Fans gewandt. “Mit Schmerz im Herzen und Tränen in den Augen muss ich mich von euch und dem Verein verabschieden. Ich habe immer alles für euch und für unseren Verein gegeben. Es gibt also keinen Klub, für den ich jemals lieber gespielt hätte als Ajax”, schrieb der Verteidiger nur wenige Stunden nach seinem Abschied.

Insgesamt 333-mal stand der Verteidiger für Ajax auf dem Feld. Seit der Jugend spielte der 99-fache niederländische Nationalspieler in Amsterdam. Zwischen 2014 und 2018 schnürte sich Blind vier Jahre lang für Manchester United die Fußballschuhe, ehe es zurück zum Herzensverein in die niederländische Hauptstadt ging. Seither hat er gemeinsam mit Ajax viele Erfolge feiern können, wurde dreimal niederländischer Meister und schaffte es 2019 bis ins Champions-League-Halbfinale. „Was wir in diesen vier Jahren erreicht haben, ist unglaublich. Gemeinsam haben wir Ajax wieder an die Spitze gebracht. Eine Mannschaft, ein Verein, den alle wieder fürchteten“, so Blind.

90PLUS sucht Verstärkung: Jetzt bewerben 

Eigentlich hätte der 32-Jährige noch einen gültigen Vertrag bis zum Saisonende gehabt. Warum es zur umplanmäßigen Trennung kam, ist unklar. Medienberichten zufolge soll es einen Bruch mit Trainer Alfred Schreuder (50) gegeben haben. De Telegraaf (via transfermarkt.de) berichtet derweil, dass sich das Arbeitspapier des Linksverteidigers bei 24 Einsätzen um ein weiteres Jahr verlängert hätte. Blind stand in der laufenden Spielzeit schon bei 19 Spielen. Da er mit einem Jahresgehalt von angeblich 4,5 Millionen Euro zu den Topverdienern gehörte, wollte der niederländische Meister eine Vertragsverlängerung offenbar verhindern und traf mit dem Spieler ein Abkommen.

Zu den genauen Beweggründen des Abschieds wollte sich auch der Spieler selbst nicht äußern. Es sei “aufgrund von ‚Umständen‘” dazu gekommen, äußerte er sich kryptisch. Die Ajax-Fans seien „oft direkt und fordernd“ gewesen. „Das ist erlaubt, das gefällt mir und deshalb kann ich auch ehrlich zu euch sein. Wir haben eine besondere Beziehung zueinander, aber es war nicht immer einfach für mich”, so Blind, und abschließend: “Manchmal hatte ich das Gefühl, gegen einige von euch zu spielen, und manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich nur ein bisschen schneller kritisiert wurde als mancher Spieler. Ich weiß nicht, ob mein Gefühl richtig ist. Vielleicht auch nicht. Einige werden mich verstehen, andere nicht. Aber nein, das ist definitiv nicht der Grund für meinen Weggang. Ich bin auch euch dankbar.“

Zu welchem Klub es Blind als nächstes zieht, ist noch nicht bekannt. Kürzlich bestätigte Mark van Bommel (45), Trainer von Royal Antwerpen, sein Interesse am Abwehrmann. Laut Het Nieuwsblad sollen auch Real Sociedad und die MLS Optionen sein.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Michael Bojkov

Lahm & Schweinsteiger haben ihn einst zum Fußball überredet – mit schwerwiegenden Folgen: Von Newcastle über Frankfurt bis Cádiz saugt Micha mittlerweile alles auf, was der europäische Vereinsfußball hergibt. Seit 2021 bei 90PLUS und vorwiegend in Spanien unterwegs.


Ähnliche Artikel