Bordeaux: Boufal als Malcom-Ersatz?

15. Juni 2018 | Global News | BY Manuel Behlert

Noch ist der junge Brasilianer Malcom Spieler von der Girondins aus Bordeaux, doch dem Offensivspieler wurde von Vereinsseite versprochen, dass er bei einem entsprechenden Angebot wechseln darf. Neben Inter sollen vor allem Teams aus England an Malcom interessiert sein, mindestens 40 Millionen Euro müssen auf den Tisch gelegt werden. 

Sollte Malcom gehen muss die Girondins natürlich einen Ersatz verpflichten. Laut der französischen “L’Equipe” rückt dabei Sofiane Boufal in den Fokus der Franzosen.

 

Vertrag bis 2021

Der 24-jährige Marokkaner wechselte 2016 vom OSC Lille zum Southampton, kostete damals etwas über 18 Millionen Euro. Die abgelaufene Saison verlief für Boufal aber eher enttäuschend, er erzielte lediglich 2 Tore (2 Vorlagen) in nur etwas über 1400 Einsatzminuten. Auch deswegen ist ein Wechsel realistisch, Bordeaux dürfte nach einem Malcom-Verkauf über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen. Boufal soll aber nicht die einzige Option der Bordeaux-Verantwortlichen sein.

(Photo by Mike Hewitt/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel