BVB | Ablösefrei – Gespräche wegen Meunier?

6. März 2020 | Global News | BY Marius Merck

News | Die Zukunft von Leihspieler Achraf Hakimi (Real Madrid) ist derzeit noch völlig ungeklärt, weshalb sich der BVB auch nach anderen Alternativen umschauen dürfte. Eine solche soll der im Sommer ablösefreie Thomas Meunier (PSG) sein.

BVB: Favre ein Fan von Meunier?

Zwar ist auch Verbleib Hakimis in Dortmund nicht völlig ausgeschlossen, doch angesichts seiner herausragenden Leistungen ist dies ein schwieriges Unterfangen: Real Madrid dürfte die Entwicklung seines Spielers ebenso wenig entgangen sein, wie potentiellen Interessenten. Wie der französische Journalist Romain Van der Pluym für “Derniere Heure” berichtet, blickt der BVB in diesem Zusammenhang auf Meunier von PSG. Der Vertrag des Belgiers in Paris läuft nach dieser Spielzeit aus. In dem Artikel wird BVB-Coach Lucien Favre als Fan des Spielers wegen dessen taktischer Flexibilität bezeichnet.

So habe es bereits Gespräche zwischen Verein und Spieler gegeben, welche Meunier seit dem 1. Januar führen darf. Der Bundesligist soll angeblich bereit sein, die Forderungen des belgischen Nationalspielers zu erfüllen. Ein Angebot seines aktuellen Arbeitgebers habe Meunier schon vor Wochen abgelehnt. In dem direkten Duell mit der Borussia in der Königsklasse, welches zeitnah ansteht, wird der Rechtsverteidiger übrigens gesperrt fehlen.

Meunier steht seit dem Sommer 2016 bei PSG unter Vertrag und gewannin diesem Zeitraum unter anderem zwei Mal die französische Meisterschaft.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by JUAN BARRETO/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.


Ähnliche Artikel