Chelsea | Emerson-Berater bestätigt Inter-Interesse

Global News

News | Der Berater von Emerson Palmieri (Chelsea) hat das kolportierte Interesse von Inter an seinem Klienten bestätigt.

Inter: Noch keine Gespräche mit Chelsea wegen Emerson

Wie „Goal“ berichtet, soll der Berater von Emerson Palmieri (26/Chelsea) das Interesse von Inter an seinem Klienten bestätigt haben. Das Portal bezieht sich dabei Aussagen des Beraters gegenüber „FCInter08„: „Ich kann dazu nur sagen, dass es Interesse von Inter gibt.“ Alles weitere müsse man sehen. Es wäre jedenfalls „durchaus möglich“, dass sein Klient die „Blues“ in diesem Sommer verlässt. Konkrete Gespräche habe es diesbezüglich jedoch noch keine gegeben.

Emerson zählte seit seiner Ankunft im Januar 2018 nie wirklich langfristig zur ersten Elf Chelseas. In der vergangenen Spielzeit setzte Trainer Frank Lampard (42) den Linksverteidiger lediglich 15 Mal in der Premier League ein. Durch die Verpflichtung von Ben Chilwell (23/Leicester City) in der letzten Woche dürfte Emerson in der internen Rangordnung noch weiter nach hinten gefallen sein. Insofern würde ein Abgang, bei welchem sich Chelsea etwas mehr als 30 Millionen Euro erhoffen soll, für alle Parteien durchaus Sinn machen.

Fraglich ist indes, ob dieses Geschäft auch für Inter Sinn machen würde: Denn erst am Freitagabend wurde berichtet, dass die „Nerazzurri“ vor einer Verpflichtung von Aleksandar Kolarov (34/AS Roma) stehen sollen. Daneben hat Inter noch Ashley Young (35) als weitere Option für die fragliche Position im Kader. Zudem könnte der Verein noch die Kaufoption für den bisher ausgeliehenen Cristiano Biraghi (27/Fiorentina) ziehen. Ob der italienische Vizemeister unter solchen Umständen bereit ist, eine solche Summe in Corona-Zeiten für einen Spieler auf den Tisch zu legen, der nicht zwingend gebraucht wird, sollte eher angezweifelt werden.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Steve Bardens/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Frauen-Bundesliga: Keine Ausgliederung vom DFB

Frauen-Bundesliga: Keine Ausgliederung vom DFB

21. Januar 2022

News | Die erste und zweite Bundesliga der Frauen wird weiterhin unter dem Dach des DFB vermarktet werden. Eine zuletzt diskutierte Ausgliederung ist erstmal kein Thema mehr. Frauen-Bundesliga bleibt beim DFB Eine Ausgliederung der Frauen-Bundesligen vom DFB wird in naher Zukunft kein Thema mehr sein. Eine solche Möglichkeit wurde zuletzt vermehrt diskutiert, doch der deutsche […]

Serie A: Juventus besiegt Udinese souverän

Serie A: Juventus besiegt Udinese souverän

15. Januar 2022

Spieltag | In der Serie A hat Juventus einen glanzlosen Sieg gegen Udinese eingefahren. Die Treffer zum 2:0(1:0)-Sieg erzielten Paulo Dybala und Weston McKennie. Juventus: ungefährdeter Heimsieg in der Serie A gegen Udinese Juventus hat gegen Udinese am Samstagabend mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Treffer in einer Partie ohne viele Höhepunkte erzielten Paulo Dybala und […]

Unentschieden gegen Karlsruhe: Darmstadt verpasst Sprung an Tabellenspitze der 2. Bundesliga

Unentschieden gegen Karlsruhe: Darmstadt verpasst Sprung an Tabellenspitze der 2. Bundesliga

15. Januar 2022

Spieltag| Im Topspiel der 2. Bundesliga haben sich der SV Darmstadt 98 und der Karlsruher SC mit 2:2 (0:1) getrennt. Klaus Gjasula und Fabian Holland trafen für die Gäste, ein Eigentor von Gjasula und Schleusener bedeuteten die Tore für den KSC. Darmstadt holte gegen Karlsruhe Rückstand auf Der SV Darmstadt 98 hat den Sprung an […]


'' + self.location.search