Crystal Palace | Gute Aussichten auf Sidibé?

Global News

News | An Djibril Sidibé soll es reges Interesse aus der Premier League geben. Dabei konkurrieren anscheinend vor allem zwei Klubs aus London miteinander.

Bedenken wegen Kranktenakte

Wie die „L´Equipe“ berichtet, werben momentan die Stadtrivalen Crystal Palace und West Ham United um den französischen Weltmeister. Dabei sollen Palace gegenüber den „Hammers“ die Nase vorn haben. Angeblich wäre die AS Monaco bei einem Betrag von rund 15 Millionen Euro bereit, Sidibé abzugeben.

Ein konkretes Angebot sei allerdings noch nicht eingetroffen. Beide Klubs sollen genauso gewisse Bedenken wegen der Krankenakte des WM-Teilnehmers von 2018 haben. Der Spieler laboriert dem Vernehmen nach schon länger an Problemen im rechten Knie. So wurde schon während der Endrunde 2018 berichtet, dass Sidibé genauso deshalb seinen Platz an Benjamin Pavard verloren habe.

(Photo by GABRIEL BOUYS/AFP/Getty Images)

Marius Merck

Eine Autogrammstunde von Fritz Walter weckte die Leidenschaft für diese Sportart, die über eine (“herausragende”) Amateurkarriere bis zur Gründung von 90PLUS führte. Bei seinem erklärten Ziel, endlich ein “Erfolgsfan” zu werden, weiter erfolglos.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Türkei: Spätstarter Kuntz will „kleines Wunder“ schaffen

Türkei: Spätstarter Kuntz will „kleines Wunder“ schaffen

20. September 2021

News | Stefan Kuntz wurde am Montag als Nationaltrainer der Türkei präsentiert. Dort möchte der Ex-U21-Trainer des DFB ein „kleines Wunder“ schaffen.  Kuntz kehrt in die Türkei zurück Unter Applaus wurde Stefan Kuntz (58) am Montag in Istanbul als neuer Nationaltrainer der Türkei vorgestellt. „Für mich ist es ein bisschen – oder nicht ein bisschen […]

WM- und Spielplanreform: FIFA lädt zum Gipfel ein

WM- und Spielplanreform: FIFA lädt zum Gipfel ein

20. September 2021

News | Der Weltverband FIFA hat die Landesverbände zu einem Gipfel am 30. September eingeladen, Thema sind die Reformpläne im Fußball-Kalender, darunter eine zweijährliche WM.  WM alle zwei Jahre? FIFA lädt zur Debatte ein Bei dem FIFA-Online-Gipfel am 30. September 2021 sollen die Pläne zum internationalen Spielkalender ab 2024 mit den Mitgliedsverbänden und anderen Interessengruppen […]

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

17. September 2021

News | Stuttgart-Coach Pellegrino Matarazzo hat sein Bedauern für den Abschied von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger ausgedrückt. Gleichzeitig war er darum bemüht, das Thema nicht zu nah an die Mannschaft herankommen zu lassen. Beziehung zu Hitzlsperger „sehr gut“ Pellegrino Matarazzo (43) gab zu Protokoll, er habe sich damals „nicht nur für den Verein entschieden, sondern auch […]


'' + self.location.search