FIFA: Automatische Abseits-Erkennung kommt – So funktioniert sie

abseits
Global News

News | Das minutenlange Rätseln des VAR, ob der Spieler denn nun im Abseits stand oder nicht, könnte schon bald ein Ende haben. Die FIFA hat eine automatisierte Abseits-Erkennung entwickeln lassen, die in Testungen erfolgreiche Ergebnisse geliefert hat.

Künstliche Intelligenz erkennt Abseits in einer halben Sekunde

Der Video-Schiedsrichter VAR soll den Fußball fairer machen. Oftmals hat die Einführung der weiteren Kontrollebene die Diskussion aber nur verlagert. Fehlentscheidungen werden immer noch getroffen, wenn empirisch gesehen auch nicht mehr so viele. Vor allem das Thema Abseits erzeugt viel Unverständnis bei Fußballsfans. Es wird teilweise minutenlang geprüft, ob ein Spieler im Abseits stand oder nicht – und dann sind die Entscheidungen teilweise nicht einmal einheitlich. Hier will die FIFA für eine Technik-Revolution sorgen.

 

So berichtet The Times, dass die Einführung einer automatisierten Abseits-Erkennung in ihren finalen Zügen steht. Die FIFA hat das von einer Künstlichen Intelligenz gesteuerte System bei Klub Weltmeisterschaft testen lassen – mit Erfolg. Die Testergebnisse haben gezeigt: Die von Hawk Eye unterstützte Technologie kann Abseits schneller und genauer erkennen.

Abseits-Erkennung erstmals für WM 2022

Zwölf Kameras verfolgen die Spieler und den Ball konstant. Diese Daten werden einem Computersystem geschickt, das daraus dreidimensionale Modelle der Spielerpositionen erstellt. 18 Punkte werden aktuell von Hawk Eye an den Körpern der Spieler „getrackt“ – in Zukunft sollen es sogar 29 sein. Das System soll in der Lage sein, Abseits in 0,5 Sekunden zu erkennen. Das ist dieselbe Zeit wie bei der Torlinien-Erkennung. Zentimetergenau wird dann die Abseitsstellung gemessen und zum Schiedsrichtergespann geschickt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

Die erste Nutzung der automatisierten Abseits-Erkennung soll bei der Weltmeisterschaft 2022 erfolgen.

Foto: xMarkxChapmanx/IMAGO

Marc Schwitzky

Erst entfachte Marcelinho die Liebe zum Spiel, dann lieferte Jürgen Klopp die taktische Offenbarung nach. Freund des intensiven schnellen Spiels und der Talentförderung. Bundesliga-Experte und Wortspielakrobat. Seit 2020 im 90PLUS-Team.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfL Wolfsburg mit Top-Talent Ricardo Pepi einig

VfL Wolfsburg mit Top-Talent Ricardo Pepi einig

13. Oktober 2021

News | Ricardo Pepi ist die neue, amerikanische Offensivhoffnung. Nun scheint der VfL Wolfsburg sich mit dem Spieler auf einen Wechsel verständigt zu haben. Ricardo Pepi bald in Wolfsburg? Ricardo Pepi (18) mischt gerade gehörig die MLS auf. Der amerikanische Youngster hat in dieser Saison für den FC Dallas in 27 Einsätzen bereits 13 Tore […]

WM-Reform: Auch Adidas-Chef Rorsted kritisiert FIFA

WM-Reform: Auch Adidas-Chef Rorsted kritisiert FIFA

12. Oktober 2021

News | Nachdem es von den verschiedensten Parteien bereits Gegenwind gab, äußerte sich nun auch Adidas-Chef Rorsted kritisch gegenüber den WM-Reformplänen der FIFA. Rorsted über FIFA-Pläne: „Man sollte auch Platz für andere Dinge lassen“ Auch Kasper Rorsted (59), Chef von Adidas, kritisierte nun die Pläne der FIFA, die Weltmeisterschaft künftig alle zwei Jahre auszutragen. „Ich halte […]

Saka und Pedri für Kopa Trophy nominiert

Saka und Pedri für Kopa Trophy nominiert

8. Oktober 2021

News | Neben dem Ballon d’Or zeichnet France Football jährlich unter anderem den besten U21-Spieler aus. Der Sieger erhält die sogenannte Kopa Trophy. Kopa Trophy: Saka und Pedri dabei Unter den Nominierten sind auch Bukayo Saka (20) und Pedri (18). France Football gab am frühen Freitagabend die Liste der Kandidaten bekannt. Aktuelle News und Stories rund […]


'' + self.location.search