Gipfeltreffen in der Bundesliga, PSG gegen Lille gefordert – Die Topspiele des Wochenendes

Topspiele Hansi Flick Nagelsmann
Global News

News: Nach der Länderspielpause darf jeder Fan der runden Kugel am verlängerten Oster-Wochenende ein Fußball-Fest erwarten. Sowohl in Deutschland (Leipzig – Bayern), als auch in Frankreich (Paris – Lille) trifft der jeweilige Spitzenreiter auf seinen Verfolger.

  • Leipzig für Bayern ohne Lewandowski ein Stolperstein?
  • Lille kann mit einem Sieg an PSG vorbeiziehen
  • Leicester empfängt Manchester City

Nach einem Wochenende ohne Vereinsfußball meint es der Fußball-Gott gut mit uns. Ein Spielplan voller Qualität und Spektakel steht bevor. Wir stellen die hochklassigsten Duelle vor.

Samstag, 18:30 Uhr: RB Leipzig vs. FC Bayern

In der heimischen Bundesliga empfängt am Samstagabend um 18:30 Uhr der Verfolger aus Leipzig den gejagten Rekordmeister aus München. Nach einer kurzweiligen Schwächephase läuft man im Süden Deutschlands wieder auf Hochtouren. 16 Tore aus den letzten vier Partien in der Bundesliga stehen zu Buche, auch ein früher Platzverweis, wie gegen Stuttgart, scheint kein Problem zu sein.

Unter der Woche gab es jedoch die Hiobsbotschaft für die Mannen von Hansi Flick (56). Robert Lewandowski (32) fällt die nächsten zwei – vier Wochen aus, der Top-Torjäger mit 41 Torbeteiligungen in 25 Spielen muss ersetzt werden. Serge Gnabry (25) und Eric-Maxim Choupo-Moting (32) stehen in der Warteschlange.

In Leipzig freut man sich auf das Gipfeltreffen. Nach dem Aus in der Königsklasse können sich die Bullen voll und ganz auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren, die Chancen für einen Titel sind so hoch wie noch nie. Während die Nationalspieler der Bayern größtenteils 270 Minuten in den Knochen haben, dürften die Spieler von Julian Nagelsmann (33) ausgeruhter sein. Diese Frische kann bei einem umkämpften und hochklassigen Match den Unterschied ausmachen.

Samstag, 17:30 Uhr: Paris Saint-Germain vs. OSC Lille

Auch in Frankreich steht das Duell des Erstplatzierten gegen seinen Verfolger bevor. Beide Teams führen mit 63 Punkten die Tabelle an und besitzen jeweils drei Punkte Vorsprung auf Olympique Lyon. Aufgrund des um 15-Tore besseren Torverhältnisses trumpft die Mannschaft von Mauricio Pochettino (49) ganz oben.

Nach Formschwankungen gewann der französische Seriensieger am vergangenen Spieltag das wichtige Duell gegen Lyon, während „Les Dogues“ eine bittere Niederlage gegen Nimes hinnehmen musste. Mit der Rückkehr von Neymar (29) bietet PSG eine Qualität auf, mit der Lille nur schwer mithalten kann. Der große Vorteil für die Gäste: Am nächsten Mittwoch muss Paris in der Champions League gegen den FC Bayern ran. Der Fokus auf den Henkelpott könnte bei dem einen oder anderen Akteur die Konzentration auf den Ligaalltag verdrängen.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

Samstag, 18:30 Uhr: Leicester City vs. Manchester City

Ebenso am Samstag bietet die Premier League noch einen Schmankerl am Abend. Der Drittplatzierte Leicester City muss gegen die formstarken „Cityzens“ bestehen. Das Team von Brendan Rodgers (48) spielt wiederholt eine starke Spielzeit, die man nun auch mit der Champions League beenden möchte. Die „Foxes“ haben über die gesamte Saison spielerische Fortschritte gemacht und sich demzufolge zurecht in der Verfolgergruppe etabliert.

Nichtsdestotrotz sind die Mannen aus Manchester im nationalen, wohl aber auch im europäischen, Raum aktuell das Maß aller Dinge. Guardiolas-Schützlinge spielen sich regelrecht in einen Rausch, nur der Stadtrivale United konnte die beeindruckende Siegesserie stoppen. Nach der Länderspielpause, wo quasi jeder „Skyblue“ im Einsatz war, muss sich der hoch-dotierte Kader jedoch erst wieder finden, die „Foxes“ sollten diesen Vorteil zu nutzen wissen.

Ebenfalls interessant:

Samstag, 15:00 Uhr: Sassuolo vs. AS Roma

Samstag, 15:30 Uhr: Borussia Dortmund vs. Eintracht Frankfurt

Samstag, 21:00 Uhr: Arsenal vs. Liverpool


Sonntag, 18:00 Uhr: Union Berlin vs. Hertha BSC

Sonntag, 21:00 Uhr: Sevilla vs. Atletico Madrid

Photo: imago

 

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Ann-Sophie Kimmel im Gespräch: „Der Frauenfußball hat es verdient“

Ann-Sophie Kimmel im Gespräch: „Der Frauenfußball hat es verdient“

26. November 2021

Spotlight | Der Frauenfußball erfährt in den letzten Jahren einen Aufschwung, seit diesem Jahr sorgt auch die reformierte Champions League für mehr Aufmerksamkeit und Strahlkraft. Im Podcast mit DAZN-Producerin und Field-Reporterin Ann-Sophie Kimmel sprachen wir über die spannende Entwicklung. Frauenfußball: „Es geht um Sichtbarkeit“ Seit dieser Saison hat man die Möglichkeit, die reformierte UWCL auf […]

Fußball-Studie: Welche Rolle spielt Glück in der Meisterschaft?

Fußball-Studie: Welche Rolle spielt Glück in der Meisterschaft?

23. November 2021

Spotlight | Am 10. März 2019 kam es beim Spiel Bayer Leverkusen gegen Hannover 96 zu einer kuriosen Szene. Leverkusen führte 2:0, als Genki Haraguchi (30) die Chance zum Anschlusstreffer erhielt. 14 Meter frei vorm leeren Tor stehend musste er den Ball nur noch einschieben. Doch das dichte Schneegestöber machte dem heutigen Union-Berlin-Spieler einen Strich […]

Porto: Behörden ermitteln wegen illegaler Transferprovisionen

Porto: Behörden ermitteln wegen illegaler Transferprovisionen

23. November 2021

News | Der Fußball zeigt sich einmal mehr von seiner schmutzigen Seite. Die portugiesischen Behörden ermitteln gegen den FC Porto. Grund sollen illegale Transferprovisionen sein. Militão-Transfer Gegenstand der Ermittlungen gegen Porto Die portugiesischen Behörden ermitteln wegen der Zahlung von Provisionen in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro im Zusammenhang mit Spielertransfers. Dem Guardian zufolge wurden am Montag […]


'' + self.location.search