Gladbach: Erste Verhandlungen wegen Alassane Plea

23. Juni 2018 | Global News | BY Manuel Behlert

Borussia Mönchengladbach befindet sich auf Stürmersuche und Max Eberl scheint bereit zu sein im Sommer eine große Summe für einen Topspieler im Angriff hinzulegen. Niklas Füllkrug von Hannover 96 ist ein Thema, aber die Verhandlungen mit den Niedersachsen gestalten sich schwierig. Bobby Wood, der zunächst als Alternative gehandelt wurde, wechselt indes ziemlich sicher zu 96. 

Weiterhin wird die Borussia in den letzten Wochen kontinuierlich mit Alassane Plea, Stürmer des OGC Nizza, in Verbindung gebracht. Die Borussia müsste für den Franzosen wohl zwischen 20 und 25 Millionen Euro hinblättern.

 

Gespräche sollen begonnen haben

Laut “Nice-Matin” (für gewöhnlich sehr gut informiert wenn es um den OGC Nizza geht), haben die Gespräche zwischen den beiden Klubs nun begonnen. Über einen konkreten Stand der Verhandlungen wurde zwar noch nicht berichtet, aber es scheint so als würde man in Mönchengladbach alles versuchen um eine große Lösung an Land zu ziehen.

 

(Photo by VALERY HACHE/AFP/Getty Images)

 

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.


Ähnliche Artikel