Inter vs. Florenz: Auftakt zum Angriff auf den Scudetto!

Global News

Vorschau | Für Inter steht das erste Spiel in der neuen Saison auf dem Programm. Die Nerazzurri empfangen im heimischen San Siro die Fiorentina, die in dieser Saison durchaus mit großen Ambitionen ausgestattet ist. 

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 20:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Inter plant mit einem Sieg zum Auftakt
  • Neuzugang Arturo Vidal schon in der ersten Elf?
  • Nach Torino-Sieg: Fiorentina kommt mit Rückenwind!

Inter: Der Auftakt soll gelingen

Aufgrund der Teilnahme am Endspiel in der Europa League steigt Inter erst am zweiten Spieltag in die neue Saison ein. Die Pause wäre dennoch nicht allzu lange, zuletzt wurden bereits erste Testspiele absolviert. Gegen die Fiorentina geht Inter zwar als Favorit in das Spiel, auf die leichte Schulter nehmen sollte man das Spiel gegen einen unangenehmen Gegner aber nicht. 

Im Sommer hat sich bei den Nerazzurri einiges getan. Spieler wie Achraf Hakimi (21), Arturo Vidal (33) oder Aleksandar Kolarov (34) verstärkten die Mannschaft von Trainer Antonio Conte (51). Das Ziel ist klar, der Scudetto soll her. Der Vizemeister der Vorsaison ist dabei Herausforderer von Juventus, das mit einem neuen Trainer und einigen offenen Fragen in die Saison geht. 

Für Inter wird es deswegen sehr wichtig sein, dass zum Start der Saison ein Erfolgserlebnis gelingt. Auch in der neuen Saison wird Conte wieder auf die bewährte 3-5-2-Formation setzen. Im Angriff stehen Romelu Lukaku (27) und Lautaro Martinez (23) im Fokus, das eingespielte und spielstarke Mittelfeld soll für Kontrolle sorgen.

Zudem wurde die Qualität auf den Wingback-Positionen erhöht. Der Kader ist also auf nahezu allen Positionen gut besetzt. Probleme könnte es lediglich in der Innenverteidigung geben. Diego Godin (35) verließ Inter in Richtung Cagliari, auch bei Milan Skriniar (25) ist ein Abgang denkbar und Stefan de Vrij (28) fehlt zu allem Überfluss auch noch aufgrund einer Gelbsperre. 

Kann die Fiorentina Inter ärgern?

Die Gäste aus Florenz gewannen ihren Auftakt mit 1:0 gegen den FC Turin. Dabei spielte die Viola – wie auch Inter in der Regel – in einem 3-5-2-System. Das dürfte im Hinblick auf das Spiel in Mailand sehr interessant werden. Interessant war auch die Rolle von Altmeister Franck Ribéry (37) im ersten Spiel. Denn der Franzose agierte über weite Strecken als Bindeglied zwischen Mittelfeld und Offensive und bewegte sich im letzten Drittel häufig in zentraler Position. 

Der Sieg zum Auftakt ist wichtig, die Fiorentina hat große Ambitionen in der neuen Saison. Mit individuell hochkarätigen Spielern wie Federico Chiesa (22), Sofyan Amrabat (24), Nikola Milenkovic (22) oder Christian Kouamé (22) ist diese Mannschaft in allen Mannschaftsteilen sehr ordentlich besetzt. 

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Wichtig für die Fiorentina wird es sein, im Mittelfeld dafür zu sorgen, dass Inter nicht die komplette Spielkontrolle erlangen kann. Das Mittelfeld der Viola verfügt immerhin über die nötige Qualität, um Inter bei einer guten Ausrichtung Paroli bieten zu können. Zudem wird es sehr wichtig sein, dass Chiesa, der zuletzt auf der rechten Seite spielte, eine gute Balance in seinem Spiel hat. Bietet er defensiv Lücken an oder schaltet nicht entsprechend konsequent um, drohen Probleme. 

Trainer Beppe Iachini (56) kann für das Spiel gegen Inter fast aus dem Vollen schöpfen. Große Veränderungen sind nach dem Sieg zum Auftakt nicht notwendig, die Spieler haben noch nicht mit signifikanten Verschleißerscheinungen zu kämpfen. 

Prognose

Inter geht natürlich als Favorit in dieses Spiel. Wenn die Fiorentina ihre Qualität allerdings abrufen kann, dann sollte ein durchaus enges Spiel zu erwarten sein. Im Endeffekt wird sich der Gastgeber aber durchsetzen.

Mögliche Aufstellungen:

Inter: Handanovic – Bastoni, Skriniar, Kolarov – Hakimi, Brozovic, Barella, Gagliardini (Vidal), Young – Lautaro, Lukaku

AC Florenz: Dragowski – Milenkovic, Caceres, Pezzella – Chiesa, Bonaventura, Castrovilli, Duncan, Biraghi – Ribéry – Kouamé 

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

 (Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

16. Juni 2021

News | Deutschland verlor sein Auftaktspiel bei der EM 2021 gegen Frankreich. Dabei mangelte es an Torgefahr, weshalb sich Ilkay Gündogan für Leroy Sané einsetzte. Gündogan über Sané: „Wenn er das Selbstverständnis hat, ist er unglaublich” Die deutsche Nationalmannschaft startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Frankreich in die EM 2021. Vor allem im Angriffsspiel haperte es. […]

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

16. Juni 2021

News | Frankreich startete erfolgreich in die EM 2021. Doch der Turnierfavorit hätte beinahe den Ausfall von Benjamin Pavard verkraften müssen. Pavard: „Ich war ein bisschen k.o. für 10 bis 15 Sekunden” Frankreich überquerte direkt zu Beginn der EM 2021 eine hohe Hürde. Ein Eigentor von Mats Hummels (32) führte zum insgesamt verdienten 1:0-Erfolg über Deutschland. […]

Louis van Gaal vor Comeback – Co-Trainer-Posten per Lotterie zu gewinnen

Louis van Gaal vor Comeback – Co-Trainer-Posten per Lotterie zu gewinnen

16. Juni 2021

News | Wer schon immer mal Assistent von Louis van Gaal sein wollte, hat nun die einmalige Chance, sich diesen Traum zu erfüllen. Spendenaktion von Telstar und van Gaal Louis van Gaal (69) kehrt aus dem Ruhestand zurück und übernimmt in der kommenden Saison den niederländischen Zweitligisten SC Telstar – für eine Partie. Dies gab […]