Juventus vs Fiorentina – Ungleiches Duell der Erzrivalen

Global News

Vorschau | Juventus konnte den zuletzt den Rückstand auf die Spitze verkürzen. Kann dieser Ansatz auch gegen die Fiorentina gehalten werden?

Anpfiff der Partie ist am Dienstag, 20:45 Uhr, Live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • Juventus: Weiter im Verfolgungsmodus
  • Fiorentina: Im Tabellenkeller
  • Wenig Liebe zwischen beiden Vereinen

Juventus

Der 4:0-Sieg am vergangenen Wochenende bedeutete endlich mal einen überzeugenden Erfolg für den Rekordmeister in der laufenden Spielzeit. Juventus zeigte dem Underdog Parma mit einer überzeugenden Leistung ganz klar die Grenzen auf. Dabei gerieten die Bianconeri nicht einmal in Gefahr, wie so häufig in dieser Saison, einen Vorsprung noch zu verspielen. Bereits sechs Remis säumen den bisherigen Weg des Titelverteidigers. Darunter tummeln sich auch die verspielten Führungen gegen die Aufsteiger Benevento und Crotone.

Aus diesen Gründen befindet sich die auf dem Papier beste Mannschaft Italiens derzeit auch nur auf dem dritten Rang. 27 Zähler hat der Rekordmeister nach 13 Spielen gesammelt. Es mag zwar beeindruckend sein, in der laufenden Runde noch ungeschlagen zu sein. Allerdings gefährden die zahlreichen Unentschieden die zehnte Meisterschaft auf den ersten Blick doch recht beträchtlich. Denn der Rückstand zu der wiedererstarkten AC Milan beträgt noch immer vier Punkte.

Immerhin ist weiterhin auf Superstar Cristiano Ronaldo (35) Verlass. Der vielfache Weltfußballer traf gegen Parma erneut doppelt und führt mit nun zwölf Toren die Torschützenliste in der Serie A an. Coach Andrea Pirlo (41), dessen taktische Vorgaben nach wie nicht bedingungslos umgesetzt werden, kann sich somit auf den besten Torjäger des Landes verlassen.Ob man die gleiche Aussage über die momentan angeschlagenen Paulo Dybala (27) und Arthur (24) so treffen kann, wird sich erst bei der Bekanntgabe der Aufstellungen zeigen.

Fiorentina

Jung, interessant und spielerisch forsch. Dies alles sind Attribute, welchen man dem Kader der Fiorentina gewissenlos verleihen könnte, bei einem flüchtigen Blick auf den Kader. Die beinharte Realität sieht allerdings anders aus, zumindest 2020/21. Denn der Verein aus der Toskana liegt derzeit nur auf dem 16. Platz in der Serie A. Lediglich 11 Zähler in 13 Spielen lautet bisher die ernüchternde Punktausbeute der Viola.

Sicher, in der Champions League hätte man die Fiorentina vor der Spielzeit sicher nicht gesehen. Doch die eigenen Erwartungen derart zu unterschreiten, birgt auch eine gewisse Kunst mit sich. Denn schon die Vorjahre waren für den ruhmreichen Klub alles andere als glorreich. Insofern bestand durchaus die (in einem zwölfmonatigen Rhythmus) berechtigte Hoffnung, dass in diesem Jahr alles besser wird. Die Realität sieht erschreckend anders aus.

(Photo by Gabriele Maltinti/Getty Images)

Auch der Wechsel zurück zu Ex-Coach Cesare Prandelli (63) vor etwas mehr als einem Monat brachte nicht die gewünschte Wende. Nur zwei Siege in 13 Spielen konnte Florenz für sich verbuchen, unter dem Neu-Trainer ist man sogar noch komplett sieglos. Ausgerechnet heute wartet der wohl schwerste und vor allem verhassteste Gegner in der ganzen Liga. Denn trotz der sportlichen Leistungsunterschiede pflegen beide Klubs noch immer eine tiefgehende Abneigung zueinander. Nach wie vor unterstellen Fans der Fiorentina den Bianconeri unter anderem, im Jahr 1982 die Meisterschaft geklaut zu haben. 400km Luftlinie trennt beide Vereine eigentlich. Rückkehrer Federico Chiesa (23) wird wohl als einziger Akteur die fehlenden Gäste-Zuschauer kaum vermissen.

Prognose

Erzrivalen hin oder her – Juventus ist haushoher Favorit und wird sich gegen die Fiorentina durchsetzen.

Mögliche Aufstellungen:

Juventus: Szczesny – Bonucci, De Ligt, Danilo – Alex Sandro, Ramsey, McKennie, Rabiot, Chiesa – Morata, Ronaldo

Fiorentina: Dragowski – Milenkovic, Pezzella, Caceres – Barreca, Pulgar, Amrabat, Castrovilli, Venuti – Vlahovic, Ribery

Weitere Vorschauen zum aktuellen Spieltag

(Photo by Alessandro Sabattini/Getty Images)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

18. Juni 2021

News | Die deutsche Nationalmannschaft verlor ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Frankreich. Vor dem zweiten Spiel der EM 2021 steht die Mannschaft bereits unter Druck, allerdings ist Oliver Bierhoff optimistisch.  EM 2021: Bierhoff geht von Sieg gegen Portugal aus Am Samstag spielt die deutsche Nationalmannschaft in München gegen Portugal. Das zweite […]

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

16. Juni 2021

News | Deutschland verlor sein Auftaktspiel bei der EM 2021 gegen Frankreich. Dabei mangelte es an Torgefahr, weshalb sich Ilkay Gündogan für Leroy Sané einsetzte. Gündogan über Sané: „Wenn er das Selbstverständnis hat, ist er unglaublich“ Die deutsche Nationalmannschaft startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Frankreich in die EM 2021. Vor allem im Angriffsspiel haperte es. […]

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

16. Juni 2021

News | Frankreich startete erfolgreich in die EM 2021. Doch der Turnierfavorit hätte beinahe den Ausfall von Benjamin Pavard verkraften müssen. Pavard: „Ich war ein bisschen k.o. für 10 bis 15 Sekunden“ Frankreich überquerte direkt zu Beginn der EM 2021 eine hohe Hürde. Ein Eigentor von Mats Hummels (32) führte zum insgesamt verdienten 1:0-Erfolg über Deutschland. […]