Juventus Turin | Pirlo und der Verein planen die Saison

Global News

News | Juventus Turin konnte in der Serie A erneut den Titel erringen, in der Champions League gab es ein enttäuschendes Ausscheiden gegen Lyon. Trainer Sarri musste gehen, Pirlo folgte. Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren.

Juventus Turin will mit Pirlo erfolgreich sein

Maurizio Sarri (61) musste schon am Morgen nach dem Champions-League-Aus seinen Hut nehmen. Die Entlassung war nicht wirklich überraschend. Sein Nachfolger allerdings schon. Juventus Turin verkündete, dass Andrea Pirlo (41) den Job des Cheftrainers übernehmen werde. Erst kurz zuvor war Pirlo als Trainer der U23 präsentiert worden, Vorerfahrungen sind nicht existent. Juve geht hier also einen durchaus riskanten Weg. Doch trotz der geringen Erfahrung und Pirlos, für einen Trainer, recht jungem Alters, sind die Erwartungen hoch. Eine Trainerentlassung nach dem Gewinn des Scudettos spricht Bände über die Ansprüche beim italienischen Rekordmeister. Die Planungen für eine erfolgreiche Saison 2020/2021 laufen auf Hochtouren. Wie Di Marzio berichtet, saßen die Verantwortlichen gemeinsam mit Pirlo alleine gestern sechs Stunden zusammen.

Inhalt der Gespräche sollen mögliche Verstärkungen gewesen sein. Hier bietet der Bericht allerdings nur ein paar wage Vermutungen. So soll man eine Verpflichtung von Milik (26) für den Sturm nicht ausgeschlossen haben, auch für das zentrale Mittelfeld sollen weitere Verstärkungen folgen. Was konkrete Namen angeht, hat die Berichterstattung hier also einen geringen Mehrwert. Interessanter ist es, dass die Dauer der Sitzung und die generelle Bereitschaft für mehrere Neuverpflichtungen in diesem Sommer durchklingt. Pirlo hat, bei seiner ersten Trainerstation, offensichtlich das komplette Vertrauen des Vereins im Rücken und wird die Chance bekommen, sich und seine Arbeit mit der bestmöglichen Unterstützung in der Serie A und in der Champions League zu präsentieren.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Julius Eid

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

18. Juni 2021

News | Die deutsche Nationalmannschaft verlor ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Frankreich. Vor dem zweiten Spiel der EM 2021 steht die Mannschaft bereits unter Druck, allerdings ist Oliver Bierhoff optimistisch.  EM 2021: Bierhoff geht von Sieg gegen Portugal aus Am Samstag spielt die deutsche Nationalmannschaft in München gegen Portugal. Das zweite […]

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

16. Juni 2021

News | Deutschland verlor sein Auftaktspiel bei der EM 2021 gegen Frankreich. Dabei mangelte es an Torgefahr, weshalb sich Ilkay Gündogan für Leroy Sané einsetzte. Gündogan über Sané: „Wenn er das Selbstverständnis hat, ist er unglaublich“ Die deutsche Nationalmannschaft startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Frankreich in die EM 2021. Vor allem im Angriffsspiel haperte es. […]

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

16. Juni 2021

News | Frankreich startete erfolgreich in die EM 2021. Doch der Turnierfavorit hätte beinahe den Ausfall von Benjamin Pavard verkraften müssen. Pavard: „Ich war ein bisschen k.o. für 10 bis 15 Sekunden“ Frankreich überquerte direkt zu Beginn der EM 2021 eine hohe Hürde. Ein Eigentor von Mats Hummels (32) führte zum insgesamt verdienten 1:0-Erfolg über Deutschland. […]