Kuntz vor U21-EM-Finale: „Wir sind als Team insgesamt stärker“

Kuntz U21-EM
Global News

News | Stefan Kuntz führte die deutsche U21-Nationalmannschaft zum dritten Mal am Stück ins Endspiel der Europameisterschaft. Einen Tag vor dem Anpfiff zeigte er sich optimistisch.

Viel Lob für Portugal, aber Kuntz glaubt an seine U21

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat etwas überraschend das Finale der U21-EM erreicht. Trotz der vermeintlich geringeren individuellen Qualität kam sie ungeschlagen durchs Turnier. Im Endspiel wartet mit Portugal die insgesamt überzeugendste Auswahl. Auf der Pressekonferenz (via kicker) am Samstagnachmittag blickte der gut gelaunte Trainer Stefan Kuntz (58) nochmal auf den Anfang im September 2019 zurück: „Am Anfang war ich ein bisschen pessimistisch und habe gedacht ‚Oh, was soll ich damit alles so machen‘ Wie man sieht, ist ja was draus geworden.“ Besonders die Entwicklung von einzelnen Spielern „schon toll.“

 

Mit welcher Marschroute Kuntz in sein drittes EM-Finale binnen fünf Jahren gehen will, ließ er noch offen: „Alle sind fit und es könnte gut sein, dass wir mit der gleichen Formation spielen. Wir haben uns ja gegen die Niederlande den einen oder anderen taktischen Kniff einfallen lassen. Den halte ich mir auf jeden Fall noch offen – und der ist dann auch maximal noch mit einer Personalie verbunden.“ Klar ist, dass der auf die bewährte Viererkette zurückgreifen wird. Ein 4-3-3, ein 4-2-3-1 oder ein 4-4-2 mit Raute erscheine alles im Bereich des Möglichen.

Die Portugiesen setzten in ihrem Halbfinale gegen Spanien (1:0) ebenfalls auf eine Mittelfeldraute. Ohnehin stellten sie vom Start weg ihr Können unter Beweis, indem sie sehr ansehnlichen Fußball boten. Deshalb erhielten sie von Kuntz auch nur lobende Worte: „Sie haben ein sehr gutes Spielverständnis, ein wunderbares Passspiel, ein hohes Verständnis untereinander, beide Innenverteidiger spielen schon lange in den U-Teams zusammen. Es ist also eine geschlossene Mannschaft. Diese Gemeinschaft plus die individuelle Qualität, das ist die Stärke von Portugal.“

Dennoch sieht der seit 2016 amtierende Chefcoach eine realistische Chance für seine U21: „Wenn wir die Entwicklung bestätigen, wie wir sie in den letzten Spielen gezeigt haben, dann sind wir insgesamt als Team stärker und können gewinnen“. Anpfiff der mit Spannung erwarteten Begegnung ist am Sonntagabend um 21.00 Uhr.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball 

(Photo: Szilvia Micheller/ Matthias Koch)

 

Yannick Lassmann

Rafael van der Vaart begeisterte ihn für den HSV. Durchlebte wenig Höhen sowie zahlreiche Tiefen mit seinem Verein und lernte den internationalen Fußball lieben. Dem VAR steht er mit tiefer Abneigung gegenüber. Seit 2021 bei 90Plus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ähnliche Artikel

Pelé erneut ins Krankenhaus eingeliefert – Tochter gibt Entwarnung

Pelé erneut ins Krankenhaus eingeliefert – Tochter gibt Entwarnung

30. November 2022

News | Weltfußballer Pelé ist am Mittwoch erneut in ein brasilianisches Krankenhaus eingeliefert worden. Seine Tochter gab jedoch eine erste Entwarnung. Pelés Gesundheitszustand verschlechtert sich Die brasilianische Fußballlegende Pelé (82) musste am Mittwoch in ein Krankenhaus in Sao Paolo eingeliefert werden. Das berichtete ESPN Brasil. Der Gesundheitzustand des 82-Jährigen hat sich in den letzten Monaten […]

Ronaldo vor Unterschrift in Saudi-Arabien

Ronaldo vor Unterschrift in Saudi-Arabien

30. November 2022

News | Cristiano Ronaldo scheint seinen nächsten Klub gefunden zu haben. Den ehemaligen Weltfußballer zieht es wohl – für mehrere hunderte Millionen Euro – nach Saudi-Arabien zu Al Nassr. Ronaldo soll 200 Millionen Euro pro Saison kassieren Die Geschichte von Cristiano Ronaldo (37) im europäischen Fußball scheint zu enden. Wie Marca berichtet, steht der Portugiese […]

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

Nach Studie: Kopfballverbot für Schottlands Profis

28. November 2022

News | Der schottische Fußball-Verband (SFA) hat für die Profifußballer des Landes eine neue Regelung eingeführt: Am Tag vor und nach einem Spiel gibt es bald ein Kopfballverbot.  Schottland: Keine Kopfbälle vor und nach den Spielen Schottlands Profifußballer*innen dürfen bald am Tag vor und am Tag nach einem Spiel keine Kopfbälle im Training mehr ausführen. […]


'' + self.location.search