Leverkusen empfängt Dortmund – Das nächste Spektakel?

Vorschau

Vorschau | Am Samstag Nachmittag treffen Leverkusen und Dortmund aufeinander. Eine Partie, die in der Vergangenheit oft ansehnlichen Fußball versprach – und die Chancen auf ein Spektakel stehen erneut gut.

  • Beide Teams mit neuen Trainern
  • Leverkusen mit gutem Saisonstart
  • Abwehrsorgen beim BVB

Die Partie wird am Samstag um 15.30 angepfiffen und bei Sky übertragen.

Leverkusen

Bayer Leverkusen hat einen neuen neuen Trainer zum Start in die neue Saison installiert. Gerardo Seoane (42) kam von den Young Boys Bern zur Werkself und soll endlich ein paar der Klischees über den Verein zu den Akten legen. Der Klub ist schon lange im Kader spannend aufgestellt, talentierte und junge Offensivspieler finden immer wieder den Weg an den Rhein. Spektakel und attraktiven Fußball ist bei Bayer daher keine Seltenheit. Doch der Ertrag am Ende einer Saison entspricht selten den Vorschusslorbeeren. Denn auch in der letzten Saison schaffte man am Ende nicht die Qualifikation zur Champions League. Nach einem starken Start in die Hinrunde ließen die Leistungen zu wünschen übrig und Peter Bosz (57) musste seinen Platz auf der Trainerbank räumen. Der Saisonstart ist nun ebenso unter Seoane gelungen. Man sammelte sieben Punkte aus den ersten drei Spielen und auch die Leistungen an sich konnten überzeugen.

Photo by Imago

Erneut hält also die Hoffnung Einzug in Leverkusen. Das liegt sicherlich auch an Patrik Schick (25). Der Tscheche konnte bei der EM 2020 im Sommer herausragen und nahm diesen Schwung mit in die Spielzeit. In seiner zweiten Saison bei der Werkself stehen die Chancen gut, dass er sich endgültig zu den Top-Stürmern der Bundesliga gesellt. Auch Neuzugang Amine Adli (21) hat das Potential zu den positiven Überraschungen der Saison zu gehören. Nicht ohne Grund wurde der Flügelspieler von namhaften Klubs in diesem Sommer umworben. Weiterhin ist vor allem aber auch der Blick auf die Defensive spannend. Denn dort hat man im Sommer einiges an Erfahrung verloren, unter anderem beendeten die Bender-Zwillinge (32) ihre Karriere. Nun kommt mit dem heutigen Gegner die erste richtige Reifeprüfung auf das neue Gebilde zu.

Mehr Vorschauen auf den aktuellen Spieltag

Dortmund

Auch der BVB hat einen neuen Coach an der Seitenlinie. Marco Rose (44) ist der neuerwählte Hoffnungsträger in Schwarzgelb und soll ähnlich wie bei den Gastgebern Seoane alte Ärgernisse innerhalb der Mannschaft endlich abstellen. Zumindest zu Saisonbeginn sollte das allerdings noch nicht wirklich gelingen. Die Niederlage in Freiburg fiel genau in die angesprochenen Muster der Borussia. Nicht zielstrebig genug im eigenen Ballbesitz biss man sich an einer disziplinierten Verteidigung die Zähne aus und kassierte dann unnötige Gegentreffer. Auch gegen Hoffenheim hätte sich die defensive Fahrlässigkeit der Schwarzgelben fast gerächt. Nur dank dem Last-Minute-Treffer von Erling Haaland (21) konnte man die drei Punkte in der Heimat behalten. Sicherlich ist die Entwicklung unter Rose noch nicht abgeschlossen und man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass den BVB im Moment wieder große Verletzungssorgen plagen.

Die durchwachsene Defensive ist dabei besonders betroffen. Bis auf einen Kurzeinsatz konnte Abwehrchef Mats Hummels (32) noch nicht ins Geschehen eingreifen und auch Rechtsverteidiger Thomas Meunier (29) fehlt weiterhin. Das Abwehrgebilde der Borussen wird auch gegen Leverkusen kaum bei 100 % sein, auch wenn Hummels seit Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainiert. Die Chancen stehen auch deshalb nicht schlecht auf das Debüt von Marin Pongracic (23). Zwei Defensivreihen, hinter denen Fragezeichen stehen und zwei spektakuläre Offensivreihen werden das Spiel also prägen. Denn auch bei Borussia Dortmund ist der Angriff ganz klar das Glanzstück im Kader. Allen voran muss hier erneut Haaland erwähnt werden. Der Norweger zeigte sich auch in der Länderspielpause in bestechender Form. In einem Spiel, dass jederzeit in beide Richtungen kippen kann und in dem beide Mannschaften Chancen erspielen werden, kann ein Mann seiner Klasse den Schlusspunkt zu setzen.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Leverkusen: Hradecky, Frimpong, Kossounou, Tah, Bakker, Andrich, Demirbay, Wirtz, Adli, Diaby, Schick

Dortmund: Kobel, Pongracic, Hummels, Akanji, Guerreiro, Dahoud, Bellingham, Brandt, Reus, Malen, Haaland

Prognose

Die Leverkusener wirken den Ticken gefestigter als der Gast aus Dortmund, dafür sind die Schwarzgelben individuell im Angriff besser besetzt. Es wird wohl ein knappes Duell zwischen zwei Mannschaften, die ihr Heil in der Offensive suchen werden. Das könnte ansehnlich werden!

GES Edith Geuppert Pool via Norbert Schmidt

Julius Eid

Seit 2018 bei 90PLUS, seit Riquelme Fußballfan. Gerade die emotionale Seite des Sports und Fan-Themen sind Julius‘ Steckenpferd. Alleine deshalb gilt: Klopp vor Guardiola.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

RB Leipzig | Marsch: Poulsen und Forsberg „zwei Jungs, die für die Mannschaft arbeiten“

RB Leipzig | Marsch: Poulsen und Forsberg „zwei Jungs, die für die Mannschaft arbeiten“

27. September 2021

News | Am Dienstagabend empfängt RB Leipzig den Club Brügge. Erstmals seit eineinhalb Jahren sind auch Fans in bei einem Champions-League-Heimspiel der Sachsen dabei. Gulasci: „Es ist etwas Besonderes“ Auf der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Duell mit dem Club Brügge zeigte sich Kapitän Peter Gulasci voller Vorfreude auf die Rückkehr der eigenen Fans. „Es ist etwas Besonderes, wir […]

Karriereende? Huntelaar kickt auf Amateurebene in der Heimat

Karriereende? Huntelaar kickt auf Amateurebene in der Heimat

27. September 2021

News | Klaas-Jan Huntelaar hat sich leise von der großen Fußballbühne verabschiedet. Aktuell kickt er auf Amateurebene in der Heimat für VV HC’03. Huntelaar mit vorzeigbarer Karriere Einer der wohl bekanntesten und erfolgreichsten Torjäger der jüngeren Bundesligageschichte hat dem Profifußball den Rücken gekehrt. Klaas-Jan Huntelaar (38) hat seine Schuhe allerdings nicht an den Nagel gehängt, […]

Reus und Haaland: Einsatz gegen Sporting kommt wohl zu früh

Reus und Haaland: Einsatz gegen Sporting kommt wohl zu früh

27. September 2021

News | Borussia Dortmund musste zuletzt mit Marco Reus und Erling Haaland auf zwei wichtige Akteure verzichten. Ein Einsatz gegen Sporting Lissabon in der Champions League könnte offenbar noch zu früh kommen. Brandt eine Option, Reus und Haaland wohl außen vor Gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) musste Borussia Dortmund auf Kapitän Marco Reus (32) und Torjäger […]


'' + self.location.search