Ligue 1 Vorschau | Bordeaux vs Monaco – Welche Auswirkungen hat das Trainerchaos?

Global News

Am heutigen Sonntagnachmittag empfängt die Girondins aus Bordeaux die AS Monaco zum 3. Spieltag der Ligue 1. Bei den Gastgebern brennt schon jetzt der Baum, nach einem unruhigen Sommer folgte ein unruhiger Saisonstart. In Monaco sieht es derweil etwa anders aus. 

 

Anpfiff der Partie ist heute, am Sonntag , 17 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Bordeaux: Nach Poyet ist vor Henry?

Die Entlassung von Trainer Gus Poyet kam einem Paukenschlag gleich, nachdem sich der Trainer der Girondins auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor einer Woche derart kritisch über die Vereinsführung äußerte. Stürmer Laborde wurde gegen den Willen des Trainers verkauft, Poyet war, vorsichtig ausgedrückt, stinksauer und tat dies auch kund. Die ersten beiden Saisonspiele in der Liga wurden zudem verloren, Superstar Malcom wurde verkauft und auch das Hinspiel in den Playoffs zur Europa League (2:1-Sieg zuhause gegen Mariupol) war alles, nur nicht überzeugend.

Für die Girondins geht es jetzt vor allem darum so schnell wie möglich die Trainerfrage zu klären. Thierry Henry gilt als Topkandidat, der bereits zugesagt haben soll, allerdings sind noch Details auszuarbeiten. Gegen die AS Monaco muss Bordeaux nun versuchen etwas Zählbares mitzunehmen, damit man nicht den kompletten Fehlstart mit 0 Punkten aus 3 Spielen hinlegt. Der Druck für den neuen Trainer wäre dann nur noch größer. Klar ist jedenfalls, dass die Ambitionen auch in dieser Saison wieder um die europäischen Plätze mitzuspielen bereits zu einem solch frühen Zeitpunkt der Saison einen gehörigen Dämpfer erlitten haben.

 

AS Monaco: Den Saisonstart vergolden

Nach dem Verkauf von Thomas Lemar und der kurz vor dem Saisonstart erfolgten Abgabe von Keita Balde gestaltete sich der Saisonstart etwas schwierig. 4 Punkte aus 2 Spielen sind aber eine gute Bilanz für Leonardo Jardim und seine Monegassen, sodass man durchaus zufrieden sein kann. Mit einem Sieg in Bordeaux würde man die eigene Ausbeute noch einmal verbessern und die Ambitionen hinsichtlich des erneuten Einzugs in die Champions League noch einmal untermauern.

Die Monegassen verfüge über eine sehr talentierte Mannschaft und haben viele Möglichkeiten gerade in der Offensive zu rotieren. Zuletzt spielten Mboula, Lopes, Jovetic und Falcao, nun könnte Jardim aber eine Änderung vornehmen. Gerade Grandsir und der junge Geubbels sind Kandidaten, der gegen Lille zumeist wirkungslose Mboula könnte ersetzt werden. Monaco will sich, bevor Mitte September die englischen Wochen mit der Champions League beginnen, so gut es geht oben festsetzen, im Idealfall schon ein Punktepolster auf Klubs wie OL oder OM herausarbeiten.

 

Prognose

Gerade aufgrund der Situation in Bordeaux ist die AS Monaco favorisiert. Die Gäste haben eine fluide, variable Offensive und viel individuelle Klasse auf dem Platz. Können sie diese gewinnbringend einsetzen, wird man die Unruhe bei der Girondins schnell merken. Ein knapper Auswärtssieg ist dementsprechend realistisch. 

 

Mögliche Aufstellungen

Bordeaux: Costil, Palencia, Pablo, Koundé, Poundje, Otavio, Lerager, Plasil, de Preville, Kalu, Mendy

AS Monaco: Subasic, Touré, Jemerson, Glik, Barreca, Aholou, Tielemans, Grandsir (Ait Bennasser), Rony Lopes, Jovetic, Falcao

 

 

 (Photo by Christof Koepsel/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vertrag bis 2023: Renato Augusto kehrt zu Corinthians zurück

Vertrag bis 2023: Renato Augusto kehrt zu Corinthians zurück

23. Juli 2021

News | Renato Augusto kehrt zurück in die Heimat und schließt sich Corinthians São Paulo an. Zuvor war der Brasilianer unter anderem in China und der Bundesliga aktiv. Renato Augusto: Rückkehr in die Heimat zu Corinthians Der Name Renato Augusto (33) dürfte vielen Bundesliga-Fans noch ein Begriff sein. Der Brasilianer spielte einst drei Jahre lang […]

Ausschreitungen nach Achtelfinal-Aus: Spieler von Boca Juniors angeklagt

Ausschreitungen nach Achtelfinal-Aus: Spieler von Boca Juniors angeklagt

22. Juli 2021

News | Die Spieler der Boca Juniors haben sich nach dem Achtelfinal-Aus in der Copa Libertadores mit Gegner, Polizei und Sicherheitskräften angelegt.  Boca Juniors: Spieler nach Achtelfinal-Aus wütend Nachdem sich einige Spieler der Boca Juniors nach dem Achtelfinal-Aus in der Copa Libertadores sehr unrühmlich verhalten haben, werden sie nun angeklagt. Das berichtete jetzt BBC. Insgesamt […]

Alle zwei Jahre WM? Afrika unterstützt Pläne der FIFA

Alle zwei Jahre WM? Afrika unterstützt Pläne der FIFA

20. Juli 2021

News | Die FIFA denkt laut über die Durchführung der Weltmeisterschaft im Zweijahresrhythmus nach. Unterstützung erhält sie dabei vom afrikanischen Fußballverband. CAF-Präsident Motsepe: „Afrika könnte der größte Nutznießer einer FIFA-WM alle zwei Jahre sein“ Unter der Federführung des umtriebigen Präsidenten Gianni Infantino (51) will die FIFA den Abstand zwischen Weltmeisterschaften von vier auf zwei Jahre […]


'' + self.location.search