Ligue 1 Vorschau | Guingamp muss beim Meister PSG antreten

Global News

Zum Abschluss des 35. Spieltags empfängt der diesjährige Meister PSG die Gäste vom EA Guingamp (21 Uhr, DAZN). Im heimischen Prinzenpark möchte man die Saison ligaintern weiter vergolden, während die Gäste wohl um die goldene Ananas spielen. 

 

PSG

Für PSG geht es dieses Jahr einzig darum die Meisterschaft mit weiteren Siegen zu vergolden. Mit 90 Punkten und einem sensationellen Torverhältnis von 104:23 stehen die Pariser vollkommen zurecht als Meister fest. Trotz recht frühem Champions League-Aus und dem Verletzungspech von Superstar Neymar, haben sich die Hauptstädter die Meisterschaft nicht nehmen lassen und wollen die Fans weiterhin begeistern. Nach der Bekanntgabe, dass Trainer Unai Emery den Klub im Sommer verlassen wird, möchte auch der Spanier eine gelungene Abschlusstournee seiner Paris-Zeit feiern. Gelingt der Start dazu heute?

Emery muss heute verletzungsbedingt Diarra, Verratti, Ben Arfa und Neymar verzichten.

(CHRISTOPHE ARCHAMBAULT/AFP/Getty Images)

Guingamp

EA Guingamp überragte am vergangenen Wochenende und siegte überraschend mit 3:1 gegen die AS Monaco. Die Überzahl wurde gekonnt ausgenutzt und der Tabellen-Dritte aus dem Stadion geschossen. Auch wenn es eigentlich nur noch um die goldene Ananas geht, so war die Freude über den Überraschungscoup immens. Auch sonst lief es für Guingamp in den letzten Wochen richtig gut, 13 Punkte aus vier Spielen sprechen für sich. Allerdings gilt es auch eine Serie zu brechen, seit 2001 konnten die Gäste keinen Treffer mehr bei PSG erzielen und verloren die letzten sechs Auswärtsspiele in Paris mit einem Torverhältnis mit 22:0.

Trainer Antoine Kombouaré hat weder gesperrte, noch verletzte Spieler zu verzeichnen und kann aus dem Vollen schöpfen.

(Photo by DAMIEN MEYER / AFP)

Prognose

Der Meister ist ohne Frage deutlicher Favorit. Die bestehende Serie gegen Guingamp macht den Gästen wenig Mut, doch mit dem entstandenen Selbstvertrauen gibt man sich nicht geschlagen und will die nächste Überraschung schaffen. Das Team von Unai Emery dagegen will seine Liga-Saison weiter vergolden und die nächsten drei Punkte einfahren.

Mögliche Aufstellungen

PSG: Areola – Alves, Thiago Silva, Kimpembe, Kurzawa – Lo Celso, Rabiot, Pastore – Mbappe, Cavani, Draxler

Guingamp: Johnsson – Pereira, Kerbrat, Sorbon, Ikoko – Didot, Blas – Briand, Grenier, Benezet – Thuram

Steffen Gronwald

Steffen verfolgt primär den Vereinsfußball, fühlt sich im deutschen Ober- und Unterhaus zu Hause - verfolgt zugleich aber auch La Liga und die Premier League intensiv. Ob Offensivspektakel oder "park the Bus", fesseln tut ihn beides, zudem steht bei ihm auch der Schiedsrichter im Fokus. Seit 2016 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

EM 2021 | Bierhoff: „Müssen gegen Portugal gewinnen, bin sehr optimistisch“

18. Juni 2021

News | Die deutsche Nationalmannschaft verlor ihr erstes Spiel bei der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Frankreich. Vor dem zweiten Spiel der EM 2021 steht die Mannschaft bereits unter Druck, allerdings ist Oliver Bierhoff optimistisch.  EM 2021: Bierhoff geht von Sieg gegen Portugal aus Am Samstag spielt die deutsche Nationalmannschaft in München gegen Portugal. Das zweite […]

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

EM 2021 | Gündogan hält Plädoyer für Sané

16. Juni 2021

News | Deutschland verlor sein Auftaktspiel bei der EM 2021 gegen Frankreich. Dabei mangelte es an Torgefahr, weshalb sich Ilkay Gündogan für Leroy Sané einsetzte. Gündogan über Sané: „Wenn er das Selbstverständnis hat, ist er unglaublich“ Die deutsche Nationalmannschaft startete mit einer 0:1-Niederlage gegen Frankreich in die EM 2021. Vor allem im Angriffsspiel haperte es. […]

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

EM 2021 | Nach Zusammenprall: Pavard verlor kurzzeitig das Bewusstsein

16. Juni 2021

News | Frankreich startete erfolgreich in die EM 2021. Doch der Turnierfavorit hätte beinahe den Ausfall von Benjamin Pavard verkraften müssen. Pavard: „Ich war ein bisschen k.o. für 10 bis 15 Sekunden“ Frankreich überquerte direkt zu Beginn der EM 2021 eine hohe Hürde. Ein Eigentor von Mats Hummels (32) führte zum insgesamt verdienten 1:0-Erfolg über Deutschland. […]