Nach Zürich nun Paris: Die FIFA bezieht offenbar zweites Quartier

FIFA Logo Flagge
Global News

News | Offenbar wird die FIFA ein zweites Quartier beziehen. Neben dem Hauptsitz in Zürich wird man seine Zelte wohl in der französischen Hauptstadt Paris aufschlagen. 

FIFA will zweites Quartier in Paris aufschlagen

Laut Informationen der Süddeutschen Zeitung und Le Monde plant die FIFA einen Umzug nach Paris. Der Hauptsitz in Zürich wird natürlich weiter bestehen bleiben, Paris soll als zweites Quartier dienen. Dem Bericht zufolge will der Verband in der französischen Hauptstadt unter anderem die Beziehung zu der französischsprachigen Fußballwelt verbessern.



Allerdings soll auch ein besseres Verhältnis mit der UNESCO im Interesse der FIFA liegen. Während der Verband in der Schweiz enorme steuerliche Vorteile genossen hat, bleibt es abzuwarten, wie sich dies in Frankreich darstellen wird. Jedoch soll die FIFA nicht auf solche Privilegien bestanden haben. Interessant bei dem neuen Standort ist die neuerliche Nähe zu Katar. Das Gebäude, welches der Verband beziehen wird, beherbergt eine private Kunstsammlung der katarischen Königsfamilie.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Angeblich sollen die Emirate pro Jahr eine Million Euro als Miete überweisen. Pikant: Einige Stadtbezirke weiter ist der Sitz der Nationalen Finanzstaatsanwaltschaft, die wegen Privatkorruption und des Verdachts auf Bildung einer „kriminellen Vereinigung“ gegen die FIFA ermittelt. Nicht erst seit der Vergabe der Weltmeisterschaft an Katar steht der Verband im Fokus offizieller Behörden, das zeigte der Trubel rund um die WM 2006. FIFA-Präsident Gianni Infantino (51) geriet zuletzt immer wieder in den Fixpunkt der Kritik. Zuletzt sorgte Infantino für Trubel, mit der Idee, dass die WM künftig alle zwei Jahre stattfinden soll.

Und auch die Rolle hinter und rund um die gescheiterten Pläne der Super League ist noch ungeklärt. Mehrere der beteiligten Vereine betonten, dass sie bei der Idee die Rückendeckung von Infantino und der FIFA gehabt hätten. Etwaige Ermittlungen gegen Infantino wurden in der Vergangenheit immer wieder eingestellt.

Photo: Petter Arvidson / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Alves über mögliche Barcelona-Rückkehr: „Einziger Ort auf der Welt, an dem ich ein Zuhause habe“

Alves über mögliche Barcelona-Rückkehr: „Einziger Ort auf der Welt, an dem ich ein Zuhause habe“

16. Oktober 2021

News | Beim FC Barcelona ist Alves eine Vereinslegende. In einem Interview bekundete er seine Verbundenheit zum Verein und zeigte sich für neue Aufgaben bereit. Alves sieht sich immer noch für neue Herausforderungen bereit Momentan ist Dani Alves (38) vereinslos. Bis September spielte die Barça-Legende zuletzt zwei Jahre lang für Sao Paulo in Brasilien. Dort […]

Angers-Verteidiger Thomas nach 1:2-Niederlage bei PSG: „Ich habe diese VAR-Sache langsam satt“

Angers-Verteidiger Thomas nach 1:2-Niederlage bei PSG: „Ich habe diese VAR-Sache langsam satt“

16. Oktober 2021

News | Am gestrigen Freitagabend musste sich Angers mit 1:2 gegen PSG geschlagen geben. Angers-Verteidiger Thomas übte heftige Kritik an der Elfmeterentscheidung des Schiedsrichtergespanns, die zum Siegtreffer für PSG führte. Thomas kritisiert Elfmeter-Entscheidung gegen Angers Nach der knappen 1:2-Niederlage gegen PSG am gestrigen Freitagabend kritisierte Angers-Verteidiger Romain Thomas (33) den Schiedsrichter und die mangelhafte Anwendung des VAR. […]

Sir Alex: “Cristiano Ronaldo verdient den Ballon d´Or!“

Sir Alex: “Cristiano Ronaldo verdient den Ballon d´Or!“

16. Oktober 2021

News | Sir Alex Ferguson hat einen klare Meinung bei der Wahl des Ballon d´Or. Für den Schotten ist Cristiano Ronaldo der Favorit. Ballon d´Or: Sir Alex zieht Ronaldo vorne Wenn sich das Ende des Kalenderjahres anbahnt, beginnen auch regelmäßig die Diskussionen um Ballon d´Or. Während diese Auszeichnung über fast eine Dekade zu einem Duell […]


'' + self.location.search