Napoli | Kein Rabatt für Juventus Turin bei Milik

Global News

News | Nach der Verpflichtung von Victor Osimhen darf Arkadiusz Milik Napoli nun verlassen. Das präferierte Ziel soll wohl Juventus Turin sein.

Milik – Mit Juventus schon einig

Nachdem sich die SSC Napoli mit Arkadiusz Milik (26) nicht über einen neun Vertrag einigen konnte, gab Präsident de Laurentiis (71) bekannt, dass der Pole seinen Verein verlassen werde. Durch die Verpflichtung von Victor Osimhen (21) hat man Nägel mit Köpfen gemacht, ein Verkauf soll noch in diesem Sommer über die Bühne gehen.

Laut einem Bericht der Redaktion von Gianluca di Marzio, konnte sich Milik bereits mit Juventus Turin einigen. Die „alte Dame“ sehe in dem Stürmer einen verlässlichen Torschützen, der insbesondere vor dem Tor eiskalt agiere. Lediglich eine Einigung mit der SSC Napoli fehle noch und da sich der Verein aus dem Süden Italiens oft als harter Verhandlungspartner präsentiert, könnte sich eine Einigung hinziehen.

Juventus soll es bisher nur mit einem Spielertausch und Bonis versucht haben, wovon die SSC wenig beeindruckt sein soll. Ein Transfer könnte sich also noch hinziehen.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by Marco Rosi/Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Manchester City besiegt Chelsea dank Gabriel Jesus

Manchester City besiegt Chelsea dank Gabriel Jesus

25. September 2021

Mit Chelsea und Manchester City trafen die beiden heißesten Titelkandidaten Englands aufeinander. Nach langem Abtasten bot sich ein spektakuläres Spiel.

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

Rose & Gladbach: Ein Projekt mit abruptem Ende

24. September 2021

Spotlight | Marco Rose kehrt an diesem Wochenende zu seiner alten Wirkungsstätte in Gladbach zurück. Sein Abgang wird bis heute kritisch gesehen, bietet aber vor allem ein Lehrbeispiel über den modernen Fußball. Rose, Gladbach und Projekte Marco Rose (44) war schon nach seiner Zeit bei RB Salzburg ein gefragter Mann auf dem Trainermark. So soll […]

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

WM-Reformpläne | Wenger: „Ich bin bereit, dieses Risiko einzugehen“

23. September 2021

News | Die FIFA steht einmal mehr in den Schlagzeilen. Momentan wird darüber debattiert, ob die Weltmeisterschaft künftig alle zwei statt vier Jahre stattfinden soll. Arsene Wenger gilt dabei als ein Befürworter der Reformpläne. Wenger: „Wenn wir so weitermachen, fahren wir gegen die Wand“ Arsene Wenger ist einer der großen Befürworter in der aktuellen Debatte um […]


'' + self.location.search