Neapel-Präsident: Vergangenheit erschwert ManCity-Gespräche wegen Koulibaly

Global News

News | Kalidou Koulibaly ist einer der besten Verteidiger der italienischen Serie A. Unter anderem Manchester City wird mit dem Senegalesen in Verbindung gebracht.

Neapel: Koulibaly-Poker bleibt kompliziert

Doch der Poker um Kalidou Koulibaly (29) ist kompliziert. Manchester City gehört zu den Kandidaten auf eine Verpflichtung des Spielers, allerdings liegt noch kein konkretes Angebot vor. Laut Aurelio de Laurentiis (71), dem Präsidenten der SSC Neapel, aus gutem Grund.

„Wie können wir normale und seriöse Gespräche mit Manchester City führen? Sie wollen nicht direkt mit uns verhandeln, wegen des Jorginho-Deals vor zwei Jahren“, wird de Laurentiis vom italienischen Journalisten Fabrizio Romano zitiert. 

Damals stand ein Wechsel des italienischen Mittelfeldspielers zu den Skyblues schon unmittelbar bevor, ehe die SSC Neapel Jorginho zu Chelsea verkaufte. Doch wie sind die Entwicklungen und Aussagen rund um den Verteidiger einzuordnen?

Neapel-Poker mit Koulibaly

Die Verantwortlichen der Partenopei wissen auch, dass Koulibaly nur noch für einen gewissen Zeitraum eine hohe Ablösesumme einbringt. Dass der Spieler den Wunsch verspürt, noch einmal außerhalb Italiens zu spielen, ist sehr gut vorstellbar. Angesichts seines Vertrags bis 2023 könnte man in Neapel sehr gelassen sein, de Laurentiis weiß aber auch, dass mit steigendem Alter der Verkaufswert des Verteidigers sinkt.

Derzeit gibt es nur wenige konkrete Gerüchte. Mehrere Klubs beobachten den Senegalesen, Gespräche werden aber nicht geführt. De Laurentiis versucht gegenwärtig offenbar, den Namen Koulibaly medial zu pushen und die Präsenz aufrecht zu erhalten.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

 (Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Europarat fordert: Fifa muss Obergrenze für Berater-Provisionen einführen

Europarat fordert: Fifa muss Obergrenze für Berater-Provisionen einführen

26. Januar 2022

News | Die Fifa sollte ihre Regeln für Vermittler verschärfen, um die Höhe an Provisionen zu begrenzen, so die Forderung des einflussreichen Europarates. Berater: Europarat fordert Deckelung und Transparenz Am heutigen Mittwoch wird der Europarat eine Reihe von Forderungen an die Fifa richten. Eine Obergrenze für den Betrag, den Vermittler bei einer Transaktion verdienen können, und […]

Brentford verlängert mit Trainer Thomas Frank

Brentford verlängert mit Trainer Thomas Frank

24. Januar 2022

News | Aufsteiger Brentford verlor zuletzt vier Spiele in Folge. Trainer Thomas Frank soll dem Verein dennoch lange erhalten bleiben. Thomas Frank verlängert mit Brentford Der Brentford FC ist seit dieser Spielzeit in der Premier League zu finden, große Anlaufschwierigkeiten hatte der Klub in Englands oberster Spielklasse allerdings nicht. Im Moment stehen die „Bees“ auf […]

Vitor Pereira Trainerkandidat bei Everton

Vitor Pereira Trainerkandidat bei Everton

24. Januar 2022

News | Die Trainersuche bei Everton läuft auf Hochtouren. Auch Vitor Pereira soll ein Kandidat für die Toffees sein. Everton mit Interesse an Vitor Perreira Nach der Entlassung von Rafa Benitez (61) steht weiter ein Fragezeichen hinter der Trainerposition bei Everton. Interims-Coach Duncan Ferguson () konnte bei seinem ersten Spiel als Hauptverantwortlicher wenig Eigenwerbung betreiben, […]


'' + self.location.search