Prominente Konkurrenz: Schalke weiter an Nicolas Pepe interessiert

Global News

Der 23-jährige Angreifer Nicolas Pepe vom OSC Lille ist derzeit in aller Munde. Der Ivorer legt in der Ligue 1 eine hervorragende Saison hin, war in 13 Spielen an 15 Toren beteiligt und ist einer der Hauptgründe für den überragenden Saisonstart des Klubs. Schon im Sommer wollte der FC Schalke 04 Pepe dem Vernehmen nach verpflichten, dieser blieb jedoch in Lille. 

 

Beim FC Schalke 04 war man sich einig, dass Pepe der richtige Spielertyp für den Klub ist. Domenico Tedesco, Christian Heidel, Axel Schuster und auch die Scoutingabteilung des Klubs schwärmten von Pepe, der noch bis 2022 in Lille unter Vertrag steht. Der gute Saisonstart des 23-jährigen bestätigt diese Einschätzungen vollkommen.

Wie die „SportBild“ nun berichtet, suchen die „Königsblauen“ weiter nach einer Verstärkung für den Offensivbereich, ein hochkarätiger Spieler soll kommen. Christian Heidel erklärte auf Nachfrage: „Pepe gehört zu einer Gruppe von Spielern die für die ganz großen Klubs infrage kommen.“ Zuletzt wurde er mit Vereinen wie Manchester City oder dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Aber: Der FC Schalke 04 wird die Situation von Pepe weiterhin verfolgen und in Zukunft versuchen auch Topspieler in den Ruhrpott zu locken. Clemens Tönnies sagte bereits vor einem Jahr, dass Spitzenspieler ihren Preis haben. Zudem deuten sich in der Offensive Veränderungen an, Di Santo und Konoplyanka sind nur zwei Kandidaten, die möglicherweise wechseln könnten, spätestens im Sommer. Und in der Champions League ist der Achtelfinaleinzug mehr als nur realistisch und würde einen enormen Geldsegen für Schalke 04 bedeuten. Einen Vorstoß auf dem Transfermarkt würde dies natürlich begünstigen, unabhängig davon ob nun bei Nicolas Pepe oder einem anderen Spieler mit hoher Qualität.

 

Photo by DENIS CHARLET / AFP

Manuel Behlert

Vom Spitzenfußball bis zum 17-jährigen Nachwuchstalent aus Dänemark: Manu interessiert sich für alle Facetten im Weltfußball. Seit 2017 im 90PLUS-Team. Lässt sich vor allem von sehenswertem Offensivfußball begeistern.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

17. September 2021

News | Stuttgart-Coach Pellegrino Matarazzo hat sein Bedauern für den Abschied von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger ausgedrückt. Gleichzeitig war er darum bemüht, das Thema nicht zu nah an die Mannschaft herankommen zu lassen. Beziehung zu Hitzlsperger „sehr gut“ Pellegrino Matarazzo (43) gab zu Protokoll, er habe sich damals „nicht nur für den Verein entschieden, sondern auch […]

Europa League: Bayer Leverkusen belohnt sich für starke zweite Hälfte

Europa League: Bayer Leverkusen belohnt sich für starke zweite Hälfte

16. September 2021

News | Die Europa League steht in den Startlöchern. Zum Auftakt in die neue Spielzeit empfing Bayer Leverkusen den Ungarischen Meister Ferencvaros. Nach anfänglichen Problemen gewannen die Gastgeber am Ende mit 2:1 (1:1). Europa League: Leverkusen mit Arbeitssieg Für Bayer Leverkusen startete die Partie denkbar schlecht. Nach acht Minuten war Tokmac Nguen durch und musste frei […]

PSG | Messi bringt Geldregen nach Paris

PSG | Messi bringt Geldregen nach Paris

15. September 2021

News | Seit der Ankunft von Lionel Messi kann PSG signifikante Einnahmen verzeichnen. Die Erwartungen an die Verpflichtung des Argentiniers wurden sogar übertroffen. PSG verdient an Messi Große Superstars bringen oft, gerade nach einem Wechsel, große Verkaufszahlen bei Trikots ein. Dass konnte man bei Cristiano Ronaldos (36) Wechseln zu Juventus Turin und Manchester United beobachten, […]


'' + self.location.search