PSG scheitert mit Last-Minute-Offerte für Gueye

Global News

Obwohl Idrissa Gueye sogar eine Transferanfrage einreichte, bleibt der FC Everton hart. Selbst eine Last-Minute-Offerte aus Paris konnte die Toffees nicht umstimmen…

Gueye muss bleiben

Wie Sky Sports UK berichtet, hat Paris Saint-Germain etwas mehr als eine Stunde vor Transferschluss das Gebot für Idrissa Gueye (29) auf 30 Millionen Euro erhöht. Zu wenig für Everton, wo der Mittelfeldakteur eine zentrale Rolle spielt. Auch diese Offerte wurde abgelehnt.

Gueye, so Sky, sei sehr enttäuscht, dass die Toffees ihm einen Traumwechsel zu PSG verwehrt haben.

(Photo by Ian Kington/AFP/Getty Images)

Chris McCarthy

Gründer und der Mann für die Insel. Bei Chris dreht sich alles um die Premier League. Wengerball im Herzen, Kick and Rush in den Genen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Vertrag bis 2023: Renato Augusto kehrt zu Corinthians zurück

Vertrag bis 2023: Renato Augusto kehrt zu Corinthians zurück

23. Juli 2021

News | Renato Augusto kehrt zurück in die Heimat und schließt sich Corinthians São Paulo an. Zuvor war der Brasilianer unter anderem in China und der Bundesliga aktiv. Renato Augusto: Rückkehr in die Heimat zu Corinthians Der Name Renato Augusto (33) dürfte vielen Bundesliga-Fans noch ein Begriff sein. Der Brasilianer spielte einst drei Jahre lang […]

Ausschreitungen nach Achtelfinal-Aus: Spieler von Boca Juniors angeklagt

Ausschreitungen nach Achtelfinal-Aus: Spieler von Boca Juniors angeklagt

22. Juli 2021

News | Die Spieler der Boca Juniors haben sich nach dem Achtelfinal-Aus in der Copa Libertadores mit Gegner, Polizei und Sicherheitskräften angelegt.  Boca Juniors: Spieler nach Achtelfinal-Aus wütend Nachdem sich einige Spieler der Boca Juniors nach dem Achtelfinal-Aus in der Copa Libertadores sehr unrühmlich verhalten haben, werden sie nun angeklagt. Das berichtete jetzt BBC. Insgesamt […]

Alle zwei Jahre WM? Afrika unterstützt Pläne der FIFA

Alle zwei Jahre WM? Afrika unterstützt Pläne der FIFA

20. Juli 2021

News | Die FIFA denkt laut über die Durchführung der Weltmeisterschaft im Zweijahresrhythmus nach. Unterstützung erhält sie dabei vom afrikanischen Fußballverband. CAF-Präsident Motsepe: „Afrika könnte der größte Nutznießer einer FIFA-WM alle zwei Jahre sein“ Unter der Federführung des umtriebigen Präsidenten Gianni Infantino (51) will die FIFA den Abstand zwischen Weltmeisterschaften von vier auf zwei Jahre […]


'' + self.location.search