PSV Eindhoven | Zoff zwischen Roger Schmidt und Mohamed Ihattaren – Raiola: „Da wird dilettantisch gehandelt“

Weitere Ligen

News | Roger Schmidt strich Mohamed Ihattaren vor dem Topspiel gegen Ajax aus dem Kader der PSV Eindhoven. Mittlerweile herrscht ein riesiger Streit um den jungen Offensivstar.

PSV Eindhoven: Ihattaren fällt negativ auf

Vor dem Topspiel der Eredivisie zwischen Eindhoven und Ajax (1:1) hat PSV-Trainer Roger Schmidt (53) Mohamed Ihattaren (19) aus dem Kader geschmissen. Nach Informationen des Algemeen Dagblad hat sich das niederländische Talent vor dem Europa-League-Spiel gegen Olympiakos (2:1) daneben benommen. Ihattaren stand nicht in der Startformation und verärgerte mit seinem darauffolgenden Verhalten Trainer und Teamkollegen. Schmidt betonte öffentlich, dass man dem Talent helfen wolle, aber dieser nicht auf die Angebote des Vereins eingehe. Solange er sich nicht professionell verhalten will, habe er keine Chance, zitiert ihn transfermarkt.de. 

Den Vorwürfen widerspricht nun Mino Raiola (53), der Ihattaren vertritt. In Eindhovens Dagblad teilt er mächtig gegen die PSV aus: „Da wird vom Verein gelogen und dilettantisch gehandelt.“ (Übersetzung via transfermarkt.de) 

Raiola und Schmidt werden keine Freunde mehr

Dass der 19-Jährige langfristig in Eindhoven bleibt, lässt er offen. „Ich kann die Zukunft nicht vorhersagen“, so Raiola. Die Erklärung des Klubs zur Ausbootung Ihattarens kritisiert er ebenfalls gewohnt deutlich. So kommunizierte die PSV, dass der Offensivstar seine Chance nicht genutzt habe, in den Kader zu kommen und die Spieler diese Entscheidung mittrugen. „Das ist doch nicht richtig, oder? Es liegt auch eine nachweisbare Lüge vor, weil zum Beispiel die Spieler die Entscheidung nicht voll unterstützen. Das ist es, was PSV vorgab. Sie baten sogar um eine kollektive Stellungnahme, die aber abgelehnt wurde“, teilt er mit. 

Raiola wird wohl auch keine innige Beziehung mehr zu Schmidt aufbauen: „Was wird jetzt passieren? Es ist sehr einfach für mich, ich handle immer im Interesse des Spielers. Zwischen Roger Schmidt und mir wird es nicht gut laufen, das kann ich schon sagen.“

Der Vertrag von Ihattaren bei PSV Eindhoven läuft noch bis 2022. Am Offensivspieler waren in der Vergangenheit viele ausländische Klubs interessiert.

Mehr News und Stories rund um den internationalen Fußball

(Photo by Photo Prestige/Soccrates/Getty Images) 

Damian Ozako

Als Kind von Tomas Rosicky verzaubert und von Nelson Haedo Valdez auf den Boden der Tatsachen zurückgebracht worden. Geblieben ist die Leidenschaft für den (offensiven) Fußball. Seit 2018 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

Deutsche Exportschlager: Wie machen sich Gosens, Götze und Max?

31. Juli 2021

Spotlight | In dieser Ausgabe unserer Serie „Deutsche Exportschlager“ beleuchten wir heute Robin Gosens, Mario Götze und Philipp Max. Während Gosens bei der EM 2021 auch die Allgemeinheit auf sich aufmerksam machen konnte, machen Götze und Max in der Eredivisie von sich Reden.  EM 2021: Gosens tritt ins Rampenlicht „In meiner Dorf­truppe in Rhede war […]

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

90PLUS-Transferticker: Lautaro Martinez „auf dem Markt“ – Kouame nach Freiburg?

31. Juli 2021

Willkommen zum 90PLUS-Transferticker zum Sommer-Fenster 2021. Hier versuchen wir euch über abgeschlossene Deals, Gerüchte und mehr auf dem Laufenden zu halten. Der Inhalt aktualisiert sich automatisch.      Photo: Alessio Tarpini / Imago

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

Verlässt Mascarell Schalke in Richtung Moskau?

30. Juli 2021

News | Zwischen Omar Mascarell und dem FC Schalke 04 besteht Einigkeit hinsichtlich einer Trennung. Ein Abnehmer wurde jedoch noch nicht gefunden. Mit Lok Moskau gibt es immerhin einen neuen Kandidaten. Schröder über Lok-Interesse an Mascarell: „Sie haben sich erkundigt“ Der FC Schalke 04 ist angesichts der finanziellen Situation zwingend auf Transfereinnahmen angewiesen. Mit Omar Mascarell (28), der […]


'' + self.location.search