Ronaldo wehrt Atalantas Meister-Angriff ab

11. Juli 2020 | Global News | BY Hendrik Wiese

Am 32. Spieltag trafen sich Juventus Turin und Atalanta BC zum absoluten Topspiel der Serie A. Bis kurz vor Schluss führte “La Dea”, ehe Ronaldo per Elfmeter den Angriff in Richtung Meisterschaft abwehrte.

Atalanta macht das Spiel – und geht in Führung

Kurz vor Beginn des Spiels musste Gian Piero Gasperini seine Startelf auf einer Position wechseln. Robin Gosens verletzte sich beim Aufwärmen, Timothy Castagne ersetzte den Deutschen auf der linken Wing-Back Position. In der Spitze lief das Trio Ilicic, Zapata, Gomez auf.

Beim Spiel des 1. gegen den 3. dominierten die Gäste aus Bergamo die Anfangsminuten. 70% Ballbesitz sprachen nach 15 Minuten eine eindeutige Sprache, Duvan Zapata (6.) und Josip Ilicic (12.) vergaben zunächst erste Chancen, doch nach einem Geniestreich von Papu Gomez, nutzte Zapata seine zweite Gelegenheit und brachte Atalanta in Führung.

Juve sah keinen Stich, den ersten harmlosen Roller brachte Dybala in der 18. Minute auf das Tor von Gollini. Die alte Dame war mit der offensiven Power des Champions League-Viertelfinalisten total überfordert, Cristiano Ronaldo fand im ersten Durchgang gar nicht statt. Wenn es gefährlich wurde, dann lediglich über Dybala. Nach einer starken Ballannahme verpasste er in der 32. Minute das Tor nur knapp.

Elfmeter bringt Juve zurück in die Partie

Das Tempo aus der ersten Halbzeit konnte Atalanta nicht in die zweite Halbzeit transportieren, doch auch Juve war über weite Teilen kreativlos. So kam es, wie es kommen musste. Dybala flankte den Ball von außen in die Mitte und traf dabei den Unterarm von de Roon, weshalb Schiedsrichter Giacomelli auf den Punkt zeigte, Cristiano Ronaldo gleichte aus.

Beide Trainer wechselten mit Gomez/Ilicic und Dybala vergleichsweise früh ihre Leistungsträger aus, was die Intensität der Partie gut darlegt. In der 75. erhielt der eingewechselte Malinovskyi die große Gelegenheit, Atalanta wieder in Führung zu bringen, doch der Schuss ging knapp am Pfosten vorbei. Zwei Minuten später tauchte CR7 vor dem Tor der Gäste auf, doch Gollini parierte.

Zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit machte Atalanta den Meisterschaftskampf vermeintlich wieder spannend. Einen Gewaltschuss von Malinovskyi konnte Szczesny nichts entgegensetzen. Doch in der 90. Minute war es wieder ein Handelfmeter, inklusive Tor von Ronaldo, der die Meisterschaft wohl entscheidet.

Weitere News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by MARCO BERTORELLO/AFP via Getty Images)

Hendrik Wiese

Aufgewachsen mit dem Spielstil von Bastian Schweinsteiger bevorzugt Hendrik spielerische Dominanz und technisch ansehnlichen Fußball. Seit Dezember 2019 ist er für 90PLUS unterwegs, bevorzugt im deutschen Oberhaus.


Ähnliche Artikel