UEFA-Boss Ceferin über Super League: „Gut, dass es passiert ist“

Aleksander Ceferin (UEFA)
Global News

News | Aleksander Ceferin hat sich rund um die Super League noch einmal geäußert und betont, wie kritisch er das Ganze sieht. Dennoch habe die Thematik auch was positives.

Ceferin über Super League: „Es ist vorbei“

In einem Interview mit Telegraph Sport hat sich UEFA-Präsident Aleksander Ceferin (53) erneut zu der Super-League-Thematik geäußert und betont, dass er dem Ganzen auch etwas positives abgewinnen kann. „In gewisser Weise ist es sehr gut, dass das passiert ist, denn es lag immer in der Luft – große Clubs gegen den Rest“, sagte Ceferin. Demnach ist der Slowene froh, „dass es passiert ist“.



Desweiteren gab er Einblicke in die Gemütslage der Menschen, mit denen er zu tun hat. „Als ich nach Slowenien zurückkam, hielt mich eine alte Dame mit einem Stock auf der Straße an und sagte: ‚Danke, dass Sie gegen diese Bastarde kämpfen'“, gab Ceferin zum Besten. „Und sie sieht sich keinen Fußball an. Es ist eine gesellschaftliche Sache“, betonte er. Zudem machte er sich für das bestehende Modell der Champions- und Europa League stark. „Villarreal aus einer Stadt mit 50.000 Einwohnern hat die Europa League gewonnen“, sagte er. „Sie haben es auf dem Spielfeld gewonnen. Das ist ein klares Zeichen“, ergänzte Ceferin. Jeder Verein soll dazu in der Lage sein, Trophäen zu gewinnen, erklärte er.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Die Super League hat laut Ceferin keine Zukunft. „Selbst die ahnungslosesten Menschen auf der Welt verstehen, dass es vorbei ist“, konstatierte der 53.Jährige.  „Man hat nationale Ligen, man hat europäische Wettbewerbe und man muss sich qualifizieren. Das ist die Essenz des Fußballs!“

Photo: Niall Carson / Imago

Sarom Siebenhaar

Die Oranje-Connection entfachte seine Leidenschaft für den HSV. Durch zahlreiche Tiefen schmecken die vereinzelten Höhen umso süßer. Schätzt attraktiven Offensivfußball genauso wie kämpferische Höchstleistungen. Internationaler Top-Fußball findet sich nicht nur in den Big Five. Seit 2021 bei 90PLUS.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

VfB Stuttgart: Matarazzo bedauert Abschied von Hitzlsperger

17. September 2021

News | Stuttgart-Coach Pellegrino Matarazzo hat sein Bedauern für den Abschied von Vorstandschef Thomas Hitzlsperger ausgedrückt. Gleichzeitig war er darum bemüht, das Thema nicht zu nah an die Mannschaft herankommen zu lassen. Beziehung zu Hitzlsperger „sehr gut“ Pellegrino Matarazzo (43) gab zu Protokoll, er habe sich damals „nicht nur für den Verein entschieden, sondern auch […]

Europa League: Bayer Leverkusen belohnt sich für starke zweite Hälfte

Europa League: Bayer Leverkusen belohnt sich für starke zweite Hälfte

16. September 2021

News | Die Europa League steht in den Startlöchern. Zum Auftakt in die neue Spielzeit empfing Bayer Leverkusen den Ungarischen Meister Ferencvaros. Nach anfänglichen Problemen gewannen die Gastgeber am Ende mit 2:1 (1:1). Europa League: Leverkusen mit Arbeitssieg Für Bayer Leverkusen startete die Partie denkbar schlecht. Nach acht Minuten war Tokmac Nguen durch und musste frei […]

PSG | Messi bringt Geldregen nach Paris

PSG | Messi bringt Geldregen nach Paris

15. September 2021

News | Seit der Ankunft von Lionel Messi kann PSG signifikante Einnahmen verzeichnen. Die Erwartungen an die Verpflichtung des Argentiniers wurden sogar übertroffen. PSG verdient an Messi Große Superstars bringen oft, gerade nach einem Wechsel, große Verkaufszahlen bei Trikots ein. Dass konnte man bei Cristiano Ronaldos (36) Wechseln zu Juventus Turin und Manchester United beobachten, […]


'' + self.location.search