Montag, Oktober 26, 2020

Neapel | Milik kritisiert Klub für Verhalten beim Wechsel-Theater

Empfehlung der Redaktion

Jamal Musiala – Das große Versprechen des FC Bayern

Jamal Musiala gehört definitiv zu den Gewinnern des Saisonstarts. Der Deutsch-Engländer erkämpfte sich einen Platz im hochdekorierten...

Weißt du noch? 13. März 2017: ManUtd vs Chelsea – Als “The Special One” zum “Judas” wurde

Als "Happy One" kehrte "The Special One" im Sommer 2013 zu seinem Herzensverein Chelsea zurück. Doch die zweite Liaison...

Weißt du noch? 21. April 2012: FC Barcelona vs Real Madrid – CR7 sorgt für “Calma” & die Ära Guardiola endet

Die sportliche Dominanz des FC Barcelona in den Jahren 2008-2011 sucht wahrscheinlich bis heute seinesgleichen. Der Erfolg des Teams...

News | Die Zukunft von Arkadiusz Milik war in diesem Transfersommer ein großes Thema. Nun hat der Stürmer Stellung bezogen und sich von dem Verhalten der SSC Neapel enttäuscht gezeigt.

Mehrere gescheiterte Wechsel

Nach einem überaus ereignisreichen Transfersommer hat Arkadiusz Milik (26) erstmals über seine Situation bei der SSC Napoli gesprochen. Dem polnischen Portal “sportowefakty.wp.pl” (Übersetzung via transfermarkt.de) erläuterte der Mittelstürmer, weshalb es in den letzten Wochen nicht zu dem angestrebten Wechsel gekommen ist. Man habe ihn vor die Wahl gestellt, seinen 2021 auslaufenden Vertrag zu verlängern oder den Verein zu verlassen. “Ich habe entschieden, dass ich etwas Neues ausprobieren möchte, einen anderen Ort. (…) Das Profileben ist kurz, ich bin 26 Jahre alt. Ich möchte weiter wachsen, ein besserer Fußballer sein”, erklärte Milik. Zu einem Wechsel kam es aber nicht.

“Es gab Interesse von gewissen Teams und es gab Gespräche”, so Milik. Der polnische Nationalstürmer wurde bei Juventus Turin, der AS Roma und AC Florenz gehandelt. Mit einem Klub war er sich sogar einig. “Damit ein Transfer erfolgreich ist, muss eine Einigung erzielt werden. Zwischen dem Spieler und beiden Klubs. Von meiner Seite gab es grünes Licht. Die Klubs haben sich nicht geeinigt. Und ich blieb in Neapel.”

Milik will auf Neapel zugehen

Napoli hat mit dem Team, zu dem ich wollte, nicht kommuniziert. Ich glaube nicht, dass irgendein Spieler sich bewusst für eine Situation entschieden hätte, in der er freiwillig mehrere Monate auf der Tribüne ist. Das ist nicht schön für mich”, erklärte Milik weiter. Auch mit dem 26-Jährigen hat die SSC kein klärendes Gespräch nach dem Deadline Day geführt. Dass er weder für den Ligabetrieb noch für die Europa League gemeldet wurde, erfuhr Milik aus den Medien. “Der Mangel an Kommunikation war unprofessionell. Ich denke, dass ich am Ende nicht gut behandelt wurde. Es gibt im Klub auch andere Spieler, die ihren Vertrag nicht verlängert haben und um diese ist es ruhig”, stellte der ehemalige Leverkusen-Spieler klar.

Zuletzt musste Milik zusammen mit anderen aussortierten Spielern abseits des Mannschaftstrainings seine Übungen machen. Dennoch ist der Pole bereit, noch einmal mit den Neapel-Verantwortlichen zu sprechen. “Ich weiß nicht, ob das etwas daran ändert, dass sie mich vom Spielen fernhalten. Wir werden sehen, wie es läuft. Ich bin offen, zu kooperieren.” Bis Januar 2021 ist er in jedem Fall außenvor und damit der teuerste Tribünenspieler der Welt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

Foto: IMAGO

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Hertha BSC | Cunha vor vorzeitiger Vertragsverlängerung

News | Im Januar dieses Jahres wechselte Matheus Cunha (21) von RB Leipzig zur Hertha und unterschrieb einen Vertrag bis 2024. Dieser...

West Ham | Spieler sprechen sich für langfristigen Moyes-Verbleib aus

News | Seitdem David Moyes (57) von Manuel Pellegrini (67) übernommen hat, läuft es wieder bei den Hammers. Deshalb macht sich die...

Harnik packt aus: “Vor Spielen habe ich manchmal Schweißausbrüche mit kaltem Schweiß bekommen”

News | Seit dieser Saison spielt Martin Harnik (33) beim TuS Dassendorf - in der Hamburger Oberliga. Seine Profikarriere hat er beendet,...

“Seine Leistung ist gar nicht hoch genug zu bewerten” – Reaktionen zum Seifert-Rücktritt

News | Nachdem Christian Seifert (51) schon aus dem DFB-Präsidialausschuss zurückgetreten ist, gab er nun bekannt, auch seinen 2022 auslaufenden Vertrag bei...

90PLUS On Air - Der Podcast

Nach Derbyniederlage | Conte unter Zugzwang?

Am 4. Spieltag der höchsten italienischen Spielklasse kam es zum brisanten "Derby della Madonnina" zwischen Inter und dem AC. Für Milan ging...

Serie A | Ist Atalanta reif für den Titel?

Die Transferphase ist nun endgültig vorüber, sodass alle Teams adäquat beurteilt werden können. Laut vielen Experten scheint dieses Jahr die Stunde von...

CSN | Scudetto in Gefahr: Rennt Pirlo die Zeit davon?

On Air | Die Serie A ging am Wochenende in die zweite Runde und sorgte direkt mit zwei Krachern für eine Menge...
600FollowerFolgen
12,346FollowerFolgen