Dienstag, November 24, 2020

Juventus und Sarri verhandeln über Vertragsauflösung

Empfehlung der Redaktion

Bundesliga-Teams vor dem vierten Europapokalspieltag: Erste (Vor-)Entscheidungen in Sicht!

In dieser Woche findet der vierte Gruppenspieltag in der UEFA Champions League und Europa League statt. Gleich...

Immer das Gleiche zwischen Tottenham & ManCity, Liverpool auf dem Zahnfleisch zum Rekord

7 Awards - Premier League | Manchester City erlebte am neunten Spieltag gegen Tottenham ein Déjà-vu. Liverpool...

Bundesliga | Golden Boy Haaland, Verzweiflung auf Schalke und Spektakel in Hoffenheim

Der achte Spieltag in der Bundesliga ist vorüber und nach der Länderspielpause war gleich einiges geboten! Das...

News | Juventus Turin und ihr letztjähriger Trainer Maurizio Sarri befinden sich in Gesprächen über die Auflösung des noch laufenden Arbeitsvertrags. Grund soll vor allem sein, dass Sarri wieder als Trainer arbeiten möchte. Aber auch Juventus hat großes Interesse daran.

Sarri wurde im Sommer beurlaubt

Juventus Turin und ihr ehemaliger Trainer Maurizio Sarri (61) verhandeln nach Informationen des Goal.com-Korrespondenten Romeo Agresti über die Auflösung des laufenden Vertrags. Sarri wurde im Sommer nach dem enttäuschenden Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Olympique Lyon (0:1 und 2:1) entlassen. Daran konnte auch die souverän gewonnene Meisterschaft nichts ändern. Seinen Platz nahm etwas überraschend der Trainerneuling und ehemalige Spieler der Alten Dame, Andrea Pirlo (41) ein. Bisher wurde der Vertrag zwischen Sarri und dem Verein nicht aufgelöst, wodurch dieser noch zwei weitere Jahre Gültigkeit besitzt.

Juventus will nicht mehr zahlen, Sarri will wieder arbeiten

(Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Juventus versucht demnach bereits seit einigen Wochen, Sarri von einer Auflösung des Vertrags zu überzeugen. Die Italiener, die finanziell nicht auf Rosen gebettet sind, wollen dringend ihre Ausgaben senken. Bisher hatte Sarri allerdings wohl kein Interesse daran. Doch nun ist er an dem Punkt angekommen, dass er wieder arbeiten möchte. Einen Namen konnte sich der 61-jährige vor allem bei der SSC Neapel machen, mit der er um die Meisterschaft mitspielte und einen sehr attraktiven Spielstil pflegte. Nach Turin kam er über die Zwischenstation Chelsea FC, mit denen er die Europa League gewinnen konnte. Auch in der Liga konnte er einen starken dritten Platz belegen. Wo es Sarri nach der Vertragsauflösung hin verschlagen könnte, ist noch nicht bekannt.

Mehr News und Storys rund um den internationalen Fußball

(Photo by JONATHAN NACKSTRAND/AFP/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

News

Leipzig | Kommt Szoboszlai im Winter, wenn Salzburg CL-Achtelfinale verpasst?

News | RB Leipzig will Dominik Szoboszlai von RB Salzburg verpflichten. Offenbar hat der 20-Jährige seinen Wechselwunsch bereits für den Winter hinterlegt,...

Hoffenheim | Milan und Barcelona an Talent Bogarde interessiert?

News | Die AC Milan und der FC Barcelona haben offenbar Interesse an Melayro Bogarde von der TSG Hoffenheim. Der 18-Jährige ist...

Barcelona | Font hofft auf Verbleib von Messi

News | Victor Font kandidiert im Januar bei der Präsidentschaftswahl des FC Barcelona. Sollte er das Amt übernehmen, will er als eine...

Schalke 04 und Michael Reschke beenden Zusammenarbeit!

News | Die sportliche Krise beim FC Schalke 04 nimmt immer größere Ausmaße an. Die Niederlagenserie will nicht enden, zudem gab es zuletzt Gerüchte...

90PLUS On Air - Der Podcast

Serie A | Mkhitaryan und die Roma auf Titelkurs?

Das Titelrennen in der höchsten italienischen Spielklasse ging am Wochenende in die achte Runde und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem...

Inter weiter sieglos | Hat Conte sein Feuer verloren?

Ein weiterer Spieltag in der Serie A ging am Sonntag zu Ende und sorgte wieder einmal für einige Überraschungen. Vor allem Tabellenführer...

Juventus | Hilft CR7 der alten Dame wieder auf die Beine?

Am Montag ging der sechste Spieltag in der höchsten italienischen Spielklasse zu Ende und sorgte wieder für einige Überraschungen. Vor allem Inter...
600FollowerFolgen
12,336FollowerFolgen