Donnerstag, Dezember 12, 2019
No menu items!

La Liga Vorschau | Huesca empfängt Spitzenreiter Barcelona – Ein weiterer Schritt Richtung Meisterschaft?

Empfehlung der Redaktion

Premier League | Trainergeschichten und Liverpool marschiert weiter

On Air | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine bittere Erkenntnis...

Solskjaers Kopf aus der Schlinge? Bittere Erkenntnis für Pep & konkurrenzlose Reds

7 Awards - Premier League | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine...

Bundesliga | Gisdol-Fehlstart, Dortmunder Spielfreude und Richter-Fehlschuss

Der 14. Spieltag der Bundesliga ist vorüber und das Wochenende hatte einige spannende Geschichten parat. Der FC...

Vorschau | Der FC Barcelona kann heute beim Tabellenletzten einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Allerdings sind die Prioritäten derzeit klar verteilt, die Katalanen verzichten auf eine Hand voll Stars. Reicht es dennoch, um den Pflichtsieg einzufahren?

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 16:15 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

SD Huesca

Der Aufsteiger spielt in seiner Premierensaison eine durchaus mutige Saison, die letztlich aber nicht von allzu viel Erfolg gekrönt ist. Man steht derzeit auf dem letzten Platz in der Tabelle und hat sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Aus den letzten fünf Partien konnte man lediglich zwei magere Pünktchen erbeuten, gegen Vigo und Levante gab es jüngst je ein torreiches Unentschieden. Gegen diese direkte Konkurrenz könnte dies aber zu wenig gewesen sein, die Mannschaft von Trainer Francisco Rodriguez braucht dringend Siege, um das Wunder vom Klassenerhalt erreichen zu können.

Mit dem FC Barcelona hat Huesca bislang noch keine guten Erfahrungen gemacht. Wettbewerbsübergreifend gab es drei Duelle zwischen den beiden Mannschaften, alle gingen an die Katalanen. Das Torverhältnis in diesen Spielen liegt bei 20:3 für Barcelona, eine mehr als eindeutige Statistik. Das Hinspiel in dieser Saison ging mit 8:2 an Barca. Obwohl Huesca in der ersten Halbzeit mutig und zielstrebig aufspielte, musste man sich in Halbzeit Zwei dem eigenen Schicksal ergeben, der Qualitätsunterschied war letztlich einfach zu groß. Sieht das heute anders aus?

Francisco Rodriguez muss heute verletzungsbedingt auf die Defensivakteure Insua, Luisinho, Miramon und Akapo verzichten.

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

FC Barcelona

Der FC Barcelona ist ein weiteres Mal das Maß aller Dinge und hat das ersehnte Triple fest im Visier. Doch zwischen den beiden Champions League Duellen mit Manchester United gilt erstmal der Ligaalltag. In La Liga liegt man derzeit mit elf Punkten Vorsprung auf dem Platz an der Sonne, hat das mit Abstand beste Torverhältnis und schwimmt auf der Erfolgswelle. Wettbewerbsübergreifend konnten die Katalanen neun der letzten zehn Spiele gewinnen, eine beeindruckende Bilanz.

Dennoch zeigte sich Barca zuletzt nicht immer in perfekter Verfassung, gegen Villarreal ließ man beispielsweise vier Gegentreffer zu und im Old Trafford war der Begriff Dominanz eher fehl am Platz. Die Mannschaft wirkte teils unkonzentriert, fahrig und erlaubte sich ungewöhnlich viele Fehler im Kurzpassspiel. Vor dem Highlight unter der Woche kann die Mannschaft von Ernesto Valverde nun nochmal zeigen, zu was sie in Stande ist. Ein Sieg beim Kellerkind sollte, in Normalfall, nur Formsache sein.

Der FC Barcelona reiste gestern mehr oder weniger freiwillig ohne eine Reihe an Stars gen Huesca. So blieben Busquets, Roberto, Rakitic, Messi und die gelb gesperrten Piqué und Suarez im heimischen Barcelona. Zudem fallen Vermaelen und Rafinha verletzungsbedingt aus. Vor dem wichtigen Rückspiel im Viertelfinale der Champions League wird also mächtig rotiert.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Prognose

Trotz einiger Rotationen wäre alles andere als ein Auswärtssieg eine große Überraschung. Doch der FC Barcelona zeigte sich in der Vergangenheit immer wieder ideenlos, sofern Lionel Messi nicht auf dem Platz stand. Kann da ein Kollektiv aus Arthur, Coutinho, Malcom und Co. als Ersatz dienen oder gelingt dem Außenseiter Huesca tatsächlich die dringend benötigte Überraschung?

Mögliche Aufstellung

SD Huesca: Santamaria – Herrera, Etxeita, Mantovani, Pulido, Galan – Musto, Rivera, Gomez – Avila, Hernandez

FC Barcelona: ter Stegen – Semedo, Lenglet, Umtiti, Alba – Arthur, Vidal, Alena – Malcom, Prince, Coutinho

(Photo by David Ramos/Getty Images)

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Atuell

Liverpool sticht Gladbach bei Minamino aus

News | Wie aus dem Nichts berichteten heute mehrere Medien, dass der FC Liverpool unmittelbar vor einer Verpflichtung von Takumi Minamino von RB...

Rakitic bleibt bis Saisonende in Barcelona

News | Ivan Rakitic, der kroatische Mittelfeldspieler des FC Barcelona, wird seit geraumer Zeit mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Vor allem die...

FCN-Stürmer Ishak vor Wechsel nach Paderborn

News | Der SC Paderborn zeichnet sich vor allem durch freches und forsches Offensivspiel aus, dennoch fehlt es manchmal an den nötigen Knipserqualitäten....

Fiorentina: Ribery muss operiert werden

News | Vor kurzem verletzte sich Franck Ribery im Spiel der Fiorentina gegen den Lecce am Knöchel. Weitere Untersuchungen des Franzosen ergaben nun,...

90PLUS On Air - Der Podcast

0FollowerFolgen
11,612FollowerFolgen

Mehr

- Advertisement -