Dienstag, Dezember 10, 2019
No menu items!

La Liga Vorschau |Real Madrid vs Valladolid – Ein alter Bekannter soll es richten

Empfehlung der Redaktion

Premier League | Trainergeschichten und Liverpool marschiert weiter

On Air | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine bittere Erkenntnis...

Solskjaers Kopf aus der Schlinge? Bittere Erkenntnis für Pep & konkurrenzlose Reds

7 Awards - Premier League | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine...

Bundesliga | Gisdol-Fehlstart, Dortmunder Spielfreude und Richter-Fehlschuss

Der 14. Spieltag der Bundesliga ist vorüber und das Wochenende hatte einige spannende Geschichten parat. Der FC...
Nico Scheck
Nico Scheck
Redakteur

Vorschau | Viele Verletzte, dafür alte Bekannte: Real Madrid empfängt im ersten Heimspiel in dieser Saison Real Valladolid und muss dabei auf zahlreiche Offensivstars verzichten. Dennoch zählt nach dem geglückten Auftakt bei Celta Vigo nur eines: die nächsten drei Punkte.

Anpfiff der Partie ist am Samstag, 19:00 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

Real Madrid baut auf alte Bekannte

Der Auftakt ist geglückt. Trotz einiger Ausfälle konnte sich Real Madrid am ersten Spieltag in La Liga mit 3:1 bei Celta Vigo durchsetzen. Überraschend dabei: Gareth Bale stand in der Startelf. Und: Er spielte gut. So gut, dass sich sein Trainer Zinédine Zidane nun auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Real Valladolid zu einem Lob hinreißen ließ:

Er hat in Vigo gut gespielt, auch defensiv eine tolle Arbeit gemacht. Das ist wichtig. Gareth muss so weitermachen. Alle werden wichtig sein, ich werde auf alle zählen. Was sich geändert hat, ist, dass er bleiben wird. 

Übersetzung via “Real Total”

Bale ist also wieder wichtig. Gut möglich, dass der Waliser auch beim Heimdebüt von Beginn an starten wird. Denn mit Eden Hazard (Oberschenkelverletzung), Marco Asensio (Kreuzband- und Meniskusriss), Rodrygo (Oberschenkelverletzung) und Brahim Díaz (Oberschenkelverletzung) fallen weiterhin vier Offensivkräfte aus.

Zudem dürfte auch Mariano Díaz nicht im Kader stehen. Der Mittelstürmer steht vor einem Wechsel – Ziel noch unbekannt. Hinzu kommt, dass auch Taktgeber Luka Modric nach seinem Platzverweis gegen Vigo nur auf der Tribüne Platz nehmen wird.

Möglicherweise die Chance für James? Auch über ihn sprach Zidane auf der PK, betonte dessen Wichtigkeit. Auf die Frage, ob der Kolumbianer denn gegen Valladolid in der Startelf stehen wird, antwortete er jedoch nur knapp: “Das wird man sehen. Wir werden mit elf Spielern beginnen, drei können eingewechselt werden und wir sind insgesamt 24. Man wird es am Samstag sehen.”

Real Valladolid kommt mit breiter Brust nach Madrid

Auch für Real Valladolid hat die Saison mehr als ordentlich angefangen. Etwas überraschend siegte das Team von Trainer Sergio mit 2:1 bei Real Betis. Mehr noch als am ersten Spieltag ist Valladolid nun auch im Santiago Bernabéu der klare Außenseiter. Dennoch muss sich der Verein von Besitzer Ronaldo (ja, DER Ronaldo) nicht verstecken, im Gegenteil.

Die erste Partie hat Selbstbewusstsein gebracht und auch wenn der große Gegner aus Madrid die erste Partie gewonnen hat, offenbarte er noch einige Schwächen. Schwächen, die Valladolid ausnutzen möchte.

Bis auf den angeschlagenen Luismi (Sprunggelenksverletzung) wird Sergio wohl aus den Vollen schöpfen können. Gut möglich, dass er dabei auf die gleiche Elf setzen wird, die ihm auch in Sevilla die drei Punkte beschert hat. Möglicherweise sind es nach diesem zweiten Spieltag noch mehr.

Prognose

Die Rollenverteilung ist klar. Real Madrid ist trotz der langen Verletztenliste der haushohe Favorit und wird die positive Stimmung aus dem Saisonstart weiter mitnehmen wollen. Doch der Gegner Real Valladolid kommt ebenfalls mit breiter Brust ins Bernabéu. Ein Selbstläufer sieht anders aus.

Ihr wisst es besser? Macht mit bei unserem Gratis-Tippspiel!

Mögliche Aufstellung

Real Madrid: Courtois – Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo – Kroos, Casemiro, Isco – Bale, Benzema, Vinícius

Real Valladolid: Masip – Moyano, Olivas, Salisu, Martínez – Antoñito, Alcaraz, Míchel, Plano – Guardiola, Ramirez

Nico Scheck

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

- Advertisement -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Atuell

Ancelotti Topkandidat beim FC Everton!

News | Carlo Ancelotti hat mit dem SSC Neapel heute die K.O.-Runde in der Champions League erreicht. Doch hinter den Kulissen wird der...

Everton | Vitor Pereira steht nicht für das Traineramt zur Verfügung

News | Nach der Trennung von Marco Silva sucht der FC Everton nach einem neuen Trainer. Zuletzt wurde vor allem Vitor Pereira ins...

S04 | Nübel-Berater: Spielzeit wichtig, Wechsel mit Leihe keine Option!

News | Wie sieht die Zukunft von Torhüter Alexander Nübel aus? Diese Frage beschäftigt derzeit die Medien, aber auch die Anhänger des FC...

Premier League | Trainergeschichten und Liverpool marschiert weiter

On Air | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine bittere Erkenntnis und Liverpool marschiert weiter. Der...

90PLUS On Air - Der Podcast

0FollowerFolgen
11,606FollowerFolgen

Mehr

- Advertisement -