Sonntag, Dezember 15, 2019
No menu items!

La Liga Vorschau | Real Madrid bei Problemkind FC Villarreal gefordert – Hazard fehlt weiter

Empfehlung der Redaktion

Ist Håland die Ideallösung für Dortmund?

Der Name Erling Håland ist seit mehreren Wochen beinahe täglich in diversen internationalen Sportmedien zu finden. Der...

Premier League | Trainergeschichten und Liverpool marschiert weiter

On Air | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine bittere Erkenntnis...

Solskjaers Kopf aus der Schlinge? Bittere Erkenntnis für Pep & konkurrenzlose Reds

7 Awards - Premier League | Ein Trainer befreit seinen Kopf aus der Schlinge, ein anderer hat eine...
Nico Scheck
Nico Scheck
Redakteur

Vorschau | Barça hat gepatzt – und Real Madrid möchte das ausnutzen. Zum Abschluss des dritten Spieltags in La Liga gastieren die Königlichen beim FC Villarreal. Ein Team, das Real in der jüngeren Vergangenheit immer wieder vor Probleme gestellt hat.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21 Uhr, live auf DAZN (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

FC Villarreal: Besserung? Fehlanzeige!

Eigentlich sollte doch alles besser werden. Nach einer schwachen abgelaufenen Saison mit einem enttäuschenden Rang 14 am Ende ging der Blick beim FC Villarreal wieder gen Europapokal. Der Saisonstart offenbarte aber ähnliche Schwächen, wie schon ein Jahr zuvor. Das Resultat: Ein wildes 4:4 gegen Aufsteiger Granada und eine 1:2-Schlappe bei UD Levante. Keine Frage: Villarreal steht schon jetzt wieder unter Druck.

Dabei könnte Real Madrid genau der richtige Gegner sein. Denn seit 2015 holte “El Submarino amarillo” vier Remis gegen die Madrilenen und sogar zwei Siege bei drei Niederlagen.

Um endlich zurück in die Erfolgsspur finden zu können, muss das Team von Trainer Javier Calleja allerdings deutlich abgezockter werden. Sowohl gegen Granada als auch gegen Levante verspielte Villarreal eine Führung. Und obwohl man in beiden Partien eigentlich gut spielte, stehen Callejas Mannen nun mit nur einem Zähler da. Ausgerechnet gegen Real soll alles besser werden.

Real Madrid: Zidane spricht über “Transfer-Bomben”

Auch Real Madrid ist noch immer nicht so ganz in der neuen Saison angekommen. Das 1:1 am zweiten Spieltag gegen Real Valladolid machte das nur allzu deutlich. Dennoch herrscht Zuversicht bei den Königlichen, auch wenn Zinédine Zidane nach wie vor auf einige Leistungsträger verzichten muss.

Eden Hazard und Rodrygo (beide Oberschenkelverletzung) dürften nach der Länderspielpause wieder voll angreifen. Ersterer wurde sogar in die belgische Nationalmannschaft berufen, was Zidane übel aufstößt:

Rechtlich gesehen kann er mitreisen, zum Arzt gehen. Aktuell ist Hazard aber nicht einsatzfähig. So ist es. Wir wissen das und er weiß es auch. Ich hoffe, dass das berücksichtigt wird. Nicht nur zum Wohle Reals, sondern auch zum Wohle Belgiens.

Übersetzung via Real Total

Hinzu kommen die Ausfälle von James Rodríguez (Schollenmuskel), Marco Asensio (Meniskus- und Kreuzbandriss), Brahim Diaz und Isco (beide Oberschenkel). Doch die Verletzten waren nicht das einzige Thema auf der Pressekonferenz vor der Partie.

So sprach Zidane auch über potenzielle Neuzugänge, ehe das Transferfenster am 2. September schließt. Keylor Navas könne den Verein noch verlassen, über Alphonse Aréola wollte er nicht sprechen, schob aber vielsagend nach:

Bis Montag kann alles passieren. Eine Transfer-Bombe… oder zwei Bomben.

Übersetzung via Real Total

Und die Partie bei Villarreal? Die sei die wichtigste Partie der Saison. Immerhin sei es die nächste Partie. Logisch! Auch Zidane wird die maue Bilanz gegen den kommenden Gegner kennen. Die der jüngeren Vergangenheit hat er immerhin als Coach selbst mit geprägt. Am dritten Spieltag der neuen Saison dann ja möglicherweise zum Positiven.

Prognose

Real Madrid geht als klarer Favorit in die Partie. Neben dem massiven qualitativen Unterschieden scheint der FC Villarreal noch immer nicht das Tief überwunden zu haben, das nun schon seit über einem Jahr anhält. Dennoch ist Zidane gewarnt. Die Bilanz zeigt, warum.

Die möglichen Aufstellungen

FC Villarreal: Fernández – Gaspar, Albiol, Torres, Moreno – Chukwueze, Cazorla, Iborra, Gómez – Moreno, Todo Ekambi

Real Madrid: Courtois – Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo – Modric, Casemiro, Kroos – Bale, Benzema, Vinícius Júnior

Nico Scheck

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Atuell

Hernandez fehlt Bayern auch zum Rückrundenstart

News | In der Defensive hat der FC Bayern in dieser Saison mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen. Niklas Süle wird bis zum Ende...

SGE | Rebic-Rückkehr kein Thema

News | Eintracht Frankfurt hat in dieser Saison einige Probleme, zuletzt verlor man mit 0:1 gegen Schalke 04. Im Frankfurt Umfeld wird über...

Palacios nach Leverkusen: Vertrag bis 2025!

News | In den letzten Wochen gab es einige Gerüchte, wonach Exequiel Palacios unmittelbar vor einem Wechsel zu Bayer Leverkusen stehen soll. Offenbar fehlen...

Ist Håland die Ideallösung für Dortmund?

Der Name Erling Håland ist seit mehreren Wochen beinahe täglich in diversen internationalen Sportmedien zu finden. Der 19-jährige Norweger, der noch bis...

90PLUS On Air - Der Podcast

0FollowerFolgen
11,610FollowerFolgen

Mehr

- Advertisement -